1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Internetnutzung weltweit: Deutschland nicht in der Spitzengruppe

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 22. September 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.992
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Wer ist vorn, wenn es um die weltweite Internetnutzung geht? Die USA? Deutschland? Nein, Skandinavien! Deutschland schafft es nicht einmal in die Top Ten. Beim mobilen Breitband-Internet sieht es gleich ganz finster aus.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.914
    Zustimmungen:
    3.124
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Internetnutzung weltweit: Deutschland nicht in der Spitzengruppe

    Wie kann man denn Stadtstaaten wie Singapur, mit Flächenländern wie den USA vergleichen? Wundert es jemanden, dass in Singapur die mobile Breitband-Internetnutzung höher ist als in den USA?

    Wenn man so einen Vergleich vernünftig durchführen will, dann sollte man bitte auch der Verhältnis von Einwohnern zu Landfläche berücksichtigen, und einen Wert welcher angibt wieviele Einwohner prozentual in Ballungszentren leben.

    Alles andere ist doch Äpfel mit Birnen vergleichen...:rolleyes:
     
  3. chab12345

    chab12345 Gold Member

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    1.764
    Zustimmungen:
    258
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Internetnutzung weltweit: Deutschland nicht in der Spitzengruppe

    Singapur mit Luxemburg zu vergleichen, wäre mal interessant...

    Singapur kann man auch mit Los Angeles vergleichen, aber nicht mit den USA...wobei Singapur wesentlich homogener entwickelt ist als Los Angeles...jedenfalls beides ist wiederrum nicht mit München vergleichbar, obwohl subjektiv mir Singapur eher wie München vorkommt als Los Angeles. ;)
     
  4. 4players

    4players Senior Member

    Registriert seit:
    12. März 2013
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Sharp LC 40CFG4042E
    Vodafone Set Top Box mit Festplatte
    Hama internetradio DIR 3100
    PlayStation 2 & 3
    Fritzbox 6490 Cable
    Google Chromecast
    Amazon Fire.TV Stick
    TV Karte DVB-C ohne CI Schacht
    Samsung Galaxy Tab 3 7 Zoll
    Samsung R720 Notebook
    DVB-T2 Antenne
    das ist leider das traurige das das mobile internet noch sehr schlecht ausgebaut ist.
     
  5. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Internetnutzung weltweit: Deutschland nicht in der Spitzengruppe

    Der Breitbandausbau in DE? Eure Politik hat einfach nur versagt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2014
  6. wincent-smith

    wincent-smith Junior Member

    Registriert seit:
    24. Oktober 2013
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Wie definiert die Studie denn "Internetnutzung"?
    Nach Zeit? Volumen? Klicks? Inhalt?
     
  7. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    325
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Internetnutzung weltweit: Deutschland nicht in der Spitzengruppe

    Die Breitband-Zählung kann man vergessen. Zum einen betrachten die 256 kBit/s als "Breitband" (steht so auf Seite 16), zum anderen zählen sie pro Einwohner – solche Verträge werden aber in aller Regel pro Haushalt abgeschlossen.

    Beeindruckend finde ich allerdings die Zahl von 38% Internetnutzern weltweit – also 2,75 Mrd. Menschen. So langsam ist das wirklich ein globales Netz…
     
  8. HD-Fan

    HD-Fan Gold Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2009
    Beiträge:
    1.049
    Zustimmungen:
    103
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Internetnutzung weltweit: Deutschland nicht in der Spitzengruppe

    Es wäre zu viel verlangt, wenn schon laut Bundeskanzlerin Merkel das Internet in Deutschland "Neuland" ist, dass dieses ausgerechnet zu den Spitzenländern gehört.
     
  9. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.914
    Zustimmungen:
    3.124
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Internetnutzung weltweit: Deutschland nicht in der Spitzengruppe

    Ich wusste nicht, dass sie die Aussage auf Deutschland beschränkt hat. Ich hielt es immer für eine allgemeine Feststellung, und finde die ausserdem vollkommen richtig.
    Es ist für uns alle Neuland. Ausserdem leben wir hier in verhältnismäßig friedlichen und politisch stabilen Zeiten, die sogenannten "digital natives" kennen gar nichts anderes. Ich wünsche ihnen, dass sie niemals feststellen müssen was ein totalitäres Regime mit ihren Daten alles anstellen kann. Was wenn in 20 Jahren ein Diktator Facebookprofile nutzt um potentielle Unruhestifter zu verhaften oder gleich zu exekutieren? Die Daten die einmal öffentlich sind bleiben es auch, ein Leben lang und sogar darüber hinaus.
     
  10. MR8

    MR8 Neuling

    Registriert seit:
    26. März 2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Internetnutzung weltweit: Deutschland nicht in der Spitzengruppe

    Wenn der Text aus dem Bericht vor Kurzen aus dem Fernsehen besteht, stehen wir sogar hinter Rumänien.
    Aus der Sicht der Unternehmen ist es auch nachvollziehbar. Es gibt Bereiche in Deutschland, dort sind die Orte so weit von einander getrennt, das die Erschließungskosten einfach die Einnahmen nicht decken. Welches Unternehmen kann sich das leisten?
    Statt Kabel Funk?
    Funk ist auch teuer. Funktürme bauen oder mieten, ausbauen usw. kostet richtig Geld. Wer will das bezahlen? Die deutschen wollen Leistung und Support für nahezu umsönst. Das geht einfach nicht.
    Wer den Preisunterschied zwischen gewerbliche Anschlüsse und private Anschlüsse kennt, kann sich dann ausmahlen, warum es keinen Ausbau für den privaten Sektor gibt. Es rechnet sich einfach nicht. Es geht eben nur über Massse und das ist dann nur in Ballungsgebieten möglich oder große Firmen, die mit ihrem Anschluß viele kleine Privatanschlüsse mitsponsoren.
     

Diese Seite empfehlen