1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Infoscore & "Anwalt" - Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von berndle, 5. Oktober 2014.

  1. berndle

    berndle Junior Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2013
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich bräuchte mal eure Hilfe wegen einer Rücksendung.

    Ich hatte einen Zwei-Jahresvertrag mit Sky, der aufgrund zu später Kündigung um ein Jahr mit den vollen Kosten verlängert wurde.
    Meine Schuld, ist mir klar.
    Während dieses Verlängerungsjahres habe ich diesen Vertrag natürlich gekündigt.

    Da ich hier im Forum (zumindest als Leser) sehr aktiv bin habe ich von dem Vivente Privee Angebot letztes Jahr zu Weihnachten erfahren und dieses als Neukunde mit der Adresse meiner Freundin abgeschlossen.
    Kurz darauf bekam ich die Chance ein Family&Friends-Abo abzuschließen. Das habe ich natürlich getan und die Hardware vom ViventePrivee-Vertrag zurückgeschickt (Receiver, Festplatte und Smartcard. Diese habe ich ins Kuvert der Vertragsunterlagen gepackt).

    Der #F&F-Vertrag läuft und alles ist gut.
    Allerdings kamen Mahnungen von Sky, ich solle die Smartcard zurückschicken. Anscheinend haben sie diese nicht gefunden.
    Mails hin und her. Ende vom Lied: Infoscore meldete sich, dass ich diese auch zurücksenden muss. Ich hab natürlich gemeldet dass ich diese auch zurückgesendet habe. Die wollten dann einen Nachverfolgungsauftrag von DHL. Diesen hab ich auch angefordert. Irgendwann kam von DHL dass sie eine Rechnung von Sky wollen über den Wert der Smartcard. Diesen hab ich per Anruf auch eingefordert. Allerdings kam er ewig nicht und dann kam ein Brief von DHL, dass dieser Auftrag erledigt sei, da ich nicht rechtzeitig Infos zurückgeschickt hab (die Rechnung von Sky, die ich angefordert hab).

    Lange Rede, kurzer Sinn: Ich wurde von Infoscore aufgefordert bis zum 12. diesen Monats wieder das Ergebnis eines neuen Nachforschungsauftrages zu erbringen. Das wollte ich auch tun. Allerdings kam jetzt von Anwälten von Infoscore (die sich laut Google auch nur als Callcenter rausstellen), meine Schulden in Höhe von 243€ irgendwas bis zum 9. zu bezahlen.
    Find ich schon komisch, da ich von Infoscore Frist bis zum 12. hatte.

    Ich habe dann bei Sky am vergangenen Donnerstag angerufen und die Dame meinte, ich soll die Absendebelege (die ich natürlich noch habe) einfach an Sky senden und Infoscore und dem "Anwalt" mitteilen, dass sie sich an Sky wenden sollen.
    Ich bat auch um einen Rückruf der noch nicht erfolg ist. Okay, war auch Donnerstag mittag als ich anrief. Allerdings ist die Frist bis zum 09. auch kurz.

    Frage: Was soll ich tun?

    Verbummelt hats ja Sky. Ich hab die Smartcard definitiv zurückgeschickt und sie haben das Paket ja erhalten. Damit machts einen Nachforschungsauftrag überflüssig. Das Paket ist ja da, da man mir Festplatte und Receiver nicht berechnet. Aber die Smartcard (in dem Kuvert der Vertragsunterlagen haben sie nicht gefunden oder eben gar nicht angeschaut).

    Bitte um eure Hilfe!

    VG
    Berndle
     
  2. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    38.340
    Zustimmungen:
    4.036
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Infoscore & "Anwalt" - Hilfe!

    Wenn du eine Rechtsschutzversicherung hast, wäre JETZT der Moment, die in Anspruch zu nehmen.....
     
  3. berndle

    berndle Junior Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2013
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Infoscore & "Anwalt" - Hilfe!

    Hi Teoha,

    hab ich leider nicht.
    Aber ich hab' daraus gelernt und sie wird jetzt abgeschlossen.
    Zur Not würde ich auch einen einschalten.
    Weiß aber nicht ob's dann nicht teurer wird.....

    VG
    Berndle
     
  4. NzHawk

    NzHawk Silber Member

    Registriert seit:
    14. Dezember 2011
    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Infoscore & "Anwalt" - Hilfe!

    "Ich habe dann bei Sky am vergangenen Donnerstag angerufen und die Dame meinte, ich soll die Absendebelege (die ich natürlich noch habe) einfach an Sky senden und Infoscore und dem "Anwalt" mitteilen, dass sie sich an Sky wenden sollen."

    Am besten diesen Satz befolgen.
     
  5. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    38.340
    Zustimmungen:
    4.036
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Infoscore & "Anwalt" - Hilfe!

    Ja, und zur Not nochmal eine ganz ruhige und sachliche Schilderung an brian.sullivan@sky.de das die Karte zusammen mit dem Receiver verschickt wurde und du auch dafür Zeugen hättest. (Wenn du die hast).
     
  6. berndle

    berndle Junior Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2013
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Infoscore & "Anwalt" - Hilfe!

    Das tue ich natürlich auch. Allerdings hatte ich auf weitere Ideen gehofft.

    @Tehoa:
    Danke, habe ich soeben gemacht (inkl. der DHL-Einlieferungsbelege).
    Ich hoffe es hilft... 272 € für eine Smartcard die ich zurückgeschickt habe ist schon "leicht" teuer.
     
  7. rx 50

    rx 50 Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    3.290
    Zustimmungen:
    310
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Infoscore & "Anwalt" - Hilfe!

    Du solltest natürlich die Absendebelege nicht im Original wegschicken.
     
  8. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    38.340
    Zustimmungen:
    4.036
    Punkte für Erfolge:
    213
  9. rx 50

    rx 50 Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    3.290
    Zustimmungen:
    310
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Infoscore & "Anwalt" - Hilfe!

    Ich bezog mich hierauf.
     
  10. KLX

    KLX Foren-Gott

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    13.139
    Zustimmungen:
    2.850
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Infoscore & "Anwalt" - Hilfe!

    Soll Infoscore (der "Anwalt" sitzt wahrscheinlich an der gleichen Adresse) machen was sie wollen. Außer denen eventuell kurz mitteilen, man widerpricht der Forderung im Ganzen und schreibt man habe alles zurückgesendet, inkl. Kopie des Versandbeleges mit der Trackingnummer, würde ich da nichts weiter machen.

    Inkasobutzen sind beauftragte und bezahlte Mahnschreiberlinge ohne besondere Sonderrechte.

    Sollte doch ein gerichtlicher Mahnbescheid kommen (gelber Brief von einem Mahngericht, was nicht prüft ob die Forderung berechtigt ist), dagegen unbedingt Widerspruch innerhalb von 14 Tagen (auch mit Beleg) einlegen (dazu benötigt man keinen Anwalt, ein Vordruck liegt bei). Dann müsste Sky quasi Klage einreichen und belegen das die Forderung überhaupt besteht und rechtens ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Oktober 2014

Diese Seite empfehlen