1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

INFOSAT-NEWS:"Billig"DVB-T-Receiver grottenschlechtes Bild

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von robbyugo, 5. Januar 2005.

  1. robbyugo

    robbyugo Senior Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    216
    Anzeige
    Digital-TV


    Hochwertige DVB-T Boxen verkaufen sich besser

    27.12.2004
    [​IMG]


    Kaum zu glauben, aber wahr – und in Wirklichkeit auch richtig gut – ist, dass sich die besseren DVB-T Digitalreceiver wesentlich besser verkauft haben, als die billigen schlechten zumeist Importprodukte. Viele DVB-T Nutzer in Deutschland trauen den billigen Boxen überhaupt nicht. Da haben sie zumeist auch Recht, denn in der Tat mussten wir bei INFOSAT bei verschiedenen Tests feststellen, dass die meisten billigen Boxen unter 100,-- Euro „grottenschlecht“ sind. Die Empfangsleistungen sind häufig miserabel. Die Suchbarkeit der Sender lässt zu wünschen übrig und auch die gesamte Bedienung der Boxen. Das zumeist in China zusammengeschusterte DVB-T Boxenzeugs taugt meistens nichts und da kann auch der niedrige Preis nichts kompensieren. Billige DVB-T Boxen werden einfach vom Kunden links liegen gelassen.

    Wie unsere Recherchen ergaben, werden die Top-DVB-T Boxen wesentlich besser verkauft. Solche Boxen rangieren preismäßig in der Regel zwischen 110,-- und 140,-- Euro.

    Manch ein Großflächenmarkt hat sich beim Thema DVB-T völlig verrannt und zu viele Billigprodukte palettenweise in die Fläche gestellt. Die Philosophie einiger Märkte ist wohl eine möglichst große Auswahl der verschiedenen Typen des gleichen Produktsegmentes vorzuhalten. Die Manager solcher Märkte glauben offensichtlich fälschlicherweise, dass so etwas die Kompetenz des entsprechenden Marktes vorgibt. Dabei werden die Kunden von zehn und mehr Paletten DVB-T Receiver nur verwirrt. Da in diesem Märkten zumeist auch keine Beratung da ist, wendet sich der Kunde wieder ab und geht entweder unverrichteter Dinge nach Hause und lässt das Thema DVB-T erst einmal schmoren, oder – wenn er clever ist – er geht direkt zum qualifizierten Fachhändler, der für die guten Produkte auch konkurrenzfähige Preise anbietet, aber bei dem es fast immer keine niedrigpreisige und qualitativ schlechte Ramschware gibt.

    Das Thema der DVB-T Boxen hat in den letzten Monaten eindeutig gezeigt, dass Qualitätsdenken bei deutschen Käufern klar im Vordergrund steht. Man möchte ein erstklassiges Produkt von einem anerkannten Hersteller haben und nicht irgendein Billigprodukt eines „No-Name“-Importerus.
    Freunde,Bekannte,Verwandte und Enkel haben zum Beispiel diesen preiswerten DVB-T 450 Universum DVB-T-Receiver von Quelle bisher bestellt und sind mit der DVB-T-Bild-Qualität absolut unzufrieden, trotz neuer auggespielter Firmware V.0.109, vom 8.12.04,durch Firma Lasat GmbH über www.lasat.de
    Dies kann und darf es ja wohl nicht sein!
    Andere DVB-T-Receiver bieten erstklssiges einwandfreies DVB-T-Bild, nur leider bis dato nicht der Universum DVB-T 450-Receiver von Quelle!
    Wo bleibt das Software-Update des Herstellers um diese Bild-Probleme letztendlich zu lösen und zu beseitigen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2005
  2. Kabeltraeger

    Kabeltraeger Senior Member

    Registriert seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Wuppertal
    Technisches Equipment:
    Techwood C7100
    Alphacrypt-Classic V.2.23
    AW: INFOSAT-NEWS:"Billig"DVB-T-Receiver grottenschlechtes Bild

    Ich habe mir zwar auch einen vermeintlich guten Receiver (DigiPal 2) gekauft,meine Kinder haben sich jedoch die "Billigboxen" beim Großflächenhändler gekauft.Beim vergleich der Bildqualität kann ich jedoch keinen Unterschied feststellen,obwohl mein Standort Wuppertal für DVB-T Empfang denkbar ungünstig liegt.Auch die Bedienbarkeit der billigen Geräte finde ich nicht unbedingt schlecht.Es kommt wohl immer darauf an,was man von den Geräten erwartet.
     
  3. zoohaus

    zoohaus Junior Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Hamburg
    AW: INFOSAT-NEWS:"Billig"DVB-T-Receiver grottenschlechtes Bild

    Die schlechte Meinung über den Quelle 450 kann ich in keinster Weise teilen.
    Sicherlich er hat seine Macken (Bild friert öfter ein-Netzstecker ziehen), aber die Bildqualität ist bei mir nicht schlechter als die vom Radix 9000 Twin, den ich mir wegen der Möglichkeit Aufnehmen und anderen Sender sehen gekauft habe. Den Quelle benutze ich nun als Zweitgerät in einem anderen Raum. Die Tunerempfindlichkeit erscheint mir sogar besser als die vom Radix, für den Radix benötige ich eine Antenne mit mindestens 22 db Verstärkung beim Quelle langt ein einfacher Stab mit 16 db. Was mir bei Billiggeräten aufgefallen ist, ist die Qualitätsbandbreite, während ein Gerät super ist, hat ein anderer jede Menge Schwierigkeiten.
    Das es nach dem Aufspielen einer neuen Software von www.lasat.de zu Schwierigkeiten und zu keiner Verbesserung kam, läßt sich eventuell ganz einfach erklären: Die Geräte sind nicht 100% baugleich. Während Quelle einen optischen Digital 5.1 Ausgang hat und an der Antenne 5 V 100mA zur Verfügung stellt, hat der äußerlich (Vorn!) gleiche ZapMaster einen koaxialen (analogen) 5.1 Ausgang und kann auch nur 5 V 50mA für die Antennenspeisung zur Verfügung stellen. Es ist durchaus üblich das der Hersteller eines Gerätes für verschiedene Abnehmer in gleiche Gehäuse verschiedene oder modifizierte "Innenleben" einbaut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2005
  4. FB

    FB Senior Member

    Registriert seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Bayern
    AW: INFOSAT-NEWS:"Billig"DVB-T-Receiver grottenschlechtes Bild

    Was ist denn in dem Beitrag Zitat der Infosat und was ist eigener Text?
    So kann man die Verkäufe der eigenen Geräte auch ankurbeln, ein Schelm wer schlechtes dabei denkt...
     
  5. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: INFOSAT-NEWS:"Billig"DVB-T-Receiver grottenschlechtes Bild

    Ist der Teil mit den Großflächenmärkten mit Geiz ist geil wegen Blöd von dir robbyugo oder von INFOSAT?

    Naja, auf jedenfall glaube ich nicht, das die Manager solcher Märkte sich vertan haben.

    In FFM haben diese Märkte in den Wochen der Umstellung sehr gut diese DVB-T Palleten abverkauft und gut verdient.

    Besonders hier im RheinMain Gebiet, wo die Umstellung an Nikolaus in dem Weinachstmonat stattfand.

    Z.B. der preiswerteste PVR DVB-T Receiver überhaupt, der von Medion, war dort Anfang Dezember Pallettenweise vertreten.

    Heute bekommt man nicht mehr EIN Teil in FFM davon. Alle weg.

    So manche Händler im RheinMain Gebiet hat sich in die andere Richtung kräftig vertan und Umsatz in Hunderttausen- bis Millionenhöhe anderen überlassen.

    Z.B. in Aschaffenburg, welche dank A3 keine 20 Autominuten als Einkaufsmeile von sehr guten DVB-T Gebieten weg ist.

    Am 2.10., also zwei Tage vor ersten DVB-T Aufschaltung, habed ich dem Abteilungsleiter der FS-Sat-Abteilung von Radio Ostheimer (einem riesigen 3 Stock Elektromarkt) einige Minuten gesprochen.

    Der war doch glatt der Meinung, das er kein DVB-T Receiverangebot benötigt, da man in Aschaffenburg nix empfängt.

    Das alleine war schon eine Fehleinschätzung, wie wir nun wissen.

    Selbst die Argumente von einen Kunden aus Aschaffenburg direkt, der zu dieser Zeit noch astreinen analog Antenneempfang vom Feldberg hatte überzeugte nicht.

    Auch das man von manchen Stellen in Aschaffenburg der Feldberg regelrecht zu sehen ist, z.B. von der Autobahnbrücke A3 über den Main (die keine 500m vom Radio Ostheimer weg ist), wurde nicht gelten gelassen.

    Naja, somit hat er seiner Firma einen Umsatzverlustigkeit in einiger Zehntausender Höhe gemacht. Bestimmt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2005
  6. -grabber-

    -grabber- Senior Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Bergisches Land
    AW: INFOSAT-NEWS:"Billig"DVB-T-Receiver grottenschlechtes Bild

    Nun ja, wenn man bedenkt, das fast alle DVB-T Boxen nur auf zwei bis drei grundlegenden Plattformen aufbauen (STi 8815, Conexant und selten LSI), diese zumeist aus China oder Korea kommen und hier höchstens "angepasst" werden, kann ich den Artikel, wenn er denn so überhaupt veröffentlicht wurde, nicht nachvollziehen. Gerade im STB-Bereich ist die Trennung Marke <-> Noname längst noch nicht so vollzogen wie im tradionellen Bereich der braunen Ware, wo sich kaum eine Zeitschrift einen guten Test eines unbekannten Herstellers erlauben darf, ohne gleich Massenkündigungen im Werbeetat von etablierten Firmen in Kauf zu nehmen.

    Ich denke, bis auf wenige Ausnahmen bestehen die Unterschiede bei den Boxen im nachfolgenden Support, der entweder da ist oder nicht.

    Der Schriftzug an der Box bedingt jedenfalls kein "grottenschlechtes" oder gutes Bild. Das ist doch tumbe Polemik!
     
  7. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.018
    Ort:
    Rheinland
    AW: INFOSAT-NEWS:"Billig"DVB-T-Receiver grottenschlechtes Bild

    Von wem ist dieser Beitrag eigentlich?
    Mal wird von Freunden und Bekannten gesprochen, dann wird von "unseren Recherchen" gesprochen. Zitate sind nicht gekennzeichnet, keine Quellen. Die Aussagen sind unqualifiziert und oberflächlich. Was hier "grottenschlecht" ist, ist in erster Linie der Beitrag selbst.
     
  8. drmeta

    drmeta Junior Member

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    126
    AW: INFOSAT-NEWS:"Billig"DVB-T-Receiver grottenschlechtes Bild

    Leute, der Beitrag ist aus der Infosat, d.h. er entspricht exakt den Verkaufsinteressen der Firma 'Technisat'. Über die mangelnde journalistische Sorgfalt dieser Zeitschrift - die in einigen Punkten gewiss auch ganz informativ ist - wurde in diesem und in anderen Foren schon viel diskutiert. Gerade in punkto Gerätetests, in der auch Fabrikate aus dem eigenen Haus besprochen werden, ist das Urteil alles andere als objektiv.
     
  9. w.klink

    w.klink Gold Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2002
    Beiträge:
    1.630
    Ort:
    Löbau
    Technisches Equipment:
    Antenne 40cm ASTRA, Invacom SNH-031 - Universal LNB
    Antenne 40cm Hotbird, sharp dot4 - Universal LNB

    TechniSat DIGIT Sat NCI
    AW: INFOSAT-NEWS:"Billig"DVB-T-Receiver grottenschlechtes Bild

    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=57104 :eek: :D

    MfG
    w.klink
     
  10. bibineustadt

    bibineustadt Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Juli 2004
    Beiträge:
    3.352
    Ort:
    HALLE - NEUSTADT + RHEIN MAIN
    Technisches Equipment:
    jede Menge ! ( von DSR - HD und von analog bis digital,egal ob SAT oder KABEL )
    AW: INFOSAT-NEWS:"Billig"DVB-T-Receiver grottenschlechtes Bild



    kann ich nicht bestätigen.habe seit über einen halben jahr so eine kiste im schlafzimmer stehen und seit 01./02.10.04. topempfang und gute bildqualität.






    mfg die BIBI aus NEUSTADT
     

Diese Seite empfehlen