1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

[Interview] Harald Krassnitzer: "Tatort"-Ermittler auf Krücken

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 28. August 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.270
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der Schauspieler Harald Krassnitzer (50) ist hart im Nehmen. Der einstige "Bergdoktor", der als "Winzerkönig" und Ermittler Eisner im ORF-"Tatort" beliebt ist, sagte trotz Verletzung am Bein nicht den Dreh zum Krimi "Lohn der Arbeit" ab, der an diesem Sonntag (ARD, 20.15 Uhr) im Fernsehen läuft.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Grinch

    Grinch Gold Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
  3. Alexander Rösch

    Alexander Rösch Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2010
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: [Interview] Harald Krassnitzer: "Tatort"-Ermittler auf Krücken

    Junger Mann, wir warten immer noch auf Ihre Bewerbung, damit Sie uns Dilettanten endlich mal zeigen können, wie man gute Nachrichten schreibt.
     
  4. Grinch

    Grinch Gold Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: [Interview] Harald Krassnitzer: "Tatort"-Ermittler auf Krücken

    Na, hätten Sie den Wunsch mal deutlicher formuliert, läge die Bewerbung schon auf dem Tisch :LOL:

    Aber im anderen Thread hast Du ja schon geschrieben, dass die Nachricht nicht von euch verfasst, sondern von der "dpa" kopiert wurde. Allerdings sollte es nicht euer Anspruch sein, wenn Du auf einen Bericht der "Bild"-Zeitung verlinkst und sagst, die hätten das aber genau so gemacht.

    Selbst auf die Gefahr hin, sich zu wiederholen, hätte man als Eigenleistung den Ausstrahlungstermin am Ende der dpa-Vorlage noch selbst hinzufügen können. Dann wäre es ein runder Beitrag gewesen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2011
  5. kulik

    kulik Board Ikone

    Registriert seit:
    17. Januar 2003
    Beiträge:
    3.090
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: [Interview] Harald Krassnitzer: "Tatort"-Ermittler auf Krücken

    ( Ironie - Anfang )
    Alles schön und gut:
    ..aber wenn ich jede News gegenlesen wollte....ich hätte keine Zeit mehr für meinen Job!!!!
    Wohl dem der keinen hat!!
    ( Ironie - Ende!! ):winken:
     
  6. Alexander Rösch

    Alexander Rösch Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2010
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: [Interview] Harald Krassnitzer: "Tatort"-Ermittler auf Krücken

    Schon mal überlegt, warum jede Tageszeitung zu mindestens 40 Prozent auf Agenturmeldungen zurückgreift? Weil man nicht sämtliche Meldungen mit einer auch noch so großzügig besetzten Redaktion eigenrecherchieren kann. Da macht DF keine Ausnahme. gerade "Tatort"-Kommissare sind nicht unser Kerngeschäft, insofern darf da schon mal eine Agenturmeldung herhalten. Die "Bild" ist insofern ein gutes Beispiel, weil dort etwa 20mal so viele Redakteure an einer Ausgabe arbeiten wie bei uns. Und selbst dort kommt man nicht an Agenturmaterial vorbei. Merkst Du was?
     
  7. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.301
    Zustimmungen:
    796
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: [Interview] Harald Krassnitzer: "Tatort"-Ermittler auf Krücken

    Ich fand den Tatort ganz gut.
    Bei seinem "Assistenten" dachte ich ständig an den Bulle von Tölz.. "Ja Mamma...."
    Die mit ihm und dem "Assistenten" sind meiner Meinung auch besser, als die mit seiner neuen Kollegin.
     
  8. Grinch

    Grinch Gold Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: [Interview] Harald Krassnitzer: "Tatort"-Ermittler auf Krücken

    Ja, der Streifen war in Ordnung. Allerdings fand ich den letzten Eisner-Tatort spannender. Nicht nur der Kommissar, auch die Story ging ein wenig an Krücken :LOL:
     
  9. cable-guy

    cable-guy Platin Member

    Registriert seit:
    8. September 2006
    Beiträge:
    2.726
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: [Interview] Harald Krassnitzer: "Tatort"-Ermittler auf Krücken

    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen