1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Interprätation des Wahlergebnisses

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von k.peace, 20. September 2005.

  1. k.peace

    k.peace Junior Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2004
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Saarbrücken
    Anzeige
    Es gibt nur EINE Interprätation dieses Wahlergebnisses:

    "Macht was ihr wollt, denn das macht ihr sowieso!"

    Keine Regierung der letzten 20 Jahre hat den eindeutig erklärten Willen des Wahlvolkes respektiert, ALLE sind sie wohl der Meinung es immer besser zu wissen und lassen ihrer Willkür freien Lauf. Nach unsrem Grundgesetz ist aber der erklärte Willen des Volkes BINDEND für die Politik. Alleine diese Tatsache
    macht die Demokratie zur Farce, von Lügen und Betrügereien, von Verstössen gegen Verfassung und Gesetze, von Verheimlichung und Anmassung garnicht erst zu reden.
    Gratulation liebes Wahlvolk, ihr habt das in der Mehrheit offensichtlich immer noch nicht realisiert und diesen "Menschen" für weitere 4 Jahre die Lizenz zum Töten erteilt....und so werden sie denn weiter töten, unsre Mündigkeit, unsren gesellschaftlichen Grundkonsens, die sozialen Sicherungssysteme, die Umwelt....und am Ende den Menschen.

    Kalle:mad::mad::mad:
     
  2. nevers

    nevers Gold Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    1.360
    Ort:
    Germany
    AW: Interprätation des Wahlergebnisses

    Das ist ein Wahlergebnis, dass dafür spricht, dass man Rot/Grün nicht mehr wollte, sich aber aus Angst nicht getraut hat Schwarz/Gelb zu wählen. Man hat scheinbar darauf vertraut, dass die großen Parteien sich schnell einigen. Dem ist aber nicht so. Das Wahlergebnis wirft uns um Jahre zurück.
     
  3. crazyflo77

    crazyflo77 Silber Member

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    515
    Ort:
    Zürich
    AW: Interprätation des Wahlergebnisses

    Endlich mal jemand der die Tragweite des Debakels realisiert hat.
     
  4. Elmo

    Elmo Gold Member

    Registriert seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    1.837
    Ort:
    Hattingen
    AW: Interprätation des Wahlergebnisses

    Vorsicht, bitte nicht wieder Tatsachen verdrehen!!!

    Nicht das Ergebnis ist ein Debakel, sondern das, was die Parteien und MöchtegernVOLKSVERTRETER daraus machen!

    Das Volk hat immer recht und hat seine Meinung kund getan!

    Wenn die Damen und Herren Politiker damit nichts anzufangen wissen, müssen sie ihren Hut nehmen und andere vorlassen, die bereit sind, dem Staat und dem Volk zu dienen.

    Das Problem der momentanen Politiker ist doch, wie sie aus der Situation raus kommen, ohne bei den Lobbyisten ihr Gesicht (und die Zuwendungen) zu verlieren.
     
  5. Jmittelst

    Jmittelst Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    1.373
    Ort:
    Köln
    AW: Interprätation des Wahlergebnisses

    Einer Partei, die mit solchen Affen besetzt ist, die alleinige Führung zu geben, das wäre die Licence to kill gewesen. Jetzt haben wir denen eine Nuss zu knacken gegeben. Wenn sie die nicht knacken können, sollten sie auch die Konsequenzen ziehen und sich ganz verpissen.

    cu
    Jens
     
  6. Elmo

    Elmo Gold Member

    Registriert seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    1.837
    Ort:
    Hattingen
    AW: Interprätation des Wahlergebnisses

    Genauso sieht es aus.
    Da es keine Partei mehr gibt, die die Mehrheit des Volkes anspricht, müssen sie sich damit abfinden, daß sie sich mit anderen Parteien an einen Tisch setzen müssen um für die Mehrheit des Volkes eine Regierung zu bilden.
    Wenn sie es nicht können, müssen sie sich halt "verpissen"!
    Was fast schlimmer ist: Es mangelt nicht nur am Können sondern vor allem am Willen.
     
  7. ukroll96

    ukroll96 Guest

    AW: Interprätation des Wahlergebnisses

    Die Wahl ist gelaufen, der Wähler hat entschieden. Nun ist es an den klugen Herren und Damen, das Beste daraus zu machen ohne Rücksicht auf Animositäten und ohne gleich wieder nach Neuwahlen zu schreien, wie ein Herr Solms.

    Sie werden dafür bezahlt und ich erwarte, nein ich verlange, das die Politiker dem nachkommen! Ich erwarte keine Kleingeisterei, sondern das die Damen und Herren die Ärmel hochkrempeln und sich an einen Tisch setzen und zu Potte kommen. Wäre das Ergebnis klarer, käme man ja auch in den Koalitionsverhandlungen und dem Postenschacher auch zu Potte, hat ja ein Herr Westerwelle zusammen mit Merkel und Stoiber schon vorgemacht, als sie schon gefeiert haben und sich sicher waren, die Wahl im Sack zu haben.

    Sollten sie das nicht packen, sollen sie ihre Sachen packen, am besten, wir helfen ihnen dabei, auf dem Weg ins normale Leben zurück!
     
  8. crazyflo77

    crazyflo77 Silber Member

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    515
    Ort:
    Zürich
    AW: Interprätation des Wahlergebnisses

    Was würden Neuwahlen denn bringen? Wäre ich Deutscher, man könnte die Wahl 1000x wiederholen, ich würde das Kreuz jedes Mal genau am selben Ort machen. Die meisten von Euch vermutlich auch...?
     
  9. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Ort:
    Köln
    AW: Interprätation des Wahlergebnisses

    Bürger wollten bestimmt sagen, dass alle Parteien endlich zusammenarbeiten sollen. Sonst geht es nicht weiter. Wir brauchen unbedingt Veränderungen zum Wohl des Volkes. Und CDU/FDP oder SPD/Grüne schaffen es nicht alleine. Alle Parteien sollen sich endlich zusammensetzen und was überlegen.

    Aber so was verstehen unsere Politiker nicht. Es wird ja nur gestritten und intrigiert.
     
  10. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: Interprätation des Wahlergebnisses

    Glaubt der Prinz das die FDP dann nochmal knapp 10% oder mehr bekommen würde. :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen