1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Infrastrukturabgabe - PKW-Maut

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von dirki001, 6. Juli 2014.

  1. dirki001

    dirki001 Foren-Gott

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    12.201
    Zustimmungen:
    745
    Punkte für Erfolge:
    123
    Anzeige
    So wie es aussieht, wird man durch die Verwaltung dieses "Konstrukts" mehr Ausgaben haben als Einnahmen. :mad:

    Doch keine Einheitsvignette

    Demnach werde ich für meinen Euro5 Diesel 152.- Euro zahlen. Da man ja sagt, kein deutscher Autofahrer wird zusätzlich belastet, müsste mir die KFZ-Steuer in gleicher Höhe erstattet werden. Wer's glaubt wird selig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juli 2014
  2. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.691
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Infrastrukturabgabe - PKW-Maut

    Wie immer bei solchen Geschichten, wo am Ende Geld aus dem Nichts entstehen soll. Natürlich wird die Verwaltung Geld kosten und wenn es wirklich für den deutschen Autofahrer kostenneutral sein soll, hat der Staat dann erst einmal deutliche Mindereinnahmen.

    Genauso wie die LKW-Maut - die bringt auch keine Gewinne aus dem Nichts, sondern die werden natürlich am Ende von den Konsumenten getragen, deren Güter in den mautpflichtigen LKW transportiert werden.

    Läuft immer aus dasselbe hinaus: Mit einer einfachen Steuererhöhung hätte man das gleiche deutlich kosteneffizienter erreicht. Aber da der Bürger nun mal allergisch gegen Steuererhöhungen ist, zieht man ihm das Geld eben hintenrum aus der Tasche und behauptet, es würde ihn nichts kosten... :rolleyes:
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.981
    Zustimmungen:
    3.912
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Infrastrukturabgabe - PKW-Maut

    Da man jetzt ja eine Sonnensteuer eingeführt hat kommt ja sicher auch bald die Luftsteuer.
     
  4. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.351
    Zustimmungen:
    1.524
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Infrastrukturabgabe - PKW-Maut

    Wenn ich sehe, was "unsere" Regierung so alles verbricht, dann kann ich gar nicht so viel essen, wie ich ****** will.
    Die "Sonnensteuer" (EEG-Abgabe auf selbst erzeugten und verbrauchten Strom) ist eine Frechheit, demnächst werden noch die Kartoffeln besteuert, die ich im eigenen Garten anbaue. Dabei sollten dezentrale Lösungen gefördert werden, schließlich belasten sie die Netze nicht.
    Die Ummodellei bei den Lebensversicherungen geht auch gar nicht, schließlich haben viele Menschen so ihren Lebensabend abgesichert und sich darauf verlassen, plötzlich ändert der Staat auch für jahrzehntealte Verträge die Spielregeln.
    Und jetzt dieser Unfug mit der PKW-Maut. Ich kann diese Stammtischparolen ala "wir zahlen ja auch überall" nicht mehr hören, zumal es schlichtweg falsch ist. Ich habe noch nie in den Niederlanden, Belgien, Großbritannien, Luxemburg und Dänemark eine spezielle Autobahnmaut gezahlt. Da gibt es sicher noch mehr Länder, ich habe nun nur die aufgezählt, wo ich selbst schon gefahren bin.
    Wenn ich mir nun Länder wie die Schweiz oder Österreich anschaue, dann ist der Straßenbau dort aufgrund der Topographie viel schwieriger, trotzdem sind die Straßen üblicherweise erheblich besser als in Deutschland, aber erstaunlicherweise ist der Sprit auch viel viel billiger. Ich glaube nicht, dass die Bundesregierung bei Einführung einer PKW-Maut die Mineralölsteuer senken wird. Andererseits wird man sich langfristig eine Alternative zur Mineralölsteuer ausdenken müssen, wenn wir mal alle mit Hybrid- oder Elektroautos herumfahren, vielleicht ist die "Sonnensteuer" schon ein Anfang.
    Die PKW-Maut halte ich für einen trotzigen und populistischen Blödsinn, der einen Haufen Aufwand für Einführung, Verwaltung und Kontrolle bringt. Die ÖR-TV-Sender verschlüsselt man ja auch nicht, eben weil es nichts bringt.
     
  5. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.333
    Zustimmungen:
    4.195
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Infrastrukturabgabe - PKW-Maut

    Bei einer Infrastrukturabgabe müssten alle Verkehrsteilnehmer (auch Fußgänger, Radfahrer, Rollstuhlfahrer...) zahlen:rolleyes:
     
  6. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.729
    Zustimmungen:
    5.153
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Infrastrukturabgabe - PKW-Maut

    Das fände ich aber zumindest sinnvoller als die HHA. :rolleyes:

    Letztendlich profitieren alle von einer guten Infrastruktur, sei es nur der Transport von Waren zu einem nach Hause oder der Gang zum nächsten Supermarkt ohne von Autofahrern, die neben einem durch eine Schlagloch-Pfütze fahren, naß gespritzt zu werden. ;)
     
  7. zahni

    zahni Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Januar 2001
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    58
  8. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.252
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Infrastrukturabgabe - PKW-Maut

    Was im Artikel nicht erwähnt wurde. Die Maut gilt für alle Straßen, damit möchte man verhindern, dass die Autofahrer auf Landstraßen ausweichen.

    Bin mal gespannt, wie teuer es für mich wird. Leider werden da ja keine kosten für Ottomotoren vor 2009 erwähnt.
     
  9. VIDA

    VIDA Silber Member

    Registriert seit:
    24. Dezember 2011
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Infrastrukturabgabe - PKW-Maut

    Lass Dich überraschen.

    Unseren Volksvertreter/innen wird schon noch was einfallen.

    Natürlich hinter verschlossenen Türen.

    Das gemeine Volk darf das nicht mitbekommen.

    Warte mal bis morgen, was Dobrind zu verkünden hat.

    Ich nehme mal an, das Du und andere steuerlich entlastet werden.

    Wie gesagt ich nehme es an.

    :winken:
     
  10. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.321
    Zustimmungen:
    1.736
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Infrastrukturabgabe - PKW-Maut

    Sei gegrüßt "Seliger dirki001" :winken:
     

Diese Seite empfehlen