1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

In Frankfurt/Main DVB-T aus Bayern, Rhl-Pfalz, NRW, BaWü empfangen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Beobachter7, 9. April 2011.

  1. Beobachter7

    Beobachter7 Senior Member

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Was ist da möglich?

    Welcher Antennenaufwand müßte getrieben werden?

    Gibt es Frequenzkonflikte?
     
  2. th60

    th60 Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: In Frankfurt/Main DVB-T aus Bayern, Rhl-Pfalz, NRW, BaWü empfangen?

    Pfaffenberg (für Bayern) und Donnersberg (für RP) gehen gut, Richtung BaWü ist's schwierig.
    Eine brauchbare Übersicht hat Wikipedia: DVB-T Rhein-Main Wikipedia (unter2.1).
    Grüße
    th60

    P.S. Unnötig zusagen: Natürlich hängen Einzelheiten davon ab, auf oder hinter welchem Hügel in Ffm du wohnst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2011
  3. Beobachter7

    Beobachter7 Senior Member

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: In Frankfurt/Main DVB-T aus Bayern, Rhl-Pfalz, NRW, BaWü empfangen?

    Danke!
     
  4. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.761
    Zustimmungen:
    94
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: In Frankfurt/Main DVB-T aus Bayern, Rhl-Pfalz, NRW, BaWü empfangen?

    Zum Antennenaufwand:

    Je nach dem, wie gut die Sender bei dir ankommen, kann man eine Yagi nehmen.

    Bei dir ist es so, dass du fast alle umliegenden Bundesländer empfangen willst und daher eine Yagi eher hinderlich ist (Richtwirkung)

    Musst schaun, auf welchen Sender/Muxe du dich konzentrierst.
     
  5. Beobachter7

    Beobachter7 Senior Member

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: In Frankfurt/Main DVB-T aus Bayern, Rhl-Pfalz, NRW, BaWü empfangen?

    Man kann ja mehrere Richtantennen nehmen ... hat man beim analogen Fernsehen ja auch gemacht. U.U. kann man einfach die vorhandenen Antennen einer alten Hausantennenanlage weiterbenutzen.

    Man möchte doch gern zusätzlich noch BR alpha, WDR, NDR und MDR dazu haben, und Eins Plus, Eins Extra, Eins Festival ... ZDF Theaterkanal gibts leider nirgendwo auf Antenne. Was es so im Kabel gibt.
     
  6. Caprisonne

    Caprisonne Senior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2010
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Rasenmäher
    AW: In Frankfurt/Main DVB-T aus Bayern, Rhl-Pfalz, NRW, BaWü empfangen?

    Muss ich das jetzt kapieren? Man könnte auch einfach eine Satellitenschüssel nehmen ;).
    Mal ehrlich, wenn du mehrere Richtantennen nehmen willst und du sowieso auf's Dach klettern musst, dann nimm gleich eine Schüssel mit rauf. Dann hast du ebenfalls HD. Wieso willst du dich mit Steinzeitantennentechnik plagen?
     
  7. LizenzZumLöten

    LizenzZumLöten Gold Member

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    1.830
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: In Frankfurt/Main DVB-T aus Bayern, Rhl-Pfalz, NRW, BaWü empfangen?

    Die Grundsatzfrage wird sicherlich sein ob sich der Aufwand lohnt die DVB-T Sender aus dem Nachbarbundesland über einen mehr oder weniger aufwändigen Antennen"park" einzufangen, da doch alle diese Sender recht einfach via Sat zu bekommen sind.

    In Grenzregionen zu Nachbarländern deren TV Programme auf den Satelliten nur verschlüsselt vorliegen, lohnt es sich sicherlich viel mehr alles dran zu setzen den DVB-T empfang der Sender hinzubekommen.
     
  8. Beobachter7

    Beobachter7 Senior Member

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: In Frankfurt/Main DVB-T aus Bayern, Rhl-Pfalz, NRW, BaWü empfangen?

    Die Sinnhaftigkeit eines solchen Unternehmens ist eine Frage für sich -- man kann das auf eine vorhandene Hausverteilanlage aufsetzen, u.U. mit den schon vorhandenen Dachantennen, während in einem Mehrfamilienhaus die Einrichtung einer Satellitenverteilanlage wesentlich aufwendiger ist.

    Wer hier in Frankfurt bisher TV per Kabel geguckt hat, und nach einem Umzug weder Kabel noch Satellit hat, der wird u.U. schmerzlich die TV-Programme von WDR, NDR und MDR vermissen, die man aber so auch per DVB-T aus der Ferne heranholen könnte.

    Es gibt keine alleinseligmachende Lösung und keine ewigen Wahrheiten...
     

Diese Seite empfehlen