1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ist der Astra 1K ins Meer abgestürzt?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Saviola, 3. Dezember 2002.

  1. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Im spanischen TV wurde berichtet, daß der Astra 1K ins Meer abgestürzt ist boah!

    Quelle z.B. Antena 3. Auf dem link kann man ein Video aus den USA abspielen, auf dem der Absturz zu sehen ist. Leider ist die Qualität des Videos alles andere als gut, ich kann darauf relativ wenig erkennen.

    Hier ein Auszug aus dem Video:

    [​IMG]

    Was mich wundert ist daß sonst nirgends über den Absturz berichtet wurde.

    Also, ich weiß nicht, ist das eine Ente oder liegt der Satellit wirklich im Pazifischen Ozean durchein

    <small>[ 03. Dezember 2002, 21:46: Beitrag editiert von: Saviola ]</small>
     
  2. Tom123

    Tom123 Institution

    Registriert seit:
    2. August 2001
    Beiträge:
    15.042
    Ort:
    London
    Hab' das Video in den ITV News gesehen. Allerdings war da nur von Weltraumschrott die Rede.
     
  3. satman702

    satman702 Wasserfall

    Registriert seit:
    28. April 2001
    Beiträge:
    8.302
    Hi,
    also ich dachte, die haben den Astra jetzt stabilisiert und die Meldung war neuer als, die mit dem Bild.
    MfG
    satman702
     
  4. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
     
  5. Henky13

    Henky13 Senior Member

    Registriert seit:
    3. Februar 2001
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Brandenburg
    Die Bilder habe ich auch gesehen - allerdings hieß es da, daß es sich NICHT um Kometen handelte, sondern um einen alten russischen Satelliten...

    Manchmal ist der Wunsch Vater des Gedanke... winken

    Grüße
     
  6. Floez

    Floez Silber Member

    Registriert seit:
    27. August 2002
    Beiträge:
    524
    Ort:
    Deggendorf
    trotz spanien-beam würd mir der 1K leid tun...

    <small>[ 04. Dezember 2002, 18:53: Beitrag editiert von: Floez ]</small>
     
  7. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
     
  8. Cyber Warrior

    Cyber Warrior Silber Member

    Registriert seit:
    13. September 2001
    Beiträge:
    783
    ein wirklicher Verlust ist es für die ASTRA Betreibergesellschaft wohl nicht ... vorallem in den luxemburgischen medien leist und hört man desöfteren, was besseres hätten denen nicht passieren können. Der neue ASTRA wird derzeit ganricht gebraucht - mehr als genug freihe Kapazitäten am Himmel - so dass man mit der Versicherungssgeld jetzt viel mehr anfangen kann, als mit einem überflüssigen Satelliten am Himmel.
     
  9. revilo

    revilo Senior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2001
    Beiträge:
    274
    Ort:
    85435 Erding
    Technisches Equipment:
    HUMAX HDCI2000
    Digicorder S2
    Homecast HS5101 CIUSB
    Samsung SH853M
    Nun ist er wohl weg....

    Moskau - Nach seinem misslungenen Weltraumstart Ende November ist der 110 Millionen Euro teure europäische Satellit Astra- 1K am Dienstag (Ortszeit) kontrolliert in den Pazifik gestürzt. Mit Zustimmung der europäischen Auftraggeber habe der größte zivile Satellit mit ferngesteuerten Bremsmanövern seinen Absturz eingeleitet, teilte ein Sprecher der für den misslungenen Start verantwortlichen russischen Raketentruppen nach Angaben der Agentur Interfax in Moskau mit.
    Der Kommunikationssatellit Astra-1K, der unter anderem bis zu 112 Fernsehkanäle vor allem in Mittel- und Osteuropa übertragen sollte, war auf Grund von Raketenproblemen nach dem Start am 26. November zu früh ausgesetzt worden. Die Betreibergesellschaft SES in Luxemburg hatte anfangs gehofft, den Satelliten von seiner ungewollten Umlaufbahn in etwa 200 Kilometern Höhe auf die erforderlichen 36 000 Kilometer heben zu können. (dpa)
     
  10. hvf66

    hvf66 Gold Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2001
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Sachsen
    Technisches Equipment:
    WinTV Nova S2 HD + CI, DVBViewer Pro, Telestar Diginova HD+, Kathrein 90 cm Spiegel für Astra 19,2° und Hotbird 13° Ost.
    also wenn er wirklich so überflüssig gewesen wäre, hatte man ihn ja gar nicht bauen müssen. Und mit 110 Millionen Euro die Fische füttern, vor allem wo doch so ein Satellit eher schwer verdaulich ist, das ist wahrlich fraglich.
     

Diese Seite empfehlen