1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

[ISH] Umbaumassnahmen für Multimediaversorgung - Welche Arbeiten nötig?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Fraleo13, 17. März 2007.

  1. Fraleo13

    Fraleo13 Neuling

    Registriert seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo,

    wir wohnen in einer Neubauanlage (1 Objekt, 6 Hauseingänge, 33 Wohneinheiten, Erstelljahr 2006) und haben beschlossen unsere Kabelanlage zur Multimediaversorgung umbauen zu lassen.

    So weit ich das verstanden habe, heisst dies, dass eine Multimediadose in jede Wohneinheit (auf Kosten von Ish) gelegt wird. Die Anlage ist bereits an das Breitbandkabelnetz angeschlossen und wird noch Rückkanalfähig ausgebaut.

    Jetzt habe ich gestern von der von ISH für den Ausbau beauftragten Firma gehört, dass in den Wohneinheiten nicht nur eine Dose eingebaut werden kann sondern alle! Dosen ausgetauscht werden müssen. Dies zu einem Preis von 50 Euro pro Dose. Desweiteren sind größere Wohnungen mit mehr als 4 Dosen richtig Blöd dran, da dort die Verbaleung nicht ausreicht und evtl. weitere Kabel vom Keller gezogen werden müssen.

    Ein Nachbar bestätigte allerdings, dass die Rückfrage bei ISH Technik ergeben hat, dass nur eine Dose getauscht werden muss und die restlichen verbleiben können und für Radio & Fernsehen genutzt werden können.

    Kann mir jemand mit einem ähnlichen Aufbau bestätigen, welche Version stimmt? Sprich gibt es jemanden, der eine Mutimediadose hat und die restlichen "alten" Dosen auch noch funktionieren.

    Ich werde derzeit nämlich das Gefühl nicht los, dass wir hier von der ausführenden Firma über den Tisch gezogen werden sollen, schliesslich geht es je nach Wohneinheit um Kosten zwischen 100 und 300 Euro alleine für neue Dosen. (Sollte dies der Fall sein grenzt das für mich schon an argliste Täuschung bzw. Betrugsversuch) Zusätzlich waren alle Installtionsarbeiten des Elektrikers doppelt und evtl. unnötig.

    Vielen Dank für eure Kommentare
    Gruß Leo
     
  2. Ro+Di

    Ro+Di Senior Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    189
    AW: [ISH] Umbaumassnahmen für Multimediaversorgung - Welche Arbeiten nötig?

    Ich habe seit einem Monat ish Internet. Ich habe selber in der Wohnung drei Kabeldosen, daneben gibt es noch drei weitere Parteien im Haus. Der von ish beauftrage Techniker hat meine Wunschdose ausgetauscht (und nur diese), alle anderen Dosen, die in der Reihe danach liegen, funktionieren weiter! Des Weiteren hat ish den Verstärker in der Hausverteilanlage kostenlos ausgetauscht.
     
  3. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: [ISH] Umbaumassnahmen für Multimediaversorgung - Welche Arbeiten nötig?

    Nun das ist nach meinen Erfahrungen sogar sehr wahrscheinlich. Handwerker sind natürliche Feinde eines Menschen, gleich danach kommen Beiräte der WEGs und Hausverwalter... Ich würde auch empfehlen den Auftrag direkt an den Kabelbetreiber zu vergeben und nicht eine x-beliebige Vor-Ort "Antennenbau Meier" zu beauftragen. Ok, genug davon...

    Schau dir auf den Seiten von www.kathrein.de die unterschiedlichen Aufbaualternativen von multimediafähigen Hausnetzen. Die Papers ersetzen natürlich kein Profi-Wissen sind allerdings hilfreich um einen Überblick zu bekommen. Je nach dem welche Struktur euer Hausnetz hat, wird der Aufwand grösser, kleiner bis minimal. Bei einem sternförmigen Hausnetz trifft letzteres zu. Für den Einbau einer Multimedia-Dose 50 Euro (bei einem Grossauftrag) zu verlangen ist eine Frechheit.

    Ciao
     
  4. Fraleo13

    Fraleo13 Neuling

    Registriert seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    2
    AW: [ISH] Umbaumassnahmen für Multimediaversorgung - Welche Arbeiten nötig?

    Zur Zeit ist es aber so, dass dieser "Meier" von ISH beauftragt worden ist, aber ich denke auch das sollten wir mal mit ISH besprechen. Kann ja auch nicht in deren Sinne sein, eine solche "linke" Firma zu nutzen und dabei selbt einen schlechten Ruf mitzubekommen.

    Danke für den Link-Hinweis, ich werde mir die Seiten mal anschauen.
     
  5. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: [ISH] Umbaumassnahmen für Multimediaversorgung - Welche Arbeiten nötig?

    Aus den Schemata von Kathrein kannst du auch als Laie sofort sehen, was für Hardware nötig ist. Das entspr. googlen nach (Kleinhandel) Preisen ergibt auch ung. die Kosten dafür. Das grösste Problem ist das korrekte Tuning der Netzes, da v.a. die Rückkanäle sehr empfindlich auf Rauschen und induzierte Störungen reagieren. Das sollte unbedingt ein richtiger Profi machen.
     
  6. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    AW: [ISH] Umbaumassnahmen für Multimediaversorgung - Welche Arbeiten nötig?

    Klarer Fall. Besser ist es, ihr rüstet gleich auf Satellit um.
     
  7. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Lieber Leo!
    Du weisst aber, was eine Satelliten-Antenne kostet? Für meine Astra-Schüssel habe ich zwölf Euro bezahlt. Dazu zehn Euro für's LNB, zwölf Euro für die Fensterdurchführung, ein bisschen Kabel, etwas Monatge-Material, etwas Verteil-Elektronik ...

    dafür habe ich dann das komplette Astra-Angebot ohne monatliche Kabel-Gebühr.

    100 bis 300 Euro pro Wohneinheit für die Modernisierung eines Kabel-Anschlusses, der auch noch monatliche Folge-Kosten verursacht?

    Da macht Ihr irgend etwas verkehrt. [​IMG]

    PS: Es war ein grober Fehler des Architekten, ein Neubau-Wohnobjekt im Jahre 2006 überhaupt mit Kabelanschluss zu versehen. Es weiss doch jeder, dass bei Neubauten Satelliten-Direktempfang "State of the Art" ist. [​IMG]
     
  8. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Lieber Leo!

    Hast Du Dich eigentlich mit den Vor- und Nachteilen Deines Kabelnetzbetreibers beschäftigt?

    Gerade in Neubaugebieten sind überdurchschnittlich häufig HDTV-Interessenten anzutreffen, und wenn man sich anguckt, wie Ish mit HDTV- und Radio-Freunden umgeht - das ist einfach nur zum Kôtzen.

    [​IMG]

    Dazu kommt die Sache mit der künstlichen Verschlüsselung. Leo schrieb:
    [​IMG]

    Genau! Die brauchen dann nämlich vier Smart Cards und vier Receiver mit Verschlüsselungs-Modul. In einem anderen Thread - http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=140881 - hat mir noch keiner erklärt, was das kostet. Auf jeden Fall ist Ish mit der künstlichen Verschlüsselung maximal familien- un- freundlich. [​IMG]
     
  9. Hammerharter

    Hammerharter Board Ikone

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    3.765
    Ort:
    Hamm
    AW: [ISH] Umbaumassnahmen für Multimediaversorgung - Welche Arbeiten nötig?

    Wieviel bekommst du für deine Satschüssel verkauferei.
     
  10. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: [ISH] Umbaumassnahmen für Multimediaversorgung - Welche Arbeiten nötig?

    Ja, den Eindruck habe ich inzwischen auch - die ansässigen TV/Antennenfirmen habe Installation von Sat-Analgen als gute Geschäftsquelle entdeckt... Neuerdings kann man die auch leasen - so dass man ebenso monatliche Kosten hat. Man vergisst oft, dass es ziemlich aufwendig ist, eine Anlage mit 30 und mehr Einheiten auf state-of-the-art Weise mit Sat-Signalen zu versorgen (mind. 2 Leitungen pro Einheit bei mehreren Anschlüssen Multischalter pro Wohneihneit, etc..) . Die Pflege der Technik ist auch nicht so ohne. Wenn man dann sagt, dass man sich so etwas unter direkter Sat-Versorgung vorstellt und nicht eine stinkerte PAL-Kabelkopfstation, blocken die meisten "Anbieter" sofort ab...

    Ausserdem: Ist euch vielleicht aufgefallen, dass Fraleo13 auf der "Multimedia-Versorgung" interessiert ist das heisst für mich er will die Multimedia Angebote nützen, was mit einer Sat-Analage bekanntlich nur schlecht realisierbar ist...
     

Diese Seite empfehlen