1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Interaktive Fernbedienung Betty nutzt auch Internet-Rückkanal

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 11. September 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.111
    Anzeige
    München - Mithilfe eines IP-Adapters soll die interaktive Fernbedienung jetzt auch das Internet als Rückkanal nutzen können. Der Anbieter reagiert damit auf die wachsende Zahl an Haushalten, die ihren Festnetzanschluss bei der Telekom abbestellt haben.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. MTravellerH

    MTravellerH Junior Member

    Registriert seit:
    31. August 2007
    Beiträge:
    54
    AW: Interaktive Fernbedienung Betty nutzt auch Internet-Rückkanal

    Mir erschließt sich der Sinn und Zweck dieser "interaktiven" Fernbedienung nicht. Handy oder Internet bringen diese Dienste billiger und besser.
     
  3. josquin

    josquin Senior Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    450
    AW: Interaktive Fernbedienung Betty nutzt auch Internet-Rückkanal

    Betty AG Schweiz und D zusammen haben 36Mio. € Miese im ersten Halbjahr 2007 gemacht. In der Schweiz wurde Betty mangels Erfolg abgeschaltet.
    Die sind auch hier bald weg vom Fenster, und das ist auch gut so. Elende Datenschnüffler.
     
  4. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Interaktive Fernbedienung Betty nutzt auch Internet-Rückkanal

    Ach dein PC spuckt dir also mitten in der sendung informationen zur aktuellen folge aus ;).

    @josquin

    Quelle?
    Betty wird in der schweiz noch verkauft, beworben und auf den sendern angeboten.
    http://www.betty-tv.ch/
    Eine Einstellung des service sehe ich hier nicht...
    Das einzige was hier passiert ist ist das die beiden AGs verschmolzen sind und von Deutschland aus geführt werden.

    Was Betty übrigens sicherlich helfen würde wäre Werbung.
    Hat hier schonmal irgendwer werbung über betty im TV gesehen?

    Mit werbung hätte betty sicherlich Erfolg...
    Die rabattkarten die nicht viel besser sind schaffen es in deutschland ja auch...

    Wie schonmal gesagt.
    RTL hat vor wenigen Monaten erst mit Betty angefangen.
    Auch N24 und DasVierte sind kurz vor dem start mit Betty Services...

    Wissen die sender das nicht? Oder warum stecken die noch Geld in Hardware für Betty wenn sie eh bald vom Tisch ist?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. September 2007
  5. josquin

    josquin Senior Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    450
    AW: Interaktive Fernbedienung Betty nutzt auch Internet-Rückkanal

    Mein PC spuckt die Infos sogar schon vorher aus, und auch nach der Sendung. Kann Betty das auch?

    Korrektur: Betty Schweiz AG wird erst Ende November dicht gemacht und von Betty AG D übernommen, die Leute fliegen, und Betty wird von der Swisscom eingestellt werden, so haben sie es vor, nach der Pleite. Noch läuft es, wenn auch bodenlos schlecht. 36Mio€ Miese sind einfach schwer wegzustecken.

    Nein, ich schaue die Sender nicht. Infos zur Sendung hole ich mir im VTX oder übers Netz. Und Werbung hilft nicht.

    Nochmals nein. Wer will das denn? Selbst mit viel Werbung bringt man so einen lahmen Gaul nicht verkauft, Werbung kann keine Wunder vollbringen.

    Ich lasse mein Fernsehverhalten nicht gratis ausschnüffeln. Ich bezahle kein Geld für dümmliche Votings und möchte damit auch nicht belästigt werden. Ich mochte auch keine Sofameilen mit saublöden Fragen zur Werbung sammeln.
    Ich bin mir sicher, daß das viele Leute so sehen, daß das der eigentliche Grund ist, warum auch Betty floppt. Die Leute wollen kein iTV, mit was auch immer das gemacht ist. Auch wenn du das anders siehst. Finde dich damit ab, daß du einer kleinen Minderheit angehörst.

    Ich habs an anderer Stelle schon mal geschrieben, warum die da ein paar € investieren:

    Bei dem Gewinn, den RTL letztes Jahr gemacht hat, sind die Ausgaben für Betty doch Peanuts. Das ist nichts anderes als ein billiger Testlauf für Blucom, um Erfahrungen zu sammeln, wieviel die Leute letztlich dafür ausgeben (durch kostenpflichtige Antworten) oder etwas salopper, wieviel Zaster man dem Ar.. vor der Glotze aus selbigem leiern kann.
    Nebenbei wird noch ausspioniert, ob Zuschauer seltener umschalten, wenn sie Sofameilen sammeln wollen, was sie wie lange schauen usw.
    Man bekommt also hochkarätiges Datenmaterial auf breiter statistischer Basis, für das man bei der GfK locker das doppelte für eine Studie hinlegt, die ihre Zahlen aus Umfragen bezieht, also ohne jeden Praxisbezug.

    Das Experiment wird beendet, wenn es nichts mehr bringt, d.h. wenn die Zuschauer nicht mehr werden und genug Daten vorhanden sind. Das dürfte nach geschätzten 12 Monaten der Fall sein.

    Mit Sicherheit hat RTL übrigens keine 40 Euro/Stück für die Ladenhüter bezahlt sondern den geschätzten Gegenwert von 2 Werbeminuten während der Primetime.
    Und was aus der Betty AG wird, ist den Sendern vollkommen egal.
     
  6. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Interaktive Fernbedienung Betty nutzt auch Internet-Rückkanal

    Du hast es wohl eher nicht verstanden was ich mit Kosten meinte...
    RTL braucht keine Fernbedienung.
    RTL braucht ein stück hardware damit rtl die Bettys Zuhause ansprechen kann und das gibt es definitiv nicht umsonst...
    Und DasVierte ist sicherlich kein Sender der so viel Geld in der Tasche hat und auf gut Glück Hardware anschafft die evt. morgen schon wieder unbrauchbar ist...

    Warum sollte ich das anders sehen?
    Ich habe Betty kostenlos bekommen und nutze die als ersatz für meine kaputte Fernbedienung...

    Ich sehe nur die Verkaufszahlen von z.B. payback Karten etc.
    Betty ist nichts anderes...

    So wie du denken wenige.
    Ich wette mit dir mit Werbung, kostenlose Ausgabe und anderne Gimmicks hätte Betty einen ähnlichen Erfolg wie die payback Karten...
    Auch bei payback Karten wird aufgeklärt da sie schnüffeln und sammeln.
    Da interessiert es auch sehr wenige was mit ihren daten passiert.

    Ist für mich aber ein kleiner Unterschied...

    Wenn ich mitten in der sendung infos zu schauspielern oder z.B. bei galileo noch einige infos bekomme die nicht in der sendung kriege ist das was anderes als wenn ich es mir selbst mit dem pc raus suche ;).
    Betty ist mehr als "spiele"...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. September 2007
  7. josquin

    josquin Senior Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    450
    AW: Interaktive Fernbedienung Betty nutzt auch Internet-Rückkanal

    Die Betty-Infos werden über die VTX-Zeilen ausgestrahlt. Im einfachten Fall geht das, in dem ein PC neben dem VTX-Inserter läuft und seine Daten mittels einer API, die der Inserter-Hersteller zur Verfügung stellt, per TCP/IP an den Inserter überträgt.
    Wenn das so nicht geht, braucht RTL einen modifizierter VTX-Inserter, den man auch hinter den bestehenden schalten könnte. Sowas gibt es ab 4000€, über 10.000 kostet das sicher nicht.
    In jedem Fall einen PC dazu zur Steuerung. Insgesamt jedoch PillePalle, auch für einen chronisch klammen Sender wie das Vierte.

    Wie gesagt: Ordentliche Daten der GfK kosten 1-2 Größenordnungen mehr.

    Ich bleibe dabei: Den normalen Fernsehzuschauer interessiert mitspielen nicht. Und die geschätzte Minderheit von 10% der zuschauer, die iTV interessiert, reichen nicht aus, irgendeinem System zum Durchbruch zu verhelfen.
     

Diese Seite empfehlen