1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Information: Viele ausländische Pay-Sender in Deutschland legal zu knacken

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von Hulkman1000, 21. November 2001.

  1. Hulkman1000

    Hulkman1000 Junior Member

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Deutschland
    Anzeige
    Hallo.
    Ich dachte das ist mal einen Topic wert.

    Pornosender von Canal+ (Holländer) Sky-TV und vieles andere mehr... was aus dem Ausland kommt, darf in Deutschland sogar mit "illegaler" Card gesehen werden.
    Das Zugangskontrollgesetz beschränkt sich nur auf heimische TV-Anstalten, alles aus dem sogenannten Ausland, was nicht offiziell in Deutschland angeboten wird darf nach belieben gehackt werden. Zumindest gibt es dagegen kein Verbot, und somit ist der Fall juristisch klar.

    Somit haben auch verschiedene Module die zur Entschlüsselung führen, ihre Daseinsberechtigung.
    Auch darf das Wort "Schwarzseher" bei ausländischen Pay-TV Sendern nicht fallen, da es in Deutschland legal ist bzw. nicht verboten ist.

    PremiereWorld hat natürlich anspruch auf diese Gesetze und es ist sogar richtig das es solche Gesetze gibt. Denn nur so kann ein heimischer Pay-TV Konzern überleben.

    Aber wie gesagt:
    Juristisch ist es nicht verboten ausländische Sender diese offiziell nicht in Deutschland angeboten werden (Sky, Canal+ uvm.)... via Spezialmodul zu entschlüsseln.

    Ich schreibe dies hier rein da es in Deutschland immer sehr leise wird, spricht man die Entschlüsselung derartiger Sender an.
    Vielleicht kann mein Topic zu einer Lockerung beitragen.

    Würde mich über Feedback freuen.

    Tschüss
     
  2. reddick

    reddick Junior Member

    Registriert seit:
    16. Oktober 2001
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Deutschland
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr> PremiereWorld hat natürlich anspruch auf diese Gesetze und es ist sogar richtig das es solche Gesetze gibt. Denn nur so kann ein heimischer Pay-TV Konzern überleben.

    <hr></blockquote>

    Ähm, was bitte? [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
  3. Hulkman1000

    Hulkman1000 Junior Member

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Deutschland
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von reddick]

    Ähm, was bitte? [​IMG] [​IMG] [​IMG] </strong><hr></blockquote>

    Was verstehst du daran nicht?

    Das Zugangskontrollgesetz dient nur PremiereWorld und andren offiziell Angebotenen Pay-TV-Sendern diese (offiziell!) in Deutschland angeboten werden.

    Die restlichen Sender (Canal+, Sky) dürfen mittels Piratenkarte gesehen werden.

    Dazu könnt ihr ja mal einen Juristen fragen wenn ihr es nicht glaubt. Möglichst aber einen der auf diesem Gebiet spezialisiert ist.

    Hulkman
     
  4. Stephan

    Stephan Senior Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2001
    Beiträge:
    158
    Ort:
    D-71642 Ludwigsburg
    Ob nun das Sehen mit geknackten Karten legal ist oder nicht, auf jeden Fall ist es erstaunlich, dass die Pay-TV-Anbieter nur in ihren eigenen Ländern Abos verkaufen dürfen und sogar angehalten sind, sollte ihnen ein Abonent mit Wohnsitz ausserhalb ihres Verkaufsgebietes bekannt werden, diesem das Abo mit sofortiger Wirkung zu kündigen.

    Eigentlich soll doch der freie Warenverkehr innerhalb Europas möglich sein !

    Gruss...........
    Stephan.
     
  5. giovanni11

    giovanni11 Gold Member

    Registriert seit:
    19. September 2001
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    Frechen
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2 plus
    Sat-Empfang
    Astra/Hotbird
    Ja, der freie Warenverkehr. Und nicht nur, dass wir nicht offiziell ausländische Pay-TV-Sender erwerben dürfen; nein, Telefonica verbietet dem ZDF die Übertragung im Free-TV, weil ja unverschlüsselt... Unglaublich, dass deswegen wir in die Röhre schauen.

    Ehrlich gesagt, ich kann mir nicht vorstellen, dass das Knacken von ausländischen Pay-TV-Sendern hier legal sein soll; andererseits, wenn es legal ist, dass ein Pay-TV-Anbieter einem Free-TV-Sender irgendwelche Übertragungen verbietet, dann scheint es nur gerecht, das Knacken ausländischer Pay-TV-Sender zu legalisieren.
     
  6. Evil

    Evil Silber Member

    Registriert seit:
    11. August 2001
    Beiträge:
    702
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von Stephan]Eigentlich soll doch der freie Warenverkehr innerhalb Europas möglich sein !

    Gruss...........
    Stephan.</strong><hr></blockquote>
    Das mit Europa und der Globalisierung muss halt noch etwas geübt werden. In den Köpfen einiger Konzernbosse ist da wohl was falsch angekommen.
     
  7. BlueSonic

    BlueSonic Senior Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Aachen
    @Hulkman

    hast Du da nähere Quellen zu Deiner These?
     
  8. Thomas5

    Thomas5 Guest

    @Hulkman:
    Für das Zugangskontrollgesetz mag das ja möglicherweise zutreffen. Aber die entsprechenden StGB-Paragraphen unterscheiden nicht zwischen in- oder ausländischen Programmanbietern. Somit ist die ganze Diskussion witzlos.
     
  9. Hulkman1000

    Hulkman1000 Junior Member

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Deutschland
    Lieber Thomas meine Informationen sind sehrwohl korrekt.
    Erbringe mir bitte einen Gegenbeweis.
    Alles was nicht ausdrücklich Verboten ist, gilt vor Gericht als erlaubt.
    "Wo kein Kläger da kein Richter."
    Und wieso sollte zB. Holland eine Klage an einen Deutschen richten?
    Das ginge nicht, weil sie ihr Programm nicht in Deutschland anbieten und es eben dementsprechend verschlüsseln.
    Alles weiteres interessiert sie nicht mehr. Zurecht.
     
  10. Hulkman1000

    Hulkman1000 Junior Member

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Deutschland
    Es ist mehr oder weniger eine Lücke diese scheinbar übersehen wurde.
    Andererseit warum sollte Deutschland ein Gesetz für einen ausländischen Sender machen?

    Man sieht ja zB. bei der GermanSky Argentur wie diese arbeiten. (Is haargenau das Gleiche)
    GermanSky vertreibt in Deutschland offizielle Sky-Abokarten. Die Anmeldung allerdings macht GermanSky für dich, GermanSky schwindelt für dich einen englischen Wohnsitz vor.
    Dafür darfst du als Kunde aber niemals selber mit Sky Kontakt aufnehmen. Würdest du das tun, würde deine Karte sofort gesperrt werden.
    Mehr würde nicht passieren.

    Sky wird nicht offiziell in Deutschland angeboten. Genausowenig wie Canal+.

    Ist es etwa erlaubt was GermanSky hier macht? Ja. Weil Sky nicht klagen kann, wo es gar nicht vorhanden ist.

    Von daher gibt es keinen Unterschied zwischen GermanSky und Piratenkarte.
    Der einzige Unterschied ist der: Bei GermanSky zahle ich fürs Abo Geld und ich habe Gewissheit das die Karte auch hält.

    Eine Piratenkarte hält auch wenn sie gut ist. Allerdings hat man hierbei keinen Service.

    Aber die Gesetzlage ist nunmal so.
    Und hier kann niemand von einer Grauzone sprechen meiner Meinung nach.

    Genausowenig juckt es PremiereWorld wenn Engländer "schwarz" Premiere sehen von England aus.
    Sendelizenzen sind nur in Deutschland - und somit ist Deutschland der einzige Ort wo es eine rechtliche Grundlage und Absicherung gibt, sowie "erlaubte" zahlende Kunden!

    Das Ausland ist völlig uninteressant und durch die Premiere Verschlüsselung wird die Sache für Premiere zum Nichtvorhandenen Thema.

    [ 04. Dezember 2001: Beitrag editiert von: Hulkman1000 ]</p>
     

Diese Seite empfehlen