1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"iMussolini" wieder in Apples App Store

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 12. Februar 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.359
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Rom - Nach einer kurzen Unterbrechung ist eine Mussolini-App wieder im App Store erhältlich. Die App war aus rechtlichen Gründen kurzzeitig vom Portal genommen worden.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Michi79

    Michi79 Senior Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Kathrein UFS910 mit externer HDD,
    LG 37LC3R
    JVS DD-Anlage
    AW: "iMussolini" wieder in Apples App Store

    Warum ist dieses Faschistenzeug nicht verboten?
     
  3. MarcinW

    MarcinW Gold Member

    Registriert seit:
    21. September 2002
    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: "iMussolini" wieder in Apples App Store

    allerhöchste Zeit für "iHitler" !!!
     
  4. Thomas1967

    Thomas1967 Senior Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: "iMussolini" wieder in Apples App Store

    Bitte "Brain" einschalten dann noch mal die Frage stellen und wenns dann noch nicht klar ist einfach mal "googlen" Es geht um Filmaterial und nicht um die Ideologie ansonst könntest du auch gleich alle Dokus über Hitler/Stalin/Mao usw verbieten da ja auch deren perfides Handeln gezeigt wird in Bild und Ton.
     
  5. mediaFalke

    mediaFalke Junior Member

    Registriert seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: "iMussolini" wieder in Apples App Store

    @thomas
    wenn ich aus dokumentationsmaterial 10 sek zusammenschneide, in dem hitler die hand hebt und den totalen krieg einfordert und das auf meiner webseite als 24/7 dauerschleife laufen lassen, ohne dazu ein statement abzugeben ... wäre das eine neutral darstellung von dokumentationsmaterial?

    hmmmm, es muss also ein KLARES STATEMENT geben und scheinbar gibt es das bei dieser app nicht, sonst glaube ich nicht, dass sich jüdische vertreter darüber aufregen würden.

    nazis verteilen heute auch flyer in schulen, dass sie sich mit euren kindern zum fußball spielen treffen wollen. kann man ja gegen die flyer eigentlich auch nichts sagen, oder ?
    ist ja nur n fußballspiel, genau wie das nur dokumentationsmaterial ist.

    also ganz astrein scheint die app nicht zu sein -punkt-

    würde mich mal interssieren, wenn jemand was genaues zu dem inhalt sagen kann.
     
  6. Thomas1967

    Thomas1967 Senior Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: "iMussolini" wieder in Apples App Store

    Jup ein kleiner entsprechender Komentar ist natürlich hilfreich und weckt keine bösen Gedanken bei diesen Apps aber ich denke da hilft der gesunde Menschenverstand wie man sowas bewertet. Was unsere lieben jüdischen Vertreter betrifft die schreien bei jeder Gelegenheit egal obs rechtens ist oder nicht Hauptsache immer erst mal einen Kommentar abgeben das trifft nicht unbedingt den Nerv der Leute von heute da viele mit der alten Zeit nix anfangen können zu wenig wissen oder es einfach verdrängen oder es leid sind als junger Mensch für Sachen den Kopf zu neigen die sie nicht verursacht haben anstatt bewust damit umzugehen. Wichtiger ist die Aufklärung mit einer gewissen Distanz zum Geschehenen und nicht das prägen von Generation auf die Opfer/Täterrolle das kommt nie gut an und führt eher zu Intoleranz und Abwendung vom dem was da passiert ist vor über 60 Jahren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2010

Diese Seite empfehlen