1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Infas: Kaum Bedarf für VDSL

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 16. Juli 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.058
    Zustimmungen:
    380
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Bonn - VDSL hat mittelfristig nur geringe Marktchancen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung, die als Grund für diese Prognose fehlende Angebote für High-Speed-Internet ausgemacht hat.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. AndyMt

    AndyMt Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Infas: Kaum Bedarf für VDSL

    Irgendwei klingt das für mich eher nach einem Henne <-> Ei Problem. Ohne grossflächige Breitbandversorgung gibt es natürlich kaum Anbieter für solche Dienste. Man könnte die ja kaum verkaufen...

    In der Schweiz z.B. ist IPTV (Swisscom TV) neben der CableCom der grösste Anbieter (ca. 25% Anteil). Das kann sich also schon durchsetzen, vorausgesetzt die Breitbandversorgung stimmt.
     
  3. NiceGuy65

    NiceGuy65 Junior Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2010
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    32" LCD HD Ready TV: Funai NLC-3216
    T-Home Entertain 16+ | Geräte: MR 303 Typ A & Speedport W 723V Typ B FW 1.22.000
    AW: Infas: Kaum Bedarf für VDSL

    Das Problem ist doch nur die Verfügbarkeit, nicht die Angebote oder Anwendungen. Es gibt viele Internet-Nutzer, die gerne VDSL möchten. Für welchen Zweck die Kunden dann ihren VDSL-Anschluss nutzen, ist eigentlich egal. Das Entertainprodukt von T-Home macht sich mit IP-TV mit HD-Kanälen (nur bei VDSL), VOD, Timeshift usw. richtig gut. Angebote sind schon vorhanden, aber die Verfügbarkeit von VDSL machen die Angebote der DSL/VDSL Anbieter nahezu nutzlos.
     
  4. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.975
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    AW: Infas: Kaum Bedarf für VDSL

    Ich habe erst 10 Jahre DSL,
    habe über die Jahre die Geschwindigkeit immer erhöht angefangen mit DSL768 und dann DSL1000,2000,6000.

    Aber seid gut zwei Jahren mit DSL16000 reicht mir das jetzt,
    VDSL hätte ich wegen den grössen Upload genommen und weil der Preis gleich ist (ohne die Zusatzkosten).

    Das gröste problem ist die geringe Hartware verfügbarkeit [​IMG]

    Ich hatte VDSL bei der Deutschen Telekom bestellt die erste Bestellung haben sie verschlammt dann nochmal bestellt,
    sollte für den Call & Surf Comfort VDSL Tarif eine Gutschrift von 70 Euro bekommen hatte mir dann überlegt wenn ich diese einrechne das der Speedport W722V Router nur etwa 80 Euro + Versand kosten würde.

    Und habe den W722V zum Kauf bestellt dann nochmal Nachgefragt die wusten von nichts nochmal alles abgeklärt was kam war ein Miet Router,
    der erste Mitarbeiter wollte den umschreiben habe am nächsten Tag nochmal nachgefragt die wusten wieder von nichts und sagten sowas geht nicht u.s.w.
    habe mindestens 15 mal dort angerufen um das abzuklären jeder sagte was anderes es wurde nichts erledigt wie abgesprochen,
    habe dann den VDSL Vertrag Storniert.

    Ich war die letzten Jahre mit DSL16000 sehr zufrieden und behalte mein DSL16000 [​IMG]

    Ausser einen überladen exstrem treuen VDSL Router von AVM
    gibt es praktisch nur VDSL Router von der Deutschen Telekom (W722V/W920V) schade [​IMG]

    :winken:

    frankkl
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2010
  5. Fitzgerald

    Fitzgerald Board Ikone

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Infas: Kaum Bedarf für VDSL

    Völliger Unsinn! Ich habe VDSL mit Entertain und finde das geil.
     
  6. AndyMt

    AndyMt Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Infas: Kaum Bedarf für VDSL

    Kann ich gut verstehen :).

    Schlussendlich kann man schon sagen, dass man gescheiter gleich Glasfaser möglichst überall ausbaut, statt noch weiter auf VDSL zu setzen.

    Bei vernünftigen VOD Angeboten würden diese dann auch sicher genutzt werden.
     
  7. camouflage

    camouflage Platin Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Infas: Kaum Bedarf für VDSL

    Sehe ich auch so. Dennoch für das reine Internet reichen auch 6000. Was nützt einem die Riesenbandbreite, wenn auf der anderen Seite immer geknausert wird und man nur mit 50kb laden darf. Dazu müssten eben dann die Traffic-Kosten für die Server runter.
     
  8. AnS66

    AnS66 Board Ikone

    Registriert seit:
    13. März 2007
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Infas: Kaum Bedarf für VDSL

    Dein Beitrag ist völliger Unsinn.
    Bloß weil Du Entertainmeint gut findest, muss das nicht für den Rest der Bevölkerung gelten.
    Ich zB sehe überhaupt keinen Sinn darin, von Satellit zu IPTV zu wechseln. Und mit meinem 16.000 DSL bin ich absolut zufrieden.
    Demnach trifft diese Untersuchung absolut auf mich zu. :p
     
  9. Hodnik

    Hodnik Junior Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Infas: Kaum Bedarf für VDSL

    Bin seit ca. 10 Jahren bei Netcologne, Wohnort Brühl, mit ca. 50.000 Einwohnern nicht so klein.
    Vor ca. 10 Jahren angefangen mit einer DSL-Leitung mit 2 MBit. Zwischendrin der Verrsuch auf 6 MBit zu gehen. War aber instabil. Deswegen wurde die Leitung wieder gedrosselt auf 2 MBit, mehr ist lt. Hotline hier nicht möglich.
    Seit 10 Jahren also mit der DSL-Geschwindigkeit kein Fortschritt!!

    Die 6 MBit habe ich seinerzeit mit "nur 5 Euro monatlich mehr" bezahlt. Nach Drosselung mußte ich auch diese 5 Euro weiterzahlen, denn 2 MBit wurde da offiziell nicht mehr angeboten, sondern lediglich "bis zu 6 MBit".
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2010
  10. io3on

    io3on Guest

    AW: Infas: Kaum Bedarf für VDSL

    Habe eine 7Mbit Leitung, komme aber seltenst auf 3Mbit. :w&uuml;t:
     

Diese Seite empfehlen