1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Internet via Kabel und Sat-Multischalter?

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von mrgg1977, 1. Februar 2008.

  1. mrgg1977

    mrgg1977 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    545
    Ort:
    Duisburg
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich melde mich nach längerer Zeit mal wieder und hoffe, wie in der Vergangenheit konstruktive Antworten auf meine kleinen Problemchen zu bekommen :)

    Also, folgendes:

    Ich wohne bekanntlich in der nicht so ganz kleinen City of Duisburg. Eigentlich erfreulich, denn die deutsche T-Com hat ja wohlwollend versprochen, dass Duisburg nun auch zu den momentan wenigen Städten gehört, die vollständig mit VDSL erschlossen wird.
    Soweit so gut und ich hatte mich auch schon auf höhere Bandbreiten eingestellt, nachdem ja bislang bei mir nur maximal DSL300 verwirklicht werden konnte bzw auch wurde.

    Naja, nach unzähligen Telefonaten und viel Frust weiß ich seit heute, dass die T-Com unter "vollständig" nicht 100%, sondern (Aussage eines Baubezirksleiters) nur 90% versteht, und ich dummerweise zu den 10% in dieser achsokleinenStadt gehöre, die trotz aller Versprechen nicht erschlossen werden.

    Lange Rede, kurzer Sinn, ich bin in meiner Straße auf die nächsten Jahre/Jahrzehnte/Jarhhunderte von höheren Bandbreiten abgeschnitten, weil die Telekom das halt so will....

    So, jetzt gibt es doch auch den netten Kabel-Betreiber unitedmedia (formally known as ish), der auch hohe Bandbreiten (bis zu 32000 kbits) anbietet.

    Alleine dadurch ist das natürlich für mich von Interesse, denn jeder Anbieter der mir mehr als DSL3000 bieten kann, kommt für mich in Frage. Das TV Angebot ist daher natürlich nur reine Formsache.

    Mein Problem, bevor ich jetzt noch einen langen Roman schreibe:

    Kann ich überhaupt in den Genuss von Kabel-Internet kommen, wenn doch unser gesamtes Haus nicht mehr in der ursprünglichen Baumstruktur des damaligen Kabel-TVs liegt, sondern sternförmig durch die Sat-Schüssel ergänzt wurde!

    Wenn ich also davon ausgehe, dass ich mir nen Kabelanschluss zulege, müsste dieser momentan zwangsweise aus dem Keller über ein seperates Kabel zum Multichalter unterm Dach führen und von dort aus u.a. in mein Wohnzimmer geleitet werden. Logischerweise auch in alle anderen Wohnungen die am Multischalter hängen. (In jeder WE sind Sat-Dosen installiert)

    Bekomme ich durch den Multischalter (Spaun) überhaupt noch ein ausreichendes oder generell ein Signal in meine Wohnung, mit der ich störungsfrei über Kabel ins I-Net komme oder stören sich hier digitales Kabel und digitale Sat-Schüssel? Ich gehe nämlich davon aus, dass es vermutlich nicht wirklich funktionieren dürfte, oder?

    Bin für jede Antwort dankbar, auch wenn sie vermutlich genauso negativ enden dürfte, wie ich es bislang mit VDSL oder DSL16000 an meinem Anschluss erlebt habe..... ;-))

    Gruß

    Marcel
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Internet via Kabel und Sat-Multischalter?

    Stell das Modem doch an den Hausübergabepunkt. Von dort aus kannst du Netzwerk und Telefon per Netzwerkkabel überallhin verteilen.

    Und da ich annehme das du das Netzwerk und das Telefon eh nicht im Wohnzimmer benötigst ist eine Weiterverteilung von Netzwerk und Telefon eh notwendig.

    cu
    usul
     
  3. mrgg1977

    mrgg1977 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    545
    Ort:
    Duisburg
    AW: Internet via Kabel und Sat-Multischalter?

    Hey usul,

    schon mal danke für die Antwort!

    Leider ist es doch nicht ganz so einfach.

    Zum einen habe ich schlechte Erfahrung mit WLan gemacht. Wenn ich davon ausgehe, dass der Router im Keller steht und ich unterm Dach über WLan ins I-Net gehe, dann sind Störungen mehr als vorprogrammiert!

    Aber davon ab möchte ich auch gerne den Telefonanschluss von unitedmedia nutzen, also meinen derzeitigen analogen t-Com Anschluss kündigen.
    Alleine deshalb müsste das Kabelmodem alleine schon in meiner Wohnung stehen und hinsichtlich der WLan-Funktion halt auch.
    Und gerade das wird vermutlich nicht funktionieren, oder?!
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Internet via Kabel und Sat-Multischalter?

    Ich meine eigendlich per Netzwerkkabel. WLAN halte ich auch für nicht praktikabel.
    Sind keine Leerohre vorhanden oder ist da kein Platz mehr drin?

    Ansonsten, das Telefon ist ja zumindest kein Problem, die bissherige Telefonleitung sollte ja bis zum Hausübergabepunkt liegen. Und wenn es dort abgeklemmt wird kann man es auf den Telefonausgang des Modems legen.


    Ansonten suche hier mal im Forum bezüglich Rückkanel und Multischalter. Ich erinnere mich das hier "Dipol" schon öffter was zu schrieb. Ist garnicht so lange her das gabs einen thread zu einer ähnlichen Thematik (Kabel TV inklusive Rückkanel und Sat TV über eine Sternverteilung).

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2008
  5. mrgg1977

    mrgg1977 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    545
    Ort:
    Duisburg
    AW: Internet via Kabel und Sat-Multischalter?

    Keine Chance für Netzwerkabel oder Sat-Kabel etc! Ist leider alles bis aufs letzte ausgenutzt! :-(
    Lehrrohre sind auch nicht vorhanden. Der über Putz gelegte Kabelkanal ist mehr als übervoll!
     
  6. david41

    david41 Gold Member

    Registriert seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    1.728
    Ort:
    OC
    Technisches Equipment:
    Sky+ PVR
    Humax HD Fox+
    Humax HD Fox+
    AW: Internet via Kabel und Sat-Multischalter?

    Was ist mit der Aussenfasade? Kannst du nicht da einen Kabelkanal legen? Sonst fiele mir jetzt nur noch diese Devolo Dinger ein, Ethernet über die Steckdose :winken:
     
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Internet via Kabel und Sat-Multischalter?

    Naja, es geht ja schon über die Antennendose im Wohnzimmer. Kann er also machen wenn er will.

    Nur zu den Feinheiten der Umsetzung überlasse ich lieber anderen die Antworten.

    cu
    usul
     
  8. Odious

    Odious Silber Member

    Registriert seit:
    2. August 2006
    Beiträge:
    618
    Ort:
    44628 Herne
    AW: Internet via Kabel und Sat-Multischalter?

    Ist dies dein Haus, oder wohnst du zur Miete?

    Wohnst du zur Miete, dann muss du erstmal den Hauseigentümer fragen ob du überhaupt Kabelfernsehen bekommen darfst und den Multimediaanschluss von UM.

    Wenn ja, dann musst du oder dein Hauseigentümer selber dafür sorgen das erstmal Koaxkabel mit 75Ohm und 95db Schirmung in deine Wohnung vom Keller aus verlegt wird. Erst dann kannst du UM damit beauftragen.


    @ursul
    Upps, sorry. Hehe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2008
  9. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Internet via Kabel und Sat-Multischalter?

    Ähm, ich nicht :)

    cu
    usul
     
  10. mrgg1977

    mrgg1977 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    545
    Ort:
    Duisburg
    AW: Internet via Kabel und Sat-Multischalter?

    Also wir haben hier Eigentum und ich kann theoretisch Kabel legen und Durchbrüche bohren soviel und wo immer ich will. Aber gerade das will ich ehrlich gesagt vermeiden, das wäre wirklich nur die allerletzte Alternative, zumal diese ja auch mit enormem Aufwand verbunden wäre. Das gleiche gilt dann auch für die Verlegung an der Außenfassade.

    Mir wäre natürlich ganz lieb, wenn es über die bestehende Kabelstruktur umsetzbar wäre, aber da steht halt die Frage im Raum, ob der Multischalter da mitspielt. Wobei ich mir jetzt gerade die Frage stelle, ob das überhaupt funktioniert. Der Anschluss am MS ist doch eh nur für analoge Signale gedacht, oder? Darüber hatten wir zumindest bislang immer den Kabelanschluss verteilt. Digitale Signale werden doch gar nicht verarbeitet, oder?
    Hm, ich glaube, ich habe meine Frage gerade selbst beantwortet *lol*
     

Diese Seite empfehlen