1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ist dieser Aufbau möglich?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Mancunian, 25. April 2007.

  1. Mancunian

    Mancunian Junior Member

    Registriert seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    25
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich habe gerade von meiner Freundin grünes Licht für den Aufbau einer Satanlage bekommen. Da der Vermieter es nicht erlaubt, muss ich den Spiegel mit Balkonständer auf der Loggia verstecken. Deshalb habe ich auch die Digidish 45 im Auge, für Astra 19,2 Ost sicherlich ausreichend.

    Jetzt habe ich mir folgende Aufstellung überlegt bzw. so sind die Gegebenheiten auf dem Balkon:

    [​IMG]
    Ich habe hier in Hannover für den Astra 19,2 Ost einen relativen Azimut von 11,9 Ost und eine Elevation von 29,5. Das müsste doch eigentlich hinhauen, oder? Man müsste dann nur den Spiegel hoch genug am Balkonständer anbringen, dass er über das Balkongeländer "hinwegschauen" kann.

    Ach so, ganz vergessen, das Geländer ist natürlich das, wo der Satellitenstrahl durchgeht, die anderen drei Seiten sind vermauert, da es eine Loggia ist. Muss eigentlich der gesamte Spiegel über das Balkongeländer schauen oder nur der Mittelpunkt?
     
  2. provence

    provence Junior Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    131
    Ort:
    M
  3. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Ist dieser Aufbau möglich?

    Da muss aber doch noch Einiges beachtet werden, damit der Empfang auch klappt:

    1
    Selbst eine 33er reicht locker aus - bei den Platzverhältnissen auf einem Balkon oder einer Loggia ist zudem eine möglichst kleine, aber mit guten Reserven ausgestattete 33er die bessere Wahl. Nur glaubt offenbar niemand, dass die Leistung voll ausreicht - so wie ich selbst auch, bis ich es erprobt habe.

    2
    Der Azimuthwert für Hannover beträgt 11,9 Grad - wie du schon schreibst. Bei einem Westbalkon kann es also knapp werden. Am besten dazu einmal den Sonnenstand um etwa 12:53 Uhr (also schnell mit einer Kamera bereit machen) beobachten, da dann der Azimuthwinkel der Satellitenposition entspricht.

    [​IMG]

    3
    Etwas knapp könnte es aber vor allem auch mit der Elevation werden. Im Bereich des Lichtsegments aus -2- muss die Schüssel aufgestellt werden und gleichzeitig mit der Unterkante (nicht nur der Mitte der Schüssel) etwa doppelt so weit von der Oberkante der Brüstung entfernt sein, wie diese hoch ist. Das entspricht über dem Daumen einem Einfallswinkel von 30 Grad.

    Bei 1m Brüstungshöhe muss auf der Grundlinie ein Abstand von 1,70m eingehalten werden. Auch die Seitenflanken der Schüssel dürfen nicht abgeschattet sein. Besser noch mal selbst eine kleine Skizze mit den genauen Maßen zeichnen - oder praktisch ausprobieren.

    Aus dem gezeigten Winkel wäre der Empfang durch die Gitterstäbe der Brüstung sicher viel zu stark beeinträchtigt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2007
  4. lupus111

    lupus111 Silber Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Beiträge:
    601
    AW: Ist dieser Aufbau möglich?

    völlig unwissenschaftlich würde ich folgendes sagen: bei der gezeichneten Lage würde ich sagen, Du wirst sicher guten Empfang haben, wenn die Oberkante der Schüssel mit dem obersten Rand der Brüstung eine Linie bildet. Kann aber auch sein, Du kannst noch etwas tiefer gehen. Auch würde ich noch etwas zur Hauswand zurück gehen mit dem Ständer. Aber das alles ist doch einfach und schnell verschiebbar, kannst Du einfach ausprobieren! Aber auf keinen Fall die Schüssel so sehr hoch setzen wie man das öfters an Balkonen sieht. Das Signal kommt nicht gerade von vorn, sondern schräg von oben!
     
  5. AW: Ist dieser Aufbau möglich?

    Eine kleine Arcon 43 wäre auch überlegenswert;)
     
  6. Mancunian

    Mancunian Junior Member

    Registriert seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    25
    AW: Ist dieser Aufbau möglich?

    Geht leider nicht, dann steht der Spiegel vor der Balkontür.

    Auch mit Twin-LNB? Technisat bietet diese Kombination nicht an, da wird es ja sicher einen Grund für geben.

    Ich bin jetzt noch nicht ganz so schlau geworden. Aber mir ist selber eine Idee gekommen:
    Kann ich mich nicht einfach um 12.53 auf meinen Balkon setzen, und zwar mit dem Gesicht dorthin, wo ich den Spiegel platzieren möchte. Dann schaue ich genau in die Sonne (mit Sonnenbrille auf natürlich) nehme einen Besenstiel und lege diesen so über das Balkongeländer, dass er von meinem Gesicht aus genau auf die Sonne zeigt. Dann richte ich ihn noch so aus, dass er eine Neigung von 30 Grad hat. Meinen Spiegel stelle ich dann so auf, dass seine Unterkante oberhalb des Besenstiels oder seiner Verlängerung ist. Das müsste doch gehen oder nicht?

    Nach simplesats Berechnungen müsste man bei einem Winkel von 30 Grad und einer Brüstungshöhe von einem Meter etwa 1,70m Abstand halten. Habs gerade nachgerechnet, Tangensfunktion, lang lang ist's her... Wenn ich den Spiegel so positionieren möchte, dass seine Oberkante auf Höhe der des Balkons ist, ergibt sich für eine Digidish 45 etwa 77cm und für eine Digidish 33 etwa 56cm. Das sollte eigentlich klappen. 1,70 Abstand müsste ich ja nur halten, wenn ich bei 1m Balkongeländerhöhe den Spiegel auf den Boden legen will, oder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2007
  7. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Ist dieser Aufbau möglich?

    - Ein Twin-LNB an einer 33er ist kein Problem - beide Ausgänge werden voll versorgt und nicht etwa halbiert.

    - Um 12:53 Uhr zeigt die Sonne nur den Azimuth an - also in deinem konkreten Fall die Abschattung durch die südliche Mauer. Dennoch ist nichts gegen ein Sonnenbad mit Schutzbrille einzuwenden.

    - Deine Berechnungen zu den etwa 30 Grad sind perfekt - die Winkelfunktionen hast du also nicht verlernt. Dein Vermieter und deine Freundin werden sich über eine liegende Montage (der Schüssel) am wenigsten ärgern. Auch dazu gibt es Balkonständer mit Steinplatten.

    - Viel Spaß.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2007
  8. Mancunian

    Mancunian Junior Member

    Registriert seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    25
    AW: Ist dieser Aufbau möglich?

    So, ich habe heute endlich mal die Lage auf dem Balkon in Augenschein genommen, und zwar ziemlich genau um 12.45 Uhr. Die Sonne schien noch nicht in den Balkon, das wurde durch die Regenrinne verhindert. Diese warf allerdings einen Schatten auf die Balkonbrüstung. Die Verlängerung dieses Schattens trifft die Wand, an der ich den Spiegel hinstellen möchte, etwa 40 cm vom Rand des Balkons entfernt (siehe Zeichnung).

    [​IMG]
    Heisst das, ein 40 cm-Spiegel würde den Satelliten voll "sehen" können und ein größerer sein Potential gar nicht entfalten können? Und, noch wichtiger, reicht das als Beweis, dass Empfang möglich ist?

    Die Elevation stellt kein Problem dar, ich kann den Spiegel hoch genug anbringen. Da ich im vierten Stock wohne, kann man den von unten nicht sehen. Da brauche ich auch keine Überkopfmontage.
     
  9. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Ist dieser Aufbau möglich?

    Wie schon vermutet verdammt knapp, aber sicher erfolgversprechend. Erst recht acht Minuten später um 12:53 MESZ, wenn die Sonne die genaue Richtung zum Empfang anzeigt. Dann wird auch eine etwas größere Schüssel möglich sein - wenn auch völlig unnötig.

    Zu bedenken bleibt, dass die westliche, untere Kante des Reflektors (also nahe der Brüstung) bei etwa 30 Grad Elevation aus der Satellitenrichtung noch unbeschattet bleiben muss. Da liegt der Knackpunkt. Zum uneingeschränkten Empfang muss die Schüssel also recht hoch angebracht werden. Aus diesem Grund wird eine liegende Montage deutlich unfälliger bleiben.

    Im Übrigen macht es richtig Spaß, mit einem so verständigen User wie dir die optimale Lösung zu erarbeiten. Schon deine Skizzen und Berechnungen zeigen deine Auffassungsgabe in dieser Materie.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Mai 2007
  10. Mancunian

    Mancunian Junior Member

    Registriert seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    25
    AW: Ist dieser Aufbau möglich?

    Danke für das Lob und für den guten Rat, simplesat. Wie gesagt, ich denke, dass die Elevation hier im vierten Stock nicht das Problem sein wird. Wenn doch, werde ich mal die Liegendmontage versuchen.

    Zur Spiegelgröße: ich kenne deine Argumentation, mir ist klar, dass im digitalen Zeitalter die Größe nicht über die Qualität entscheidet. Wohl aber über die Reserven, ob bei bestimmten Bedingungen noch ein Bild da ist. Wenn ich ein Twin-LNB, eine Fensterdurchführung und 20m Kabel bis zum Erstgerät brauche, weiss ich nicht, ob bei meinem laienhafen Aufbau der Anlage da eine großartige Schlechtwetterreserve vorherrscht, wenn ich eine 33er Digidish nehme. Die Platzverhältnisse auf dem Balkon und meine Freundin liessen eine 45er zu, natürlich wäre eine 33er angenehmer, aber nicht, wenn bei jeder Bewölkung das Bild weg wäre.
     

Diese Seite empfehlen