1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ist die Sat-Antenne (ASTRA) in unserem Mietshaus verstellt???

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Knoxe, 19. Mai 2005.

  1. Knoxe

    Knoxe Senior Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2004
    Beiträge:
    169
    Anzeige
    Hallo @all!

    Ich habe ein paar Empfangprobleme und möchte die Experten hier erst um Rat fragen, bevor ich meinen Vermieter vielleicht umsonst mit dem Thema "Sat-Schüssel neu/genau einstellen" nerve.

    Also, folgende Situation:
    - Mietshaus Bj.´99 mit digitaltauglicher ASTRA-Sat-Anlage (schätzungsweise 60-cm-Spiegel)
    - Ich habe einen TECHNISAT DIGIT CIP im Wohnzimmer und einen Billig-Analog-Receiver im Schlafzimmer.

    Meine Empfangsprobleme (bei nahezu wolkenlosem Himmel):
    Tp. 57, 10832 H:
    - von dem Tp kann ich kein Programm empfangen: die Signalstärke wechselt schlagartig zwischen 92 ... 90 und 62 ... 61 % -> die Signalqualität bleibt bei "0".
    Tp. 24, 11567 V + Tp. 26, 11597 V:
    - hier kann ich alle Programme nach einiger Warteziet sehen. Während dieser Wartezeit ist wieder dieses "Signalstärke-Hopping" zwischen 72 und 47 % bzw. zwischen 70 und 49 % zu beobachten. Wenn das vorbei ist, geht die Signalqualität hoch und das Programm ist zu sehen. Bei schlechtem Wetter sind diese Tp.´s aber auch schonmal "weg".

    Allgemein liegt die angezeigte Signalstärke zwischen 44% beim Tp. 94, 12285 V (BBC World, Terra Nova) und 89% beim Tp. 34, 10979 V (TV Canaria). Die angezeigte Signalqualität liegt immer so zw. 7.4 dB auf Tp. 68, 11778 V (CNN) und 10 dB.

    Ist die Anlage verstellt oder an was kann das liegen? Der Analogreceiver liefert einwandfreie Bilder ohne auch nur ein "Fischchen".

    Wie ist die Anzeige des DIGIT CIP einzuschätzen? Ich weiß, daß jeder Receivertyp andere "gute Anzeigen" liefert (z.B. bei meinem vorherigen Galaxis EasyWorld waren 70% kaum zu übertreffen, ein Humax PR-Fox zeigt schon eher mal die 100%). Vielleicht kann jemand mit dem einem DIGIT CIP und optimal eingestellter 60-cm-Schüssel mal seine Daten bei den o.g. Transpondern abrufen und hier posten. :winken:

    Sollte es an der Spiegeleinstellung liegen würde ich mit einem billigen, aber bisher gut funktionerenden, Sat-Finder die Schüssel einstellen wollen. Wenn hierzu noch jemand gute Tipps hat: Immer raus damit.

    Ich danke Euch schonmal für die Hilfe!!! :love:

    EDIT: Frequenzangaben korrigiert
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Mai 2005
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Ist die Sat-Antenne (ASTRA) in unserem Mietshaus verstellt???

    Tp. 24, 10567 V + Tp. 26, 10597 V:

    Vielleicht nur ein Schreibfehler, aber es gibt keinen Satelliten, der auf diesen Frequenzen etwas sendet.

    Die angezeigte Signalqualität liegt immer so zw. 7.4 dB auf Tp. 68, 11778 V (CNN) und 10 dB.

    Damit könnte ein Träger/Rauschverhältnis gemeint sein,wobei ja jeder Receiver so seine eigenen Ermittlungsmethoden hat. Mit einem Messreceiver einen solchen Wert zu messen würde ein eher mittelprächtiges Signal bedeuten. Nun ist ein Standard-Receiver natürlich damit nicht zu vergleichen, dennoch kannst Du was ganz Simples ausprobieren: Klemm mal das Kabel aus der Dose aus, zieh einen F-Stecker rauf sowie einen F-Verbinder und verlänger´ das dann mal bis zum Receiver. Sollten sich damit Empfangsverbesserungen geben, weißt Du, daß eine Dose mit geringerer Auskopplung angezeigt ist.
     
  3. Knoxe

    Knoxe Senior Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2004
    Beiträge:
    169
    AW: Ist die Sat-Antenne (ASTRA) in unserem Mietshaus verstellt???

    Danke für den Tipp! Ist bereits korrigiert!

    Das versteh ich jetzt nicht ganz: Ich habe bereits eine Antennendose mit F-Buchse in der Wand, wo ein Kabel mit F-Stecker zum Receiver draufgeschraubt ist. Soll ich das jetzt einfach mit einem zweiten Kabel und F-Verbinder verlängern? Aber wieso sollte ich so erkennen, ob eine Dose mit geringer Auskopplung verbaut ist? Das verlängerte Kabel hängt doch dann auch an dieser Dose.

    Ich hab die Daten hier lediglich angegeben, damit andere DIGIT CIP Besitzer mal nachsehen können, wie bei Ihnen die entsprechenden Transponder anliegen.
    Ich will in erster Linie die Ursache für den schlechten Empfang der erwähnten 3 Transponder finden. :rolleyes:
     
  4. Knoxe

    Knoxe Senior Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2004
    Beiträge:
    169
    AW: Ist die Sat-Antenne (ASTRA) in unserem Mietshaus verstellt???

    Ist mein Problem so kompliziert oder warum schreibt keiner mehr? :confused: :(
     
  5. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Ist die Sat-Antenne (ASTRA) in unserem Mietshaus verstellt???

    Was verwendest Du für ein LNB? Twin, Quad oder...? Kannst Du uns die genaue Typbezeichnung sagen?
    Was passiert bei den besagten Transpondern, wenn Du einen anderen Digitalreceiver verwendest, also zB den Galaxis Easy World?
     
  6. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Ist die Sat-Antenne (ASTRA) in unserem Mietshaus verstellt???

    Deine Dose in der Wand bedämpft naturgemäß Dein Empfansgsignal. Der Tip war, ob sich eine markante Empfangsverbesserung ergibt, wenn Du mal die Dose ausklemmst und statt dessen eine Direktverbindung zum Kabel herstellst.
     
  7. Knoxe

    Knoxe Senior Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2004
    Beiträge:
    169
    AW: Ist die Sat-Antenne (ASTRA) in unserem Mietshaus verstellt???

    Kann ich leider nicht! :(
    Ich tippe allerdings ganz stark auf ein Quattro-LNB, da es ein 5-Wohnungs-Miethaus mit jeweils 2 unabhängigen Anschlüssen (zumindest bei mir) pro Wohnung ist (wie oben geschrieben: Bj. 1999). Von der Form des LNB´s her denke ich nicht, dass es sich um 08/15 Billigware handelt.
    Hab leider keine Möglichkeit, dass mangels eines anderen Receivers in nächster Zeit zu testen.
    Danke, jetzt weiß ich, was Du meintest. Da muss ich mal schauen, ob ich das bewerkstelligen kann (ich glaube, mir fehlt dazu z.Zt. ein F-Verbinder).
     

Diese Seite empfehlen