1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ist DAB+ gescheitert?

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von Winterkönig, 2. September 2013.

  1. Winterkönig

    Winterkönig Talk-König

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.759
    Zustimmungen:
    2.080
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Samsung UE46ES6300
    Panasonic DMRHST130EG9
    Astra 19,2° Ost
    Sky Welt+Film+HD
    Fritzbox 6360 Cable
    Internet+Telefon Kabeldeutschland
    Anzeige
    Eine Frage die ich mir inzwischen seit einigen Tage frage.

    Wie schaut es derzeit aus. 90elf gibt es nicht mehr seit die Rechte für die Bundesliga an Sport.1 gingen. Seit dem dudelt auf den Kanal von 90elf eine Musikschleife. Ob und was auf den Kanal kommt entscheidet die "Regiocast" (Betreiber von 90elf) wohl erst ende des Jahres.

    Absolut Radio wird noch diesen Monat ins Internet abgeschoben und im Bundesmux durch den Mainstreamdudler Absolut Relax ersetzt. Keine wirklich rosige Aussichten da dort eigentlich auch nur die Musik läuft die man auf die üblichen Dudelsender die auf UKW senden kennt.

    Des weiteren scheint auch Kiss FM sich darüber Gedanken zu machen aus DAB+ aus zusteigen.

    KISSFM will DAB+ Übertragung evtl. einstellen | radioforen.de

    Ist DAB+ also gescheitert?

    Und wenn, ja welche Alternative gibt es?

    Klar Internet, solange ich zu hause darüber höre. Aber unterwegs? Nach ein - eineinhalb Stunden ist meistens Schluss weil gedrosselt wird.

    Da bleibt wohl in Zukunft weiterhin nur noch UKW und dort habe ich, bis auf Bayern2, DLF und D-Kultur kaum einen Grund einzuschalten. Bei Galaxy kriege ich das große Grausen. Bei Antenne Bayern und Bayern 3 herrscht nur großes gedudel und ewiges geclaime. Bayern1 ist auch nicht besser.

    Und Radio Ramasuri? Dort geht es programmlich auch immer mehr Bergab. Dort gibt es kaum noch Lokalnachrichten. Nach dem Weltnachrichten eine einzige Meldung aus der Region dann war es auch schon. Das Büro in Amberg ewig schon nicht mehr besetzt.

    Auf UKW reizt mich also nichts mehr, DAB+ scheint gescheitert zu sein und Radio übers Internet funktioniert eigentlich nur noch zu hause. Schöne Radiowelt die wir inzwischen haben.
     
  2. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.906
    Zustimmungen:
    358
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SAT: 28,2/19,2/13 °Ost
    DVB-T/T2: Wendelstein (D), Untersberg (D), Salzburg-Gaisberg (A)
    DAB+: 5C (D), 10A (OBB), 11D (BY), 11C (MUC)
    AW: Ist DAB+ gescheitert?

    Um KissFM wäre es schade :(

    Aber als gescheitert würde ich DAB+ erst dann bezeichnen, wenn einige Sender aus dem Bundesmux aussteigen, und es keine Nachfolgeprogramme dafür gibt, ergo Kapazitäten leerstehen und die verbleibenden Sender dann mehr zahlen müssten.
    Ähnlich wie bei DVB-T hängt die Zustimmung des Einzelnen auch immer von der individuellen Empfangssituation ab: wer wenig Programme und die auch nur mit großem Aufwand empfängt, ist natürlich unzufrieden. Deshalb gehört das DAB+ Sendernetz weiter ausgebaut, und vor allem dieser Empfangsweg auch mal offensiv beworben, dann steigen auch die Hörerzahlen und somit das Interesse der Programmanbieter an diesem Verbreitungsweg.

    Persönlich nutze ich DAB+ recht oft und gerne, da hier einige Multiplexe empfangen werden können (D, BY1, BY2, München, IRT und bei Überreichweite Ingolstadt), und das Angebot an UKW-Programmen nicht so toll ist, bzw. die Münchner Privatsender vom Olympiaturm hier nur verrauscht ankommen. Lediglich für FM4 und Welle1 wird noch auf UKW-Empfang zurückgegriffen ;)
     
  3. axeldigitv

    axeldigitv Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.508
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Ist DAB+ gescheitert?

    wenn ich den Titel so genau nehme...JAA
     
  4. tvsüchtel

    tvsüchtel Platin Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.506
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Ist DAB+ gescheitert?

    Es müssen vor allen Dingen erheblich mehr Programme über DAB+ senden, ein 2. Bundesmux muss her. Mit diesem überschaubarem Angebot lockt man niemanden mehr hinterm Ofen hervor.
     
  5. adrian1982Bo

    adrian1982Bo Silber Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Entertain
    DAB+ Radio
    WLAN Radio
    AW: Ist DAB+ gescheitert?

    und an was hast du da gedacht?
     
  6. anton551

    anton551 Gold Member

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Ist DAB+ gescheitert?

    Ein großer Nachteil von DAB+ ist wohl die limitierte technische Reichweite. Hier in Göttingen empfange ich auf UKW Programme vom Bielstein (WDR), Kreuzberg (BR), Inselsberg (MDR), Meißner und Rimberg (HR), bin also nicht auf den NDR beschränkt.. DAB + würde wohl nur vom Meißner gehen, wenn es dort denn aufgeschaltet wäre.
     
  7. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.752
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Ist DAB+ gescheitert?

    Das ist aus politischer Sicht kein Nachteil, sondern ein Vorteil. Denn die eigenen kommerziellen Sender müssen vor unliebsamer Konkurrenz aus dem "Ausland" geschützt werden.
     
  8. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.906
    Zustimmungen:
    358
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SAT: 28,2/19,2/13 °Ost
    DVB-T/T2: Wendelstein (D), Untersberg (D), Salzburg-Gaisberg (A)
    DAB+: 5C (D), 10A (OBB), 11D (BY), 11C (MUC)
    AW: Ist DAB+ gescheitert?

    Für Göttingen ist immerhin der Bundesmux über den Sender Bovenden "on air" ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. September 2013
  9. anton551

    anton551 Gold Member

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Ist DAB+ gescheitert?

    Der reicht aber bei Weitem nicht.
     
  10. Millex

    Millex Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Ist DAB+ gescheitert?

    Die können da senden so viel sie wollen, so lange das Konzept nicht von der Industrie mit entsprechenden Empfängern unterstützt wird wird das kaum einer nutzen. Andersrum wird die Industrie kaum brauchbare Empfänger bauen so lange es keine entsprechende Nachfrage gibt.:confused:
     

Diese Seite empfehlen