1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ist das öffnen des Gehäuses wirklich verboten ?

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von axeldigitv, 4. Dezember 2004.

  1. axeldigitv

    axeldigitv Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.507
    Ort:
    München
    Anzeige
    Ich denke nein....

    die Frage stell sich bei ner Bekanten..deren HDD nach 6 Wochen div. defekte Sektoren hat und diese auch nicht ausmaskiert. Daher hab ich gemeint..HDD ausbeuen und beim Händler austauschen..fertig...

    Sie meint jedoch das in dem Kaufvertrag steht das sie das Gerät nicht öffnen dürfe. Ebenso ist am Gehäuse ein Label angebracht mit dem "Warranty Void if Seal is Broken" aufdruck.

    Ich meine schwachsinn....
     
  2. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: ist das öffnen des Gehäuses wirklich verboten ?

    Wenn sie eine komplett Garantie mit austauschservice hat,ist es wohl kein schwachsinn.
    Ruft mal die wohl vorhandene Servicehotline an.
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: ist das öffnen des Gehäuses wirklich verboten ?

    Naja... Die Gewährleistung wird eigentlich auf den PC als gesamtes Gerät gesehen.

    Ich kenne mich da auch nicht so aus, wie das dann rein rechtlich aussieht. Ich hatte mir vor Jahren bei Mediamarkt einen Rechner gekauft. Da hab ich die Jungs gleich gefragt, wie da die Bedingungen sind -- die haben immerhin damals 1 Jahr Garantie gegeben.
    Mir wurde dann gesagt, dass sie, was den Einbau von Zubehör und dergleichen angeht, sehr kulant seien. Es könne bei einem PC ja auch nicht anders Sinn der Sache sein.

    Allerdings hab ich das dann tatsächlich auch nie in Anspruch nehmen müssen.

    Gag
     
  4. axeldigitv

    axeldigitv Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.507
    Ort:
    München
    AW: ist das öffnen des Gehäuses wirklich verboten ?

    @Lechuk

    das würde aber auch heisen Sie dürfte nicht mal RAM erweitern oder ne zweite HDD Einsetzen.
     
  5. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.978
    Ort:
    Telekom City
    AW: ist das öffnen des Gehäuses wirklich verboten ?

    ... korrekt; musst den Rechner zum Händler bringen und aufrüsten lassen; gegen Vergütung versteht sich ;)
    Normalerweise ist es kein Problem, den Rechner aufzurüsten. Der Händler muß dann nachweisen können, das der Garantiefall durch den Einbau weiterer Komponenten enstanden ist, was schwierg möglich ist (sofern der Einbau ordnungsgemäß erfolgte).

    @axeldigitv
    ... die Garantie gilt für das komplette System. Da die Festplatte defekt ist, muß eigentlich der komplette Rechner zum Händler gebracht werden, der den dann kostenlos nachbessern muß ...
     
  6. axeldigitv

    axeldigitv Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.507
    Ort:
    München
    AW: ist das öffnen des Gehäuses wirklich verboten ?

    Es gibt aber Gerichtsurteile von OLG und BGH das das öffnen des PC Gehauses nicht den Garantieanspruch verändert. Nur find ich online via Google nix dazu.
    (nur div foren wo dieses Urteil angesprochen wird aber eben kein Link darauf)
     
  7. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: ist das öffnen des Gehäuses wirklich verboten ?

    Wir haben uns einen PC zum Handy schenken lassen,da geht aus den Bedingungen hervor,
    das der Lüfter des CPU nicht abgebaut werden darf,da sonst Garantieverlust.

    Arbeitet der Händler denn auch wenigstens Wochende?
     
  8. axeldigitv

    axeldigitv Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.507
    Ort:
    München
    AW: ist das öffnen des Gehäuses wirklich verboten ?

    Das weis ich nicht..aber folgendes hab ich gefunden.....

    Urteil: PC selbst reparieren ist erlaubt

    Nach einem Urteil des Oberlandesgerichts Hamm (Az.: 13 U 196/99) ist es fachkundigen Computeranwendern grundsätzlich gestattet, selbst Reparaturen an ihren PCs vorzunehmen, berichtet die Monatszeitschrift für Deutsches Recht. Gleiches gilt auch für beauftragte Fachleute mit entsprechenden Kenntnissen. Eine entsprechende Ausschlussklausel im Kaufvertrag oder in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen stellt nach Ansicht der Richter eine unangemessene Benachteiligung des Kunden dar. Solche Vertragsbedingungen seien deshalb unwirksam. Ein Computerbesitzer habe auch während der Garantie- und Gewährleistungsfrist ein berechtigtes Interesse daran, Störungen durch eine sachkundige Person überprüfen zu lassen.
     
  9. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.978
    Ort:
    Telekom City
    AW: ist das öffnen des Gehäuses wirklich verboten ?

    ... klar, wenn Du auf eigene Kosten die Festplatte tauschst, geht das in Ordnung.
    Aber wahrscheinlich willst Du kostenlosen Ersatz für die Platte. Und da bist Du bei Komplettrechner auf die Kulanz des Händlers angewiesen. Oft mußt Du mit erlaubten Schikanen rechnen. Der Händler hat 2 Nachbesserungsversuche bevor das defekte Teil gegen ein neues ausgetauscht werden muß. Konkret bedeutet das: Festplatte wird zur Reparatur an den Hersteller geschickt und das kann dauern.
    Wenn Du mit dem kompletten Rechner zu Händler gehst, hast Du den Rechner mit größter Wahrscheinlichkeit schneller zurück.
    Besser ist natürlich ein vor Ort Service.

    Wenn auf der Rechnung allerdings die Einzelkomponenten stehen, hast Du beste Chancen die Festplatte kurzfristig ersetzt bekommst ...

    Aber was nutzt das diskutieren: Frag' einfach mal freundlich den Händler, ob er Dir die Festplatte umtauscht. Schildere ihm das Problem dabei ausführlich ...
     
  10. Reichi_NB

    Reichi_NB Gold Member

    Registriert seit:
    30. Januar 2002
    Beiträge:
    1.559
    Ort:
    München
    AW: ist das öffnen des Gehäuses wirklich verboten ?

    Ich kann mich sogar noch daran erinnern als dieses Urteil gefällt wurde.

    Also ich ich hatte auch mal so ne Kiste mit Siegel und hab die selbst aufgerüstet. Irgendwann ging dann das Motherboard hops (war nicht meine Schuld war außerdem Monate später) und es wurde - obwohl das Siegel gebrochen war - anstandlos ersetzt.

    Wenn du die Platte selbst tauschen willst so kann dir das niemand verbieten genausowenig das Aufrüsten deines PCs.

    Sollte es sich dabei NICHT um eine OEM-Festplatte handeln kannst du auch selbst eine Direkte Garantieabwicklung über den Hersteller der Festplatte machen (die bieten mittlerweile alle Online-RMA an).
    Bei OEM-Hardware bleibt meist nur der Weg über den Händler
     

Diese Seite empfehlen