1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Import von 16:9 Videomaterial wird fälschlich als 4:3 abgelegt

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von Ohm66, 22. Februar 2010.

  1. Ohm66

    Ohm66 Senior Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Macrosystem DVC2000 mit BluRay, RelaxVision V4.0d ohne Aktivierung, Expertenpaket, Analogpaket, Galileo-SW, WarpStreamer

    Dream 7020 PVR
    ----
    Phlips 82cm TFT
    Anzeige
    Hallo,
    habe festgestellt, dass ein 16:9 Musikvideo nach Import in DVC2000 als 4:3 Video abgelegt wird.

    Hintergrund: da mich die Einzelablage der VOB-Dateien nervt, habe ich eine ca 8GB grosses Musik-DVD am PC importiert und als mp4 (und auch mpg)-Video komprimiert (ca. 4GB) abgelegt. Beide Varianten habe ich probehalber über Netz in die Macrosystem importiert.
    In beiden Fällen wird verzerrt dargestellt (4:3), beim Wiedergeben der gleichen Dateien über "Abspielen Netzwerk" wird es korrekt dargestellt.

    Kennt jemand den Effekt und weiß Abhilfe?

    Danke und Gruss
    Ohm66
     
  2. plainsmen

    plainsmen Silber Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    DVC 2000, Solitaire, eine alte Premiere-Box., ein paar PC's, Laptop
    AW: Import von 16:9 Videomaterial wird fälschlich als 4:3 abgelegt

    So etwas ähnliches kann ich bestätigen, Aufnahmen mit einer Digital Foto / Kamera, Aufnahmeformat mp4, wird im DVC als 4:3 dargestellt, allerdings nicht verzerrt, aber das Bild "passt" nicht, wird diese Aufnahme von Bogart aus importiert, dann ist es wieder das richtige Format, HD mit 1440 x 1080 Pixel.
    Hier scheint es keine Abhilfe zu geben, oder hat jemand hier einen Tipp ?
     
  3. Stadlmadl

    Stadlmadl Junior Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2010
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    DVC2000-S2
    AW: Import von 16:9 Videomaterial wird fälschlich als 4:3 abgelegt

    hi plainsmen,

    was willst Du uns denn damit sagen ?
    Nach Adam Riese ist 1440 zu 1080 auch 4 : 3 .
    Wo soll da eine Verzerrung sein ?
    Hugo
     
  4. plainsmen

    plainsmen Silber Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    DVC 2000, Solitaire, eine alte Premiere-Box., ein paar PC's, Laptop
    AW: Import von 16:9 Videomaterial wird fälschlich als 4:3 abgelegt

    Sieht irgendwie nicht nach 4:3 aus, merkwürdig ist nur, wenn die Datei abgespielt wird, dann zeigt sie 1934 x 1088 Pixlel.
    Auch habe ich nix von Verzerrung geschrieben.

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2010
  5. Stadlmadl

    Stadlmadl Junior Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2010
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    DVC2000-S2
    AW: Import von 16:9 Videomaterial wird fälschlich als 4:3 abgelegt

    hi Willi,
    wenn Du eine 16:9 Kamera hast und DVC 4:3 darstellt ( Dein PC übrigens auch ) dann ist das Bild entweder "gestaucht" ( zusammengedrückt ) oder an den Seiten beschnitten.
    Dein schöner Fernseher zeigt es dann wieder normal ( wenn die Kamera 16:9 ist ).
    Nebenbei: mp4 ist kein Bildformat sondern ein komprimiertes, digitales Aufzeichnungsformat ( Datenstrom ), wie mpeg2.
    16:9 wäre ein Bildformat.
    Hugo
     
  6. mhuebmer

    mhuebmer Senior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Import von 16:9 Videomaterial wird fälschlich als 4:3 abgelegt

    kann man das Musik-Video um das es ursprünglich ging, denn nicht mit Ksebara in einem 16:9 Anamorph Projekt direkt einlesen?? Oder fehlt dann der Ton? Wäre doch viel einfacher als den Umweg über einen PC zu machen.
     
  7. KönigLaurin

    KönigLaurin Neuling

    Registriert seit:
    20. Januar 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    DVC 600
    Philips 37PFL9632D/10
    AW: Import von 16:9 Videomaterial wird fälschlich als 4:3 abgelegt

    Das HD 1440 x 1080 hat immer ein Bildformat von 16:9. Das kommt dadurch zustande, dass die Pixel nicht quadratisch sind, sondern um den Faktor 1.333 breiter als hoch.
    Dann sagt auch Adam Riese (1.333x1440):1080 = 16:9
    Wenn beim Abspielen dieses Videos dann aber die rechteckigen Pixel als quadratische Pixel abgebildet werden, dann ist das Ergebnis eben gestaucht.

    Gruß Dieter
     
  8. Stadlmadl

    Stadlmadl Junior Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2010
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    DVC2000-S2
    AW: Import von 16:9 Videomaterial wird fälschlich als 4:3 abgelegt

    Danke Majestät ! Man lernt nie aus.

    Trotzdem würde mich interessieren, ob plainsmen nun eine 16:9 oder 4:3 Filmcamera hat. Die Aussage "mp4" sagt hier ja nichts zu aus.

    Gruß Hugo
     
  9. plainsmen

    plainsmen Silber Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    DVC 2000, Solitaire, eine alte Premiere-Box., ein paar PC's, Laptop
    AW: Import von 16:9 Videomaterial wird fälschlich als 4:3 abgelegt

    Hallo Hugo,

    hier sind die Daten, das Video Format ist H.264/MPEG-4 AVC, was auch immer das ist. In Bogart kann man es nicht direkt einladen

    [​IMG]
     
  10. Ohm66

    Ohm66 Senior Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Macrosystem DVC2000 mit BluRay, RelaxVision V4.0d ohne Aktivierung, Expertenpaket, Analogpaket, Galileo-SW, WarpStreamer

    Dream 7020 PVR
    ----
    Phlips 82cm TFT
    AW: Import von 16:9 Videomaterial wird fälschlich als 4:3 abgelegt

    @mhuebmer

    Habe jetzt die fragliche Musik-DVD (8,5 GB DL_DVD, Loreena McKennit, Nights at Alhambra) mit Bogart 1.7 über Ksebara importiert.
    Gleicher Effekt, wird als 4:3 wiedergegeben, Körper in die Länge gezogen etc.

    Allerdings habe ich nichts speziell eingestellt. Wo geht das mit 16:9 amorph?

    Ohm66
     

Diese Seite empfehlen