1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ist das jetzt üblich? Um Schleichwerbung vorzubeugen?

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von borg2, 18. März 2013.

  1. borg2

    borg2 Platin Member

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    2.562
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    58
    Anzeige
    Gerade habe ich einen Tatort auf RBB am Laufen - "Todesstrafe" lt. EPG.
    Darin fielen mir ganz extreme Unkenntlichmachungen von Markenzeichen auf.
    U.a. war am Anfang ein Rettungsfahrzeug zu sehen, bei dem nur eine Weise Kreisfläche zu sehen war, kein Rotes-, Malteserkreuz oder Sonstwaslogo darin. Dann war die Front des Leichenwagen zu erkennen, im Kühlergrill mittig ein Schwarzer Kreis mit verchrmtem Ring aussen rum, weder Opelblitz, VW-Logo noch Fordpflaume war zu erkennen. Streifenwagen waren gerade so im Bild zusehen, dass sich die Mitte des Kühlergrills knapp ausserhalb des seitlichen Bildrandes befand. Bei Nobelkarossen fehlte der Stern.
    Der Kaffeevollautomat ist stehts auch immer gerade so im Bild zu sehen, dass der Hersteller ebenfalls nicht erkennbar ist.
    Sind jetzt alle Tatorte dank Antischleichwerbungsgesetzten so unrealistisch verstümmelt?
    Das soll wohl ein Witz sein! Erkennt man die Fahrzeugmarken doch an der Form des Kühlergrill, der Frontscheinwerfer oder Silhouette eh, auch ohne Markenlogo.
    Meine Güte, bin ich froh, dass bei US-Serien noch nicht der Schleichwerbeteufel zugeschlagen hat, dass dort Hummer, Nobelkarossen und Kleinwagen, Japaner und US-Hersteller noch als echte und realistische Fahrzeuge zu sehen sind. Mein Auto verkaufe ich, nur aufgrund eines Krimmis eh nicht und bei der Neuanschaffung spielen andere Faktoren ein Rolle und nicht ob die Guten oder Bösen im Krimi das Auto fahren.
    So verstümmelte Filme können einem dirkekt den Spass am Film verderben. Man sollte von den Verantwortlichen (Gesetzgeber oder irgendwelche Organisationen) direkt die Erstattung des GEZ-Beitrags und zusätzlich Spassminderungsgeld verlangen.
    Wer ist eigentlich immer so aktiv mit Klagen, wenn bei einem TV-Beitrag eine Marke zu erkennen ist? Man sollte auf jeden Fall zwischen Film und anderen Formaten unterscheiden. Einem Film geht durch solche Machenschaften die Realität verloren. Wenn in einer Talkshow Marken erwähnt werden oder als Preise erkennbar sind, dann ist dies eine ganz andere Sache.
     
  2. Kapitaen52

    Kapitaen52 Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.448
    Zustimmungen:
    897
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Ist das jetzt üblich? Um Schleichwerbung vorzubeugen?

    Volle zustimmung, aber leider typisch Deutsch.
    Entweder ganz oder garnicht, koste es was es wolle.
    Egal ob der Film dann noch Spaß macht, Hauptsache keine Schleichwerbung.
     
  3. borg2

    borg2 Platin Member

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    2.562
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Ist das jetzt üblich? Um Schleichwerbung vorzubeugen?

    Wer, bzw. welche Organisation war es denn, die in der Vergangenheit immer wieder Klagen oder Beschwerden gegen Sender erhob, wenn diese Firmenmarken in ihren Filmen erkennbar zeigten?
    Es kann ja auch nicht sein, dass, wie bei einigen Privaten üblich, ständig "Dauerwerbesendung" in einer Serie eingeblendet wird. Bei Raab oder ähnlichen Formaten stört es mich nicht. Aber in einer US-Serie oder einem dt. Film/Serie ist es mindestens so nervend wie das Abkleben, ausblenden von Logos oder unrealistisch Positionieren von Gegenständen, damit man die Marke nicht erkennen kann.
     
  4. Andilein

    Andilein Gold Member

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    1.626
    Zustimmungen:
    874
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Fernseher (mit DVB-T2HD), DVB-C-Receiver, Blu-Ray-Player, VHS-Videorecorder
    AW: Ist das jetzt üblich? Um Schleichwerbung vorzubeugen?

    oder man "erfindet" Firmen, damit man die "Originalfirmen" nicht nimmt - die Lindenstraße macht es so.

    So wird aus "YouTube" -> "DuRöhre", aus "Google" wird "SuchHund", sowas wie "Facebook" wird dann "SpaceHorst" und aus Lätte wird dann "Magga" :D

    eBay wurde dort auch umgetauft - weiß aber nicht mehr, wie es da heißt.
     
  5. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.762
    Zustimmungen:
    690
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Ist das jetzt üblich? Um Schleichwerbung vorzubeugen?

    Da fällt mir Digimon ein, wo "der Fernsehsender" ganz offensichtlich Fuji TV ist, aber man sagt es nicht.
     
  6. sw_fcb

    sw_fcb Gold Member

    Registriert seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Ist das jetzt üblich? Um Schleichwerbung vorzubeugen?

    Dann doch lieber [P] Einblendung und ein ordentlicher Film. Grenzt doch schon an Lächerlichkeit.
     
  7. blackdevil4589

    blackdevil4589 Wasserfall

    Registriert seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    8.087
    Zustimmungen:
    1.128
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Ist das jetzt üblich? Um Schleichwerbung vorzubeugen?

    bei welcher US Serie wird denn bitte "Dauerwerbesendung" ständig eingeblendet?

    Meinst du bei Beginn einer Sendung und nach jeder Werbung die Amerkung neben dem Logo " Unterstützt durch Produktplatzierung" ?

    das wird doch nur für 2-3 Sekunden eingeblendet und dann verschwindet es wieder und TV Total macht das nur aus Spaß dauerhaft oben links in der Ecke, weil es damals eine Klage gegen Brainpool gab, da die Wok WM schon Werbung auf der Bahn hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2013
  8. KL1900

    KL1900 Board Ikone

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    3.469
    Zustimmungen:
    744
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Ist das jetzt üblich? Um Schleichwerbung vorzubeugen?

    Dann müsste es auch bei DEL-Spielen stehen, denn da ist auch Werbung auf dem Eis.
     
  9. blackdevil4589

    blackdevil4589 Wasserfall

    Registriert seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    8.087
    Zustimmungen:
    1.128
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Ist das jetzt üblich? Um Schleichwerbung vorzubeugen?


    Es lag aber glaub ich daran, dass sowohl Werbung auf der Bahn, als auch normal 15 Minuten pro Stunde Werbung gesendet wurde ! Beides ging nicht.

    jetzt ist es so, dass die Werbung auf der Bahn bleibt, oben links "Dauerwerbesendung" eingeblendet wird und man nurnoch ganz wenig Werbung sendet, wenn ich mich nicht irre.

    Hab die letzte Wok WM nicht gesehen. Kann mich aber erinnern, wie vor 2 Jahren, sehr wenig Werbung kam, oder war es so, dass am Nachmittag garkeine Werbung kam und erst zur Wok WM die Werbung gesendet wurde?! irgendwas war da.

    Die Sender dürfen glaub ich nur eine bestimmte Anzahl an Werbeminuten pro Tag senden.

    Vielleicht weiß das hier jemand genauer.

    edit: gefunden:

    http://www.focus.de/kultur/medien/prosieben-wok-wm-wird-dauerwerbesendung_aid_364008.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2013
  10. Wambologe

    Wambologe Platin Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    2.540
    Zustimmungen:
    1.043
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Ist das jetzt üblich? Um Schleichwerbung vorzubeugen?

    In dem Fokus-Artikel wird das Problem auch nur angerissen. Bei der DEL hat Servus TV keinen Einfluss auf die Werbung an den Banden. Sie berichten nur. ProSieben hat dagegen schon Einfluss weil es sich um ein extra für ProSieben produziertes Sportevent handelt, ProSieben entsprechend Einfluss auf Brainpool hat und ProSiebenSat.1 über eine Tochterfirma auch an der Veranstaltung bzw. deren Umsetzung vor Ort beteiligt ist.
     

Diese Seite empfehlen