1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

interaktives Fernsehen - Set-Top-Box

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von sela, 27. Februar 2006.

  1. sela

    sela Neuling

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Hallo!
    Ich habe eine Frage bzgl. Set-Top-Boxen und interaktivem Fernsehen bzw. den Rückkanälen.
    Ich habe Probleme die Technik die dahintersteckt zu verstehen.

    Es geht mir um folgendes:"Bei der lokalen Interaktivität handelt es sich um eine Wechselwirkung zwischen der vom Nutzer eingesetzten Fernbedienung und dem DVB-Empfänger (z. B. Set-Top-Box). Dadurch werden ausschließlich direkt empfangene Beiträge abgerufen. "
    Meine Fragen:Was ist hier unter direkt empfangenen Beiträgen gemeint? Etwas das auf der Set-Top-Box (auf seiner Software) schon abrufbar ist? Wie funktioniert soetwas?

    Kann man darunter auch den Perspektiven/Kamerawechsel bei der Formel1 bei Premiere zählen? Wie funktioniert dies technisch eigentlich? Habe bisher im Internet nur gefunden,dass man als Anwender hierzu auf die Fernbedienung drücken muss, aber was passiert da im Gerät, dass sich dieser Wechsel vollzieht. Wird für diese Funktion ein Rückkanal benötigt? Und wenn ja, wie sieht dieser aus?

    Wenn man zusätzliche Infos (EPG usw.) auf einer Set-Top-Box abruft, wie funktioniert das dann technisch? Was ist dann hier der Rückkanal? Für die einfachen EPGs braucht man doch keinen DSL-Anschluss oder?

    Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen, da ich hier wirklich nicht mehr weiterweiß, weil ich mir das technisch gar nicht vorstellen kann. :eek:
     
  2. Linus78

    Linus78 Silber Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    732
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    Sky Digibox mit Freesat-Card
    d-box2
    Skymaster dx24
    Technisat Satman 85 für Astra 1 und 2 + Hotbird
    AW: interaktives Fernsehen - Set-Top-Box

    in der Regel läuft ein Grossteil der Interaktivität zwischen Box und User ab. Ein Rückkanal ist hauptsächlich dann nötig, wenn man an Abstimmungen teilnehmen möchte, bzw. Emails über die STB versendet.
    Am Beispiel der Perspektiven bei Premiere ist es so, dass Premiere alle Perspektiven per Sat sendet. Über eine Software in der Box wird dann einfach der passende Kanal gewählt.
    Meistens wird das Übersichtsbild, wo alle Perspektiven gleichzeitig im kleinen Fenster sichtbar sind, auch als fertiges Bild gesendet. Im Endeffekt schaltet die Box also einfach nur zur richtigen Zeit auf den richtigen Kanal und bietet eine Menüstruktur.

    Grüsse
    Linus
     
  3. sela

    sela Neuling

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    6
    AW: interaktives Fernsehen - Set-Top-Box

    Hallo Linus,

    vielen Dank für die schnelle und gute Antwort, das hilft mir auf jeden Fall weiter!

    Grüße, Sela
     

Diese Seite empfehlen