1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"In Treatment"

Dieses Thema im Forum "Sky - Programm" wurde erstellt von Gordon Gekko, 18. Juni 2008.

  1. Gordon Gekko

    Gordon Gekko Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    4.696
    Technisches Equipment:
    Siehe Signatur
    Anzeige
    Als erstes:

    ICH WILL HIER KEINE SPOILER ZU FOLGEN LESEN, DIE IN DEUTSCHLAND NOCH NICHT AUSGESTRAHLT WURDEN -DANKE!



    Wird langsam Zeit für nen Thread :)


    Emmy-Nominierungen für Premiere Serien „Dexter“ und „In Treatment“
    #14



    [​IMG]
    Premiere präsentiert HBO-Serie „In Treatment“ beim Festival Großes Fernsehen
    • Vorpremiere am 6. Juni im Kölner Cinedom mit anschließender Gesprächsrunde
    • Ab 15. September montags bis freitags um 22.30 Uhr in deutscher Erstausstrahlung bei Premiere
    • Wahlweise in deutscher Synchronfassung oder im amerikanischen Original



    München, 29. Mai 2008.

    Jeden Tag laden Patienten ihren Seelenmüll bei Analytiker Paul Weston (Gabriel Byrne) ab. Auch er selbst redet sich bei einer Kollegin den Kummer von der Seele. Mit der Serie „In Treatment“, die Premiere am 6. Juni beim Festival Großes Fernsehen in Köln präsentiert, thematisiert der US-Sender HBO eine Einrichtung, die den Zustand der Gesellschaft widerspiegelt wie kaum eine andere: die psychotherapeutische Sitzung. Im Anschluss an die Vorstellung findet eine Gesprächsrunde unter der Leitung von Heike-Melba Fendel statt. Ab 15. September ist „In Treatment“ bei Premiere in deutscher Erstausstrahlung zu sehen.

    In der Praxis von Paul Weston begeben sich wöchentlich nacheinander fünf Patienten auf die Couch, die Hilfe bei ihren Problemen suchen: eine junge Ärztin im Beziehungsnotstand, ein Navy-Pilot nach dem Irakeinsatz, eine junge Sportlerin mit angeblichen Selbstmordtendenzen und ein Ehepaar in der Krise. Der Analytiker selbst vertraut seine Selbstzweifel einer älteren Kollegin an. Angelehnt an die Therapiesitzungen hat HBO ein besonderes Sendeschema entwickelt: Von Montag bis Freitag ist täglich eine Folge einem Patienten gewidmet. Hans Seger, Vorstand Programm & Technik bei Premiere: „Als einziger deutscher Pay-TV-Anbieter mit eigenem Serienkanal haben wir im Gegensatz zum Free-TV die Möglichkeit, das exakt auf die Serie zugeschnittene Sendeschema zu übernehmen und darüber hinaus unseren Abonnenten die Möglichkeit zu bieten, zwischen Originalton und deutscher Synchronisation auszuwählen.“

    In Amerika, wo die Serie Ende Januar anlief, waren die Kritiker von dem kammerspielartigen Serienformat begeistert: „Eine kunstvolle Annäherung an eine Therapiesitzung“, lobte der Boston Globe. „Wenn Sie schon immer mal Mäuschen sein wollten bei einer Therapiesitzung, dann wird diese Serie Ihre neue Obsession werden“, schrieb der Hollywood Reporter. Die Los Angeles Times warnte gar vor dem Suchtfaktor der Serie, die sie als „sprichwörtliches Manna in der Wüste der endlosen TV-Wiederholungen“ bezeichnete. Das Drehbuch zu dem aus dem israelischen Fernsehen adaptierten Format stammt von Rodrigo García, dem Sohn des bekannten kolumbianischen Schriftstellers Gabriel García Marquez. Als ausführender Produzent fungierte unter anderem Mark Wahlberg.

    Vorpremiere „In Treatment“ beim Festival Großes Fernsehen in Köln (Eintritt frei!):
    6. Juni, 16.00 Uhr – 19.00 Uhr (Screening Folge 1 – 5 und anschließende Gesprächsrunde)
    Cinedom, MediaPark Köln

    Sendetermin „In Treatment“ (USA 2007) auf Premiere Serie:
    Ab 15. September, Montag – Freitag um 22.30 Uhr, 43 Episoden
    [​IMG][​IMG] [​IMG][​IMG] [​IMG]






    Für Journalisten-Rückfragen:
    Eva Tschampa
    Programm-Kommunikation
    Tel.: 089/9958-6373
    eva.tschampa@premiere.de

    Für Bildmaterial:
    Barbara Kramer
    Fotoredaktion
    Tel.: 089/9958-6808
    barbara.kramer@premiere.de



    http://info.premiere.de/inhalt/de/serie_startseite.jsp


    Pressemappe: http://info.premiere.de/inhalt/static/download/pressemappe_intreatment.pdf


    -------------------------------------------------------------------


    Eigentlich wollte ich die Serie gar nicht erst anfangen, weil mir täglich (Mo-Fr)zu viel des guten ist.
    Dann hat mich ein Forenuser hier aber darauf aufmerksam gemacht (danke noch mal an Mr. X ;) ), dass jeden jeder Tag (also z.B. jeder Mittwoch) einem Patienten gewidmet ist.

    Ich werde mir die ersten beiden wochen angucken, und mir meine lieblingspatienten raussuchen.
    Schwierig wirds nur, wenn alle spannende Stories bieten...






    [​IMG]
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2008
  2. webtrailer

    webtrailer Silber Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    654
    AW: "In Treatment"

    Danke für die Vorstellung.
    Gabriel Byrne ist ein sehr guter Schauspieler, wie ich finde.
    Obwohl "Ärztin im Beziehungsnotstand" erstmal äußerst abschreckend klingt, hoffe ich dennoch auf eine gute Serie. HBO hat ja einen ganz guten Ruf und innovative Produktionen.
     
  3. Philabolle

    Philabolle Gold Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    1.276
    Ort:
    Berlin
    AW: "In Treatment"

    Hört sich für mich auch ganz gut an. Das Problem sind aber die Ausstrahlungstermine, da müsste man sich wirklich immer Zeit nehmen aber mal schauen, wenn mir die Serie nach ein paar Folgen gut gefällt, nehme ich mir die Zeit und bleibe dabei. Ich freue mich auf den Start!

    Ich hoffe ich habe nichts überlesen, aber über eine Ausstrahlung auf Premiere HD ist noch nichts Näheres bekannt oder?
     
  4. Gordon Gekko

    Gordon Gekko Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    4.696
    Technisches Equipment:
    Siehe Signatur
    AW: "In Treatment"


    Noch nicht.
    Aber üblicherweise kommen Serien auch auf HD - allerdings mit Verzögerung!

    Solange kann ich nicht warten ;)
    Ich guck die dann doppelt.
     
  5. Philabolle

    Philabolle Gold Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    1.276
    Ort:
    Berlin
    AW: "In Treatment"

    Das hatte ich bei 4400 auch gemacht und wollte nun eigentlich darauf verzichten, aber wenn es nicht anders gehen sollte, schaue ich es evtl. auch zweimal.
     
  6. Gordon Gekko

    Gordon Gekko Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    4.696
    Technisches Equipment:
    Siehe Signatur
    AW: "In Treatment"

    Staffel zwei kommt :)





    In Treatment: HBO bestellt zweite Staffel

    von Bernd Michael Krannich am Samstag, 21.Juni 2008 06:00 Uhr
    [​IMG]
    Gabriel Byrne als Gesprächstherapeut Paul Weston in „In Treatment“
    (c) 2008 HBO



    (bmk)
    Der amerikanische Bezahlsender HBO hat nicht ganz überraschend eine zweite Staffel seines Therapiedramas „In Treatment“ bestellt. Jedoch wird wohl ein Großteil des Casts ausgetauscht. Außerdem wird die Produktion nach New York verlagert.

    Trotz gemischter Reviews und nicht gerade überragenden Zuschauerinteresses hat sich der amerikanischen Abosender HBO entschlossen, eine zweite Staffel seiner Serie „In Treatment“ zu bestellen. Im Zentrum der Serie steht der Gesprächstherapeut Dr. Paul Weston (Gabriel Byrne), der sich privaten und beruflichen Herausforderungen gegenüber gestellt sieht.

    Ungewöhnlich war die Aufarbeitung des Inhalts: Die Serie wurde werktäglich ausgestrahlt. Dabei hatte Weston an jedem Tag mit einem anderen Patienten eine Sitzung, während er sich freitags selbst in die Hände einer Kollegin (Dian Wiest) begab, um seine aktuellen Probleme aufzuarbeiten.

    Aus der Ankündigung von HBO ist zu entnehmen, dass in der zweiten Staffel von den Hauptdarstellern nur Byrne und Wiest wiederkehren werden. Anders als bei der israelischen Vorlage - wo in der zweiten Staffel neben einigen neuen auch Patienten aus der ersten Staffel weiterhin in Therapie blieben - werden bei „In Treatment“ wohl alle Therapien mit dem Zuschauer bisher unbekannten Patienten durchgeführt werden.
    Ob die bisherige Erzählstruktur - werktägliche Ausstrahlung und an jedem Wochentag der selbe Patient - beibehalten wird und wie viele Episoden bestellt wurden - in der ersten Staffel waren es immerhin 43 - ist noch nicht bekannt.

    Bekannt gegeben wurde aber, dass die Initiative New Yorks, durch steuerliche Vergünstigungen Medienproduktionen in die eigene Stadt zu ziehen, nach „Ugly Betty“ das zweite Mal einen prominenten Erfolg verzeichnen konnte: Die nächste Staffel von „In Treatment“ wird statt wie bisher in Los Angeles dort entstehen.
    Neu hinzu kommt auch Warren Leigh, der der Serie als Executive Producer und Showrunner beitritt. Hinzu bleiben die bisherigen Executive Producer - der bisherige Showrunner Rodrigo Garcia, der Erfinder des israelischen Originals Hagai Levi, Stephen Levinson und Mark Wahlberg - als solche an Bord.

    Ab dem 15. September wird die erste Staffel von „In Treatment“ auch in Deutschland zu sehen sein, wenn auch zunächst nur im PayTV bei Premiere.


    Quelle: http://www.serienjunkies.de/news/treatment-hbo-18638.html
     
  7. DT125R-Tom

    DT125R-Tom Silber Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Dessau
    AW: "In Treatment"

    Ich würde es ja begrüßen wenn PREMIERE sich lieber mehr ins Zeug legt bei Folgestaffeln von gesendeten Serien zu kümmern, anstatt immer wieder was neues zu zeigen, und es dann gleichfalls nach 1 - 2 staffeln wieder wegzuwerfen.
    Wo bleibt Brothers & Sisters 2 ?
    Wo bleibt Masters of Horror 2 ?
    mal nur 2 von vielen Beispielen.
     
  8. Gordon Gekko

    Gordon Gekko Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    4.696
    Technisches Equipment:
    Siehe Signatur
    AW: "In Treatment"


    Brothers & Sisters war doch ein totalflop.

    Masters of Horror 2 - abwarten.
    Vielleicht wirds ja was zu Halloween.
     
  9. Drcox

    Drcox Senior Member

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Dortmund
    AW: "In Treatment"

    Wieso war denn Brothers & Sisters ein Totalflop? Nur weil Dir die Serie nich gefiel? Ich fand die Serie ganz gut und in den USA wird's im Herbst schon in die dritte Staffel gehen.
     
  10. bambergforever

    bambergforever Lexikon

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    22.477
    Ort:
    Bamberg
    AW: "In Treatment"

    Premiere soll sich mal wieder ne Kriegsserie kaufen
     

Diese Seite empfehlen