1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

IP Adressen (dial - in - pools)

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von evolution, 2. September 2011.

  1. evolution

    evolution Senior Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2011
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Dreambox
    Anzeige
    Servus

    Ich habe mal eine (ungewöhnliche) Frage... unzwar habe ich hier zwei IP Adressen zu liegen die sich eigentlich ziemlich ähnlich sehen, aber dennoch unterschiedlich sind.


    sj.jjh.yj.jiz


    sh.jjj.iyj.jzv

    Ich habe die IP Adressen in Buchstaben umgewandelt (nach Zufall), jeweils der gleiche Buchstabe entspricht einer identischen Zahl. Die sind sich schon ziemlich ähnlich, im Prinzip sind wenn man das ganze auflöst nur zwei Ziffern vertauscht und eine neue Zahl (in diesem Fall 0) ist bei der zweiten IP dazu gekommen.

    Ist das wahrscheinlich, dass sowas auf Zufall basiert, oder wurde da ein bisschen rumgeschraubt?

    Beide IPs haben den selben Anbieter und kommen laut IP ungefähr aus der gleichen Gegend (nicht Deutschland). Aber bei der zweiten IP Adresse finde ich unter "Organisation" zusätzlich zum Provider "Dial-in-pools". Was bedeutet das? Unter Google habe ich nicht viel gefunden, nur dass man damit möglicherweise IP Adressen verändern kann - stimmt das?




    Ich bedanke mich schon einmal für alle Mühe die in die Antworten gesteckt werden!


    Gruß
     
  2. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.579
    Zustimmungen:
    702
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: IP Adressen (dial - in - pools)

    Mit Dial-In-Pool ist der IP-Adressbereich gemeint, der vom Provider für die Einwahlzugänge vergeben wird.

    Die Leute bekommen bei der Einwahl ins Internet für den Zeitraum Ihrer Sitzung (hier in D aber meist. max. 24Std) eine IP Adresse zugewiesen. Diese IP Adresse stammt aus einem IP Adressbereich, den der Anbieter seinem Dial-In-Pool zugewiesen hat.

    Typisches Beispiel für die Telekom wäre dieser Adressbereich:

    https://apps.db.ripe.net/whois/lookup/ripe/inetnum/80.128.0.0-80.146.159.255.html

    Bei der Telekom heissen die halt
    DTAG-DIALxx
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. September 2011
  3. Eisenbahnfan

    Eisenbahnfan Board Ikone

    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    3.357
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Comag PVR/2 100CI HD
    Metz Axio pro 37 FHDTV 100 CT Z
    AW: IP Adressen (dial - in - pools)

    Nennt sich auch "DHCP": http://de.wikipedia.org/wiki/DHCP
     
  4. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.579
    Zustimmungen:
    702
    Punkte für Erfolge:
    123
  5. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.192
    Zustimmungen:
    4.503
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: IP Adressen (dial - in - pools)

    Nicht wirklich. ;)

    DHCP ist für lokale Netze (LAN), wo ein Gerät (i. d. R. der Router) den anderen Geräten dynamisch IP-Adressen zuweist.

    Die Verbindung ins Internet geschieht aber z. B. über eine DSL-Verbindung, der bei jedem Verbindungsaufbau vom Provider dynamisch eine IP-Adresse zugewiesen wird.
     
  6. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.579
    Zustimmungen:
    702
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: IP Adressen (dial - in - pools)

    Und wer vergibt deiner Meinung nach beim Provider die IP Adressen, wenn ein Gerät (i. d. R. der Router) die Verbindung herstellt bzw. sich einwählt?

    Bzw. wie findet diese IP Adressvergabe statt? (Protokoll?)
     
  7. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.192
    Zustimmungen:
    4.503
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: IP Adressen (dial - in - pools)

    Wie das Protokoll heißt, weiß ich nicht, aber DHCP bezieht sich eigentlich nur auf das LAN. Es funktioniert natürlich ähnlich, nur benötigt das DSL-Modem ja keine IP-Adresse für die Kommunikation mit dem Provider. Die Adresse ist ja erst im Netz dahinter von Bedeutung.
     
  8. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.579
    Zustimmungen:
    702
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: IP Adressen (dial - in - pools)

    Wieso bezieht sich DHCP nur aufs LAN? :confused:

    Es hat ja auch keiner gesagt, dass ein Modem eine IP-Adresse braucht! :winken:

    Aber das Gerät (PC, Router, was auch immer), dass sich bei deinem Provider mit den Accountdaten anmeldet braucht eine IP!
     
  9. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.192
    Zustimmungen:
    4.503
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: IP Adressen (dial - in - pools)

    Ja, die von Dir für das LAN eingestellte. ;)

    Ohne LAN würdest Du nicht einmal die benötigen.

    Ansonsten benötigt es keine weitere IP. Die vom Provider übermittelte IP ist quasi nur zur Information. Alle Pakete mit IP-Adressen außerhalb Deines LAN-Netzes werden über die DSL-Leitung geschickt und vom Provider mit der "externen" IP-Adresse versehen in die weite Welt entlassen. Umgekehrt landen alle Pakete mit der "externen" IP-Adresse bei Deinem Provider, der diese dann über die DSL-Leitung zu Deinem DSL-Modem/Router weiterleitet.
     
  10. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.579
    Zustimmungen:
    702
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: IP Adressen (dial - in - pools)

    Ich weiss nicht, was Du mir hier zu erklären versuchst, Aber es geht hier eigentlich immer noch um die vom Provider zugewiesene IP-Adresse.

    (Ausgangspunkt war der IP-Pool für die DIAL-In Zugänge)

    Was derjenige zuhause an Geräte oder Infrastruktur hat ist da völlig egal bzw. tut nichts zur Sache.

    Und ich dachte immer die wären wichtig für die Vermittlungsschicht! :D

    Unglaublich dieses Internet! :eek: ;)
     

Diese Seite empfehlen