1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

IPTV bleibt weiterhin Telekom-Sorgenkind

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 13. August 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.084
    Anzeige
    Bonn - Genaue Nutzerzahlen will die Deutsche Telekom AG weiterhin nicht nennen, aber eins ist klar: Das Internet-TV-Angebot "T-Home" ist bisher ein wirtschaftlicher Flop. Die zunächst ins Auge gefassten eine Million Kunden bis Ende des Jahres erwiesen sich bald als utopisch.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.971
    Ort:
    Telekom City
    AW: IPTV bleibt weiterhin Telekom-Sorgenkind

    ... ADSL2+ hin oder her: IPTV von T-Home gibt es nur im Bundle mit T-Home Festnetzanschluss, T-DSL und T-Online. In Sachen DSL gehört T-Online nicht unbedingt zu den preiswertesten. Es gibt viele Mitbewerber, die mit deutlich günstigeren DSL-Preisen locken, die zum Teil allerdings die Kunden für mind. 24 Monate binden. Dazu schreitet noch die Entbündelung von DSL und Festnetz voran, was inzwischen noch günstigere Preise erlaubt. Der Aufpreis für IPTV von T-Home über ADSL2+ kann dabei schonmal 20 € und mehr im Monat betragen und das dürfte die meisten potentiellen Nutzer abschrecken ...
     
  3. Peter-HH

    Peter-HH Foren-Gott

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    10.572
    Ort:
    Hamburg
    AW: IPTV bleibt weiterhin Telekom-Sorgenkind

    Ich finde es ja eh blödsinn, dass die Telekom auf der einen Seite das Kabelnetz nicht behalten durfte und folglich jahrelang keine notwendigen Modernisierungen durchführte und auf der anderen Seite jetzt ganz toll mit VDSL quasi ein neues Kabelnetz aufbaut (Unterschiede sind mir schon bekannt).

    Wo könnte das Kabel heute stehen, wenn dieser jahrelange Stillstand nicht gewesen wäre.
     
  4. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: IPTV bleibt weiterhin Telekom-Sorgenkind

    IPTV? Eher HDTV.......
     
  5. Dialogmonster

    Dialogmonster Neuling

    Registriert seit:
    13. August 2007
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Hannover
    AW: IPTV bleibt weiterhin Telekom-Sorgenkind

    dann sollte die Telekom vielleicht einfach mal anfangen ihr IPTV-Angebot offen ohne lästige T-Online-Zwangskombi ect. anzubieten.

    Könnte ich mich so einfach und unkompliziert wie z.B. bei Maxdome da anmelden würd ich es sicher als sinnvolle Ergänzung zu DVB-T mal antesten.

    Solange ich dafür jedoch auch meinen ISP wechseln muss, kommt das für mich nicht in Frage.
     
  6. 69magic

    69magic Talk-König

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    5.182
    Ort:
    Tempel des Spektakels
    AW: IPTV bleibt weiterhin Telekom-Sorgenkind

    So lange die Telekom nur Mogelpackungen anbietet, kommen die auf keinen grünen Zweig. Bspl. ISDN + Deutschland Flat: Telekom 43,95 - ARCOR 29,95. Jetzt könnte man ja annehmen, dass im Preis der Telekom noch einige Extras enthalten sind. Aber nein, die Telekom-Flat gilt nur für Anrufe in Festnetz der Telekom. Bei Arcor gilt die Flat für alle Anrufe ins Festnetz.
    :eek:
     
  7. prodigital2

    prodigital2 Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    14.953
    Ort:
    Aschaffenburg
    Technisches Equipment:
    Sky+ Rekorder
    AW: IPTV bleibt weiterhin Telekom-Sorgenkind

    Und über Arcor ist der Internet-Zugang auch noch billiger. :D :)
     
  8. digfan67

    digfan67 Guest

    AW: IPTV bleibt weiterhin Telekom-Sorgenkind

    Du sagst es:BILLGER! :eek:
    Dazu hat Arcor eine 010 Sperre.Anrufe ins Ausland nur zu Arcor-Tarif möglich
    Die ganze Infrastruktur muss die Telekom unterhalten.Für die Arcor-Installationen arbeiten nur Telekom-Angestellte. Klar hat Arcor geringere Kosten
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. August 2007
  9. klammeraffe

    klammeraffe Board Ikone

    Registriert seit:
    26. August 2006
    Beiträge:
    3.956
    AW: IPTV bleibt weiterhin Telekom-Sorgenkind

    falsch. ich telefoniere zu den allermeisten anbietern umsonst mit der telekomflatrate. es gibt sehr wenig ausnahmen wo eine 0.2 cent gebühr extra erhoben wird. also bitte keine lügen verbreiten.
    diese gebühr ist übrigens nicht schuld der telekom, sondern hat was mit der schönen deregulierung zu tun :D

    voip mit echtem telefon gleichsetzen und dann die preise vergleichen ist auch so nen gag...
     
  10. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.791
    Ort:
    Kyffhäuserkreis
    AW: IPTV bleibt weiterhin Telekom-Sorgenkind

    Meinste da braucht man keine Infrastruktur? Bei CbC wird heute auch viel über VoIP geroutet.

    Zum Thema:

    So lange man IPTV nur als Telekomkunde ordern kann, wird das nix mit der schönen IPTV-Welt.
     

Diese Seite empfehlen