1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Insolvenz der Primacom AG war "gezieltes Instrument"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 30. Juli 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.651
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Leipzig - Der ostdeutsche Kabelnetzbetreiber schickte seine Holding in die Insolvenz, um einen Gesellschafterwechsel zu erreichen. Kleinaktionäre der ersten deutschen Kabel-TV-Aktie blieben jedoch bei dem Manöver auf der Strecke.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Insolvenz der Primacom AG war "gezieltes Instrument"

    jaja...die tollen AGs immer wieder...alles nur verbrecher!
     
  3. Spookyx

    Spookyx Senior Member

    Registriert seit:
    14. März 2005
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Insolvenz der Primacom AG war "gezieltes Instrument"

    1. wie naiv seid ihr eigentlich?
    2. "DIGITAL INSIDER nimmt dies zum Ansporn, in der Angelegenheit weiter zu recherchieren." - das ist aber toll. und peinlich, sowas in meldungen auch noch aufzuschreiben.
     
  4. Popper

    Popper Gold Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Insolvenz der Primacom AG war "gezieltes Instrument"

    Die Frage ist doch: Wo bleibt der Staatsanwalt, wenn das tatsächlich nicht mit rechten Dingen dort gelaufen ist?
     
  5. Popper

    Popper Gold Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Insolvenz der Primacom AG war "gezieltes Instrument"

    Ich finde das weder naiv noch peinlich, dass die weiter recherchieren wollen trotz Absage der Pressestelle. Es wird insbesondere in diesem Forum immer wieder dazu aufgerufen, dass man sich mit dem Abkanzeln der Pressesprecher nicht zufrieden geben darf. Also, lass sie mal recherchieren. Es gibt viel zu wenige, die Mut haben, gegen mögliche Verbrechen den Mund aufzumachen.
     
  6. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    6.017
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Insolvenz der Primacom AG war "gezieltes Instrument"

    Ich habe bei Primacom eine Anfrage zur Modernisierung unseres 8.000 Einheiten großes Netz gestellt. Keine Antwort. Interessiert dort niemanden. Warum auch, größtenteils Einnahmen durch Zwangskabel.

    Primacom ist ein Sau-Laden.
     
  7. H.-E. Tietz

    H.-E. Tietz Guest

    AW: Insolvenz der Primacom AG war "gezieltes Instrument"

    Genau dieses Wort ("S**-Laden") gebraucht auch ein Freund in Leipzig, der mit seiner Frau und einer Reihe anderer Mieter diesem Anbieter vor Monaten den Rücken kehrte und auf Sat umstieg - zur vollsten Zufriedenheit.
    Wie aus anderen Threads ersichtlich ist, kann nicht jeder so einfach wechseln. Das hängt von verschiedenen Faktoren ab.
     

Diese Seite empfehlen