1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Invacom oder MTI Preisunterschied gerechtfertigt ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von 19roomer68, 4. November 2004.

  1. 19roomer68

    19roomer68 Senior Member

    Registriert seit:
    29. April 2004
    Beiträge:
    283
    Ort:
    Nähe Neustadt/Wstr.
    Anzeige
    Hallo,

    habe heute meine Komponenten bestellt.

    Dabei habe ich 1 x MTI Quattro
    und
    2 x Invacom Single LNB bestellt.

    Ursprünglich waren von mir alternativ diese MTI als Single vorgesehen.

    Ist der Preisunterschied in dieser Höhe gerechtfertigt
    oder hätte ich mit den Single MTI das gleiche Bildergebniss erzielt.

    Die Single LNB´s habe ich für Hotbird und Astra2 vorgesehen.
    Das Quattro für Astra1.

    Sind die Invacoms wirklich so viel besser ?

    Falls nicht dann werde ich die Bestellung nochmals ändern.

    Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. November 2004
  2. boina

    boina Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    bei Landshut (Niederbayern)
    AW: Invacom oder MTI Preisunterschied gerechtfertigt ?

    Also zu den MTI kann ich nichts sagen, aber ich habe 2 Invacoms auf dem Dach, und muss sagen dass ich sehr zufrieden bin. Habe noch nie einen Ausfall gehabt .... Da hast du schon das richtige bestellt..... :winken:
     
  3. 19roomer68

    19roomer68 Senior Member

    Registriert seit:
    29. April 2004
    Beiträge:
    283
    Ort:
    Nähe Neustadt/Wstr.
    AW: Invacom oder MTI Preisunterschied gerechtfertigt ?

    Hallo,

    das MTI Quattro habe ich nach wie vor für Astra1.

    sie Invacoms habe ich für Hotbird und Astra2.

    Wenn ich wüsste ob ich in die Mitte des 3fach Halters noch ein
    Invacom unterbekomme würde ich natürlich noch umbestellen.


    Danke
     
  4. smart

    smart Silber Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    613
    Ort:
    BaWü
    AW: Invacom oder MTI Preisunterschied gerechtfertigt ?

    was die Qualität von LNBs anbelangt scheiden sich die Geister. In Ermangelung eines eigenen Invacom LNBs kann ich nur sagen, was ich bislang von anderen Nutzern/Testern so in Erfahrung bringen konnte.
    Die Meinungen sind hier sehr unterschiedlich, während die einen auf das Invacom schwören, sind andere weniger überzeugt davon oder haben damit sogar schlechtere Erfahrungen gemacht. In diversen Testzeitschriften wird das LNB gelobt aber auch zum Teil nur als "Durchschnitts-LNB" deklariert. Wie zuverlässig solche Tests sind, ist wiederum eine andere Frage. Wenn jedoch manche behaupten, dass irgendein LNB einfach das beste sei, dann bin ich eben der Meinung, dass man hier etwas objektiver sein sollte. Das so genannte "beste" LNB wird es wohl nicht geben, dazu sind die Meinungen einfach viel zu konträr, ausserdem ist ja bekannt, dass zahlreiche Faktoren über die Empfangsqualität eines LNBs entscheiden.
    Ich habe auch immer wieder gehört, dass das Invacom bei gutem Wetter zwar bessere Empfangsleistungen bringen soll als die meisten anderen LNBs, bei Regen jedoch merklich schneller "einbrechen" würde als andere.
    Die Firma Satcure in England - Internet-Adresse habe ich im Moment nicht parat - hat Untersuchungen zum Empfang von Astra 2D gemacht hat. Hier hat sich gerade das Invacom nicht als das beste/empfangsstärkste LNB erwiesen. Ein MTI lieferte im Low-Band die etwas besseren Empfangsresultate. Es scheint wohl generell so zu sein, dass diese neuen Low-Noise LNBs speziell im Highband ihre Vorteile haben. Im Low-Band sind sie in der Regel kaum besser oder sogar schlechter.
    Ausserdem weisst der Boarduser Tassenboden auch immer wieder darauf hin, dass die Empfindlichkeit des Tuners eines Receivers entscheidender ist beim Extremempfang als das LNB.

    gruss
    smart
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2004
  5. Tassenboden

    Tassenboden Gold Member

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Germany
    AW: Invacom oder MTI Preisunterschied gerechtfertigt ?

    Ja so isses, so habe ich an meiner 60 cm auf Hotbird schielend mit d-box durchweg Empfang mit etwas Reserve.
    Schliesse ich ein LaSat Receiver "Zappmaster" (Gibs unter verschiedenen Namen als OEM )
    klickert er, setzt das Bild ständig aus und es bilden sich Klötzer.
    D-box wieder dran, Empfang läuft und läuft, ebenso ist es mit der Billiggurke Telestar- Starsat 1. Ein alter Radix läuft auch, schmeisst aber beim schwachen Sender MTV 5 das Handtuch, Kein Signal

    Und wie gesagt ein schwacher Sender auf Hotbird ist MTV 5, die d-box bringst mit nen Samsung, mit Golden Interstar LNB, Erstaunlich das uralte SEG- LNB Uni aus digitaler Urzeit brings auch und das nicht merklich schlechter.
    Richtige Unterschiede gibs bei den LNBs gibt eigentlich bei Switch LNBs also Twins und Quad, dort scheiden sich eindeutig die Geister.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2004

Diese Seite empfehlen