1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Invacom und Gibertini-Eure Meinung zählt

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Twilight14612, 12. Oktober 2003.

  1. Twilight14612

    Twilight14612 Junior Member

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Musterstadt
    Anzeige
    Hi,
    bin auf der Suche nach einer guten Lösung für eine 4-Teilnehmer Anlage.
    Habe einen Anbieter gefunden deer mir eine Gibertini (85er Alu) für 38€ und ein Invacom 0,3dB
    Quad LNB (inkl. Switch) für 68€ anbietet.
    Ist das Angebot OK und was denkt Ihr über die Qualität der beiden Komponenten?
    Ich will z.Zt. nur Astra empfangen.
    Sollte ich die Anlage erweitern wollen, welche Komponenten müsste ich später nachkaufen??

    Danke Twilight
     
  2. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    kann ich empfehlen! Ich hab auch ein Invacom 0.3 Quattro zzgl Multischalter in Betrieb. Ist echt gut.
    Und bald kommt noch eine 125er Gilbertini dazu läc
     
  3. naini

    naini Junior Member

    Registriert seit:
    5. Oktober 2002
    Beiträge:
    120
    Ort:
    NRW
    Hi,
    es ist hier leider schon sehr viel negatives über die Invacom LNB`s geschrieben und berichtet worden. Von "Bratfolien" als Feedschutz war hier die Rede. Dabei handelt es sich um eine hochwertige PC (Polycarbonat) Folie.
    Vielleicht war das evtl. eine Verwechslung mit "Golden interstar", die angeblich auch die 0,3 dB typ garantieren. Von diesen LNB`s rate ich ab.
    Also ich benutze die Invacom`s mit 0,3 dB typ schon seit mehreren Monaten. Sie haben bis jetzt jedem Wetter standgehalten. (Dauerregen, Hagel und die extrem heisse Phase im diesjährigen Sommer. Auch von grösseren Schwankungen ist berichtet worden. Ich habe sie nie festgestellt.
    Diese LNB`s sind zwar etwas teurer, aber sie bringen eine absolute TOP- Leistung im Vergleich zu den auch nicht schlechten neueren MTI-Blue-line mit 0,5 dB typ., die ich auch empfehlen kann.
    Du kannst also völlig beruhigt die Anlage kaufen.
    Allerdings solltest Du mal prüfen, ob du den LNB nicht woanders etwas billiger bekommst.

    Beste Grüsse
    naini
     
  4. Wesley Crusher

    Wesley Crusher Senior Member

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    469
    Technisches Equipment:
    Maximum T85, Octagon Optima OQSLO PLL Quad LNB
    Ich habe im Sommer mit einer 120 Gibertini-Antenne einmal Golden Interstar und Invacom-LNBs verglichen. Selbst bei schwachen Transpondern war beim Empfang kein Unterschied zu bemerken. Ist aber wirklich nur subjektiv, vielleicht habe ich ja mit den Golden Interstars auch nur Glück gehabt. Erwähnen sollte man, dass die Invacom-LNBs im Vergleich zu anderen LNBs riesig sind, also auch entsprechend mehr Windlast verursachen.
     
  5. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    LNB billiger? Quad-Switch für 68,- € ist IMHO ein Schleuderpreis, 89-99,- € wären normal dafür.
     
  6. smart

    smart Silber Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    613
    Ort:
    BaWü
    Hauptkriterien beim LNB sind m.E. Frequenzstabilität, Ausgangspegel, Kreuzpolarisationsentkopplung sowie Ausfallrate und Wetterschutz.
    Das Rauschmass spielt natürlich auch eine Rolle, nur gibt es keine genormten Messverfahren, um dieses zu ermitteln. Insofern sind die auf dem LNB angegebenen Werte alle relativ und untereinander kaum vergleichbar.
    Was die Empfangsleistung eines LNBs anbelangt scheiden sich die Geister.
    Hier müssten m.E. aufwändige Messreihen mit verschiedenen Komponenten aufgebaut werden, um überhaupt einigermaßen eine Aussage machen zu können. Selbst LNBs gleichen Typs (Marke) sind nicht alle absolut gleich.
    Grundsätzlich ist es immer besser, v.a. wenn man auch exotische Satelliten empfangen möchte, einen ausreichend grossen Schüsseldurchmesser zu wählen, am besten noch eine Nummer grösser als empfohlen.
    Über die Invacoms habe ich im übrigen auch schon die unterschiedlichsten Meinungen gehört.
    Beim Astraempfang hat man damit sicher kaum Vorteile gegenüber anderen Marken-LNBs.

    gruss
    smart
     
  7. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
     
  8. Twilight14612

    Twilight14612 Junior Member

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Musterstadt
    Hi,

    danke für Eure schnellen Antworten.
    Ich denke ich werde die beiden Sachen kaufen.
    Das einzige, was mir noch fehlt ist ein BEZAHLBARER Digitalreceiver mit AC3-Ausgang.
    Hätte jemand eine Empfehlung für mich?

    Twilight
    z.Zt. DVB-T Schwaiger DigiZap 2
     

Diese Seite empfehlen