1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Infront vermarktet DFB-Pokal ab 2009

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 3. November 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.082
    Anzeige
    Frankfurt/Main - Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat die zentralen Vermarktungsrechte des DFB-Pokals für die Spielzeiten 2009/10 bis 2011/12 der schweizerischen Agentur Infront Sports & Media AG übertragen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. achwas

    achwas Board Ikone

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    4.606
    Ort:
    in bw landkreis HN
    Technisches Equipment:
    tv
    AW: Infront vermarktet DFB-Pokal ab 2009

    das dem netzer nur nicht die arbeit ausgeht.bei der ard verdient er ja nicht so viel.
     
  3. osgmario

    osgmario Lexikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    21.404
    Ort:
    RM
    AW: Infront vermarktet DFB-Pokal ab 2009

    wieder einmal wird ein dritter mit eingeschaltet, der sich mit rein hängt und zusätzlich abgreifen will.
    ist eigentlich schon jemandem aufgefallen das es in so ziemlich jeder branche so läuft? wenn die in der wertschöpfungskette ganz unten stehenden, also die die die eigentliche leistung erbringen, davon profitieren würden, wäre das ja noch okay. leider ist dem aber meistens nicht so.
     
  4. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    25.566
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Infront vermarktet DFB-Pokal ab 2009

    Die Meldung wurde vom DFB saublöd und missverständlich formuliert, aber hier geht um die Vermarktung der Bandenwerbung. Und da ist es eigentlich ziemlich logisch, dass der DFB eine Agentur einschaltet. Wäre ein bisschen viel Aufwand, wenn sie sich um den Verkauf von jedem Quadratzentimeter Werbefläche selbst kümmern würden. Solche Dinge (bei denen man ja keine wichtigen Entscheidungsmöglichkeiten oder Handlungsspielräume aus der Hand gibt), kann man wirklich getrost einem Spezialisten überlassen.
     

Diese Seite empfehlen