1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

IPTV aus dem Baltikum

Dieses Thema im Forum "Auslands-TV / Pay-TV International / Erotik" wurde erstellt von deepbluesky, 17. April 2012.

  1. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.997
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    48
    Anzeige
    Ich versuche jemandem zu helfen der an lettischen Sendern interessiert ist. Standort wäre Athen und da dort für Viasat Lettland ein 2.30m Spiegel notwendig ist, suche ich nach Alternativen wie z.B. IPTV.

    Netterweise hat mich jemand auf DXtv.de | IPTV Neuigkeiten | IP TV aus dem Baltikum aufmerksam gemacht. Leider ist der thread-Ersteller wahrscheinlich nicht mehr dort aktiv. Außerdem bezieht sich das auf Litauen.

    Daher die Frage:
    Wem ist baltisches (vornehmlich lettisches) IPTV bekannt das weltweit bezogen werden kann ?

    Ich möchte darauf hinweisen daß nicht irgendwelche minderqualitativen streams von Interesse sind sondern - gegen Bezahlung versteht sich - ein Dienst der auf normalen LCD Größen ein ansehnliches Bild bringt und dessen Sender dauerhaft verfügbar sind. Also etwas Vergleichbares zum russischen Kartina TV.
     
  2. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: IPTV aus dem Baltikum

    Ich kann dir nur was zu Penki TV sagen.

    Litauen ist mit FTTH-Zugängen europaweiter Spitzenreiter, "Skynet" ist einer der Carrier und in Vilnius aktiv.

    Internet-Zugang mit 1GB/s.

    Optional kannst du darüber Penki TV buchen, sowie VoIP-Services.

    Für Auslands-Litauer uninteressant, die IP-TV-Boxen von Motorola funktionieren an normalen Internet-Anschlüssen nicht.

    Ebenso hab ich grade mal die auf der Seite verlinkten Web-Streams (Internetinė televizija (WEB TV)) ausprobiert, hier ist IP-Blocking am werkeln, vermutlich lassen Sie nur den IP-Range des Providers Skynet zu:

    Ši paslauga prieinama tik „Skynet“ tinklo naudotojams.

    Jūs galite užpildyti „Skynet“ interneto
    užsakymo formą.

    Atsiprašome už nesklandumus.


    Dieser Service steht nur für Nutzer des Skynet-Netzwerks zur Verfügung.

    Sie können das Skynet Online-Bestellformular ausfüllen.

    Wir bitten um Ihr Verständnis.



    Deinem lettischen Freund würde das ohnehin nicht sonderlich weiterhelfen, Litauisch und Lettisch entstammen zwar der selben indogermanischen Sprachfamilie (im Gegensatz zu Estnisch, das dem Finnischen sehr nahe ist), aber großartige Verständigung ist da nicht gegeben, man wird wohl im Zweifel Russisch reden.

    Ohnehin ist im Paket kein einziger Sender mit Lettischer Tonoption dabei, lediglich einige russisch/ukrainische Sender sind vorhanden: Kanal

    Tut mir leid, dich hier wieder enttäuschen zu müssen, ich weiß wie es ist, wenn man verzweifelt nach einer Lösung sucht, um Heimatfernsehen für gute Freunde zu ermöglichen.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  3. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.997
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: IPTV aus dem Baltikum

    Vielen Dank für die reichhaltigen Infos Wolfgang. :)

    Vielleicht gibt es ja doch etwas aus Lettland was aufgrund mangelnder Nachfrage noch nicht hier und in anderen deutschsprachigen boards genannt wurde. Ich versuche parallel Bekannte zu befragen die des Russischen mächtig sind. Evtl. ist denen etwas über den Weg gelaufen. Könnte mir vorstellen daß in russischen boards die Chancen höher sind.

    Grüße von der Großbaustelle S21
    Christos
     
  4. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: IPTV aus dem Baltikum

    Was mir grade noch einfällt, Christos: Hat er nicht vielleicht Verwandschaft in Lettland mit einem etwas besseren Internet-Anschluss? So ca. 5-6MBit Upload sollten es schon sein.

    Zumindest in Athen dürfte es auch kein Problem mehr sein, mittlerweile eine schnelle und stabile DSL-Leitung zu bekommen, das geht mittlerweile auch schon in Drama :D

    Da wäre ja eine Lösung mit Slingbox und Slingcacher eigentlich perfekt und sozusagen selbstgemachtes IP-TV :)

    Und falls keine Verwandschaft mit dickem Internet-Anschluss könnte er den ja spendieren, wenn ihm wirklich so viel an seinen Heimatsendern liegt.

    Gruß,

    Wolfgang, der so eine Slingbox-Lösung gerne mal in Griechenland aufbauen würde, um etwas unabhängiger von NOVA zu sein, aber die Verwandschaft meiner Kumpels ist Generation 60+ und ohne Internet.
     
  5. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.997
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: IPTV aus dem Baltikum

    Das wäre auch noch eine Möglichkeit Wolfgang. Die ist mir auch schon in den Sinn gekommen. Ich möchte es ihm so einfach wie möglich machen da er kein Technikcrack ist und wer sollte das dann einrichten ? Ich habe nicht den blassen Schimmer ob die Verwandtschaft seiner Frau in Lettland mehr technikaffin ist und ob überhaupt der upload reicht geschweige denn ob das lokale Signal sauber genug ist was sie empfangen. Sollte es keine IPTV Fertiglösung geben werde ich ihm das auch noch unterbreiten.

    Zum Thema Internetzugänge in Griechenland und Empfang von gr. TV habe ich dir eine pm geschickt. um hier nicht allzusehr in den OT zu gehen ;)
     
  6. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: IPTV aus dem Baltikum

    Hallo Christos,

    PM gelesen und beantwortet. Vielen Dank :)

    Wenn bei der Verwandschaft seiner Frau Internet vorhanden ist, einfach mehrmals täglich auf speed.io - Internet DSL Speedtest den Speedtest starten, dabei ist der Upload und die Latenz relevant. So kann man beurteilen, ob die Leitung stabil genug ist.

    Technisch ist das ganze eigentlich relativ einfach. Abhängig davon, ob sie über Antenne, Kabel oder Satellit empfangen, braucht es natürlich eine dedizierten Empfänger für die Slingbox. Am einfachsten wäre Terrestrik oder Kabel, zusätzlicher DVB-T oder DVB-C-Receiver und daran die Slingbox. Das IR-Auge der Box sorgt dafür, dass man das Gerät ganz einfach fernsteuern kann.

    Ist wirklich easy und Plug&Play. Slingbox registriert sich im Internet, über das Portal kannst du darauf zugreifen und deinen Receiver nach deinen Wünschen einstellen.

    Steht mal die Verbindung zwischen Internet und Slingbox und der Receiver ist mit der Slingbox verbunden, braucht es keine Unterstützung mehr durch die Verwandten und das Teil steht einfach ruhig und still in der Abstellkammer.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  7. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.997
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: IPTV aus dem Baltikum

    Hallo Wolfgang,

    Was die slingbox angeht, davon konnte ich mich einmal erst kürzlich in der Praxis überzeugen. Ist jedoch kein HD Modell und das Gerät hängt an einer gewöhnlichen 24/1er ADSL2+ Verbindung in Thessaloniki wo sowohl analog als auch DVB-T MPEG2/4 gesendet wird. Der hoster hat noch eine Dreambox 800 dran die über eine T90 mit Signal versorgt wird. Ich muß sagen, daß es mich nicht begeistert hat weder was die Bildqualität angeht noch die Zappingzeiten die bei bis zu 5s lagen. Er selber nutzt es nur, um von seinem smartphone aus Zugriff zu haben. Jedoch bestätigte er mir, daß er jemanden in Berlin hat, der das Ganze mit einem VDSL2 Zugang (5Mbps upload) und Slingbox HD betreibt und er regelmäßig sich dort verbindet. Das schaut ganz brauchbar aus. Es gibt Leute die schwören auf die Geräte von Monsoon Multimedia und sehen die von Slingmedia als weniger effizient an wohl gemerkt bei identischer Bandbreite und Latenz. Kann ich nicht beurteilen da ich keine Gelegenheit hatte das alles ausgiebig zu testen.

    Was die speedtests angeht, klar kann man sich so einen ersten Blick verschaffen aber richtig aussagekräftig ist das nicht. Bei mir beispielsweise zeigt der von dir genannte speedtest folgende Werte an:

    Download: 8876kbit/s
    Upload: 316kbit/s
    Ping: 41ms
    Connects: 454 con/m

    Der Router jedoch (eine simple Vodafone Easybox 602 an einer Vodafone 16er ADSL2+):

    Downstream: 10745kbps bei 6.5dB/34.8dB noise margin respektive attenuation
    Upstream: 1149kbps bei 6.6dB/8.9dB noise margin respektive attenuation

    Diese Geschwindigkeiten werden bei mir auch fast immer erreicht wenn z.B. ein Test per ftp gefahren wird.
    Und ein ping auf ZDF.de - Startseite ergibt 17-18ms ohne Paketverluste.

    Eigentlich einfache Tests die man aber technisch unversierten kaum zumuten kann und falls doch, sollte sich herausstellen daß deren Leitung nicht ausreicht, dann sie zu einer vermeintlich besseren zu drängen (von mir aus auf eigene Kosten) das kann auch einen Aufwand bedeuten mit nicht immer gewissem Ausgang. Aber versuchen könnte man es wenn wirklich kein kommerzielles IPTV existiert.

    Bis denn.
    Christos
     
  8. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: IPTV aus dem Baltikum

    Sevus Christos,

    wie gesagt, mit 1MBit/s upload klappt das nicht vernünftig. 4-5Mbit sollten es schon sein. Es betreiben hier viele IP-TV aus Amerika per Slingbox, läuft wohl recht gut.

    Gruß,

    Wolfgang
     

Diese Seite empfehlen