1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

IPTV-Anbieter sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von rost78, 31. März 2011.

  1. rost78

    rost78 Junior Member

    Registriert seit:
    7. Dezember 2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Hallo,

    demnächst ziehen wir in eine neue Wohnung, in der momentan der Empfang nur per DVB-T möglich ist.

    • DVB-S ist nicht gestattet.
    • DVB-C ist nicht gelegt. Eventuell könnte man hier noch was machen, ist aber eher unwahrscheinlich.
    Aus meiner Sicht bleibt da nur ein IPTV-Angebot, allerdings fehlen mir da die Erfahrungswerte oder Bekannte, die so etwas haben :)

    Was ich gerne möchte:

    • Empfang der ÖR-Sender (ARD, ZDF, arte). Die privaten Sender in HD sind erst einmal kein Thema. Die Plattform sollte aber so "zukunftsfähig" sein.
    • Empfang der privaten Sender in SD.
    • Aufnahme und Timeshift aller Sender. Übertragung auf PC o.ä. ist nicht nötig.
    Wer hat hier Erfahrungen mit Entertain oder dem IPTV-Angebot von Alice? Da wir momentan mit Telefon und Internet bei Alice sind, wäre das eine Option? Sollte es schon mindestens VDSL mit 25 MBit/s sein oder sogar 50 MBit/s?

    Vielen Dank für eure Erfahrungsberichte :)
     
  2. Eheimz

    Eheimz Moderator

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.801
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: IPTV-Anbieter sinnvoll?

    IPTV ist schön und gut

    Aber es muss auch die dementsprechende Bandbreite (mehr als 17mbit/s) liegen, sonst hast du nur Mikroblöcke

    Das muss dir klar sein.
     
  3. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.718
    Zustimmungen:
    4.905
    Punkte für Erfolge:
    213
  4. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Lieber Rost,

    das muss man mit der Hausverwaltung besprechen. [​IMG]

    Wenn kein Kabelanschluss vorhanden ist, muss der Vermieter eine moderne Parabolantenne auf dem Dach genehmigen. Die Frage ist nur, wer die Kosten übernimmt.

    Ansonsten ist ein Schüsselverbot in nicht verkabelten Gebieten rechtlich nicht haltbar. Das wissen die Hauseigentümer aber eigentlich.

    Etwas anderes gilt, falls das Objekt unter Denkmalschutz steht.

    Weiter siehe hier:

    [​IMG]

    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...zdem-anrecht-auf-eine-satelitenschuessel.html
     
  5. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: IPTV-Anbieter sinnvoll?

    Also unabhängig von dem was octavius schrieb: Für HD benötigst du zwingend V-DSL.
     
  6. rost78

    rost78 Junior Member

    Registriert seit:
    7. Dezember 2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: IPTV-Anbieter sinnvoll?

    Vielen Dank für eure Antworten :)

    Eine andre Frage zu diesem Thema hätte ich aber auch noch:
    Wie sieht es mit der Datenrate aus? Ich meine nicht, welches Maximum zur Verfügung steht, sondern mit welcher Datenrate die Telekom die Sender einspeist und durch die Leitung schickt. Denn wenn da ein HD-Sender mit z.B. 4 MBit/s eingespeist wird, dann wäre das ja ziemlich mau?!

    @Octavius
    Mit der Hausverwaltung hatte ich schon gesprochen. Da der Mietvertrag aber noch nicht offiziell vorliegt, werde ich erst einmal abwarten, was da drinsteht.
     
  7. spocky83

    spocky83 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Gibertini OP 85L
    Vu+ Duo 2x DVB-S2, 1x DVB-C, 1x DVB-T
    Panasonic P50UT50E
    AW: IPTV-Anbieter sinnvoll?

    Du kannst auch eine Antenne auf deinem Balkon (sofern du einen hast, der auch noch in die richtige Richtung, also ungefähr Süden, zeigt), wenn du das mit Balkonständer und Fensterdurchführungen löst und da nicht ein Mordsding hinstellst, dass man von der Straße aus sehen kann, kann der Vermieter bzw. Eigentümer nicht verlangen, dass das Ding entfernt wird (wenn auch kein Breitbandkabel verfügbar ist, wird er sich da so oder so schwer tun - auch moralisch). Semantische Unterscheidung zwischen "anbringen" und "aufstellen" ist hier das wesentliche - hier handelt es sich aber nicht nur um Wortspielereien, das ganze ist schon rechtlich abgedeckt.

    Generell wenn man die Wahl hat, dann ist auch jetzt noch DVB-S2 IPTV vorzuziehen, schon alleine aufgrund der Kosten.
    Wenn man eh schon VDSL will, dann ist das u.U. eine Überlegung wert, aber generell geht nichts über eine ordentliche Satblock-Verteilung.
     

Diese Seite empfehlen