1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

... immer noch Probleme

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Hans-Joachim Kirnbichler, 18. Juni 2003.

  1. Hans-Joachim Kirnbichler

    Hans-Joachim Kirnbichler Senior Member

    Registriert seit:
    16. April 2003
    Beiträge:
    166
    Ort:
    berlin
    Anzeige
    Die Codierer, die das Videomaterial für DVB-T aufbereiten, haben anscheinend immer noch so ihre Probleme.

    - 17.6.03, 20:15, 3sat "Der Neffe"
    mit fehlerhafter Toncodierung, die einem das Ansehen völlig verleidet.
    Vermutlich Stereo-Ton, der auf dem rechten Kanal überlagert ist mit dem "Fernsehen-für-Blinde-Sprecher". Nicht als Zweikanalton gekennzeichnet, so daß man vom Balance-Regler abgesehen keine Chance hat, das Gelabere auszublenden.
    Immerhin: korrekte 16:9-Codierung und exzellente Bildqualität.

    - 17.6.03, 22:00, phoenix "Der Aufstand - die Diskussion"

    Gleich zwei "Perlenschnüre" am oberen Bildrand

    (Untersucht mit Hauppauge DEC2000 an einem Fernseher und der Lorenzen-PCI-Karte in einem PC)

    Der zweite Fall ist mit einem Fernseher kaum oder auch nicht festzustellen, da der in der Regel das Bild massiv beschneidet, der erste Fall hingegen fällt sofort penetrant auf. Das ist genau so widerwärtig, als wenn im Kino jemand sitzt, der die Pointen wiederholt und seinem begriffstutzigen Nachbarn die Handlung nacherzählt.

    Was soll das? Übrerprüfen "die" den Mist gar nicht, den sie verzapfen?
     
  2. Mario_F

    Mario_F Junior Member

    Registriert seit:
    8. Dezember 2002
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Berlin
    dann stelle doch auf den Kanal 1
    Das ist Audidicription für Blinde und Sehbehinderte. Was soll das? stelle doch deinen Fernseher oder Videorekorder auf Audiokanal 1,
    Mich wundert das dich die Dame die in einem kleinen Fenster bei Phönix mit den Händen fuchtelt noch nicht dein Missfallen erregt hat :)

    Bye Mario
     
  3. Hans-Joachim Kirnbichler

    Hans-Joachim Kirnbichler Senior Member

    Registriert seit:
    16. April 2003
    Beiträge:
    166
    Ort:
    berlin
    Du hast das Problem offensichtlich nicht verstanden.

    Wäre die Sendung korrekt codiert ausgestrahlt worden, dann wäre sie als "Zweikanalton" gekennzeichnet, was meinem Fernseher/meinem DVB-T-Empfänger überhaupt die Chance gibt, mich zwischen Kanal1 und Kanal2 umschalten zu lassen.

    Die Sendung ist aber als "Stereoton" gekennzeichnet - und da erlaubt es der Fernseher bzw. der DVB-T-Empfänger halt nicht, zwischen dem rechten und linken Kanal umzuschalten.
    Zwar hatte ich mal einen Videorecorder, der das auch in dieser Situation konnte - aber das kann hier nicht die erforderliche Lösung sein.
    Wäre beim Ausstrahlen der Sendung schlicht und einfach "Zweikanal" statt "Stereo" codiert worden,
    wäre ja alles in Ordnung gewesen.


    Den "Hinweis" auf die Gebärdendolmetscher werde ich nicht weiter kommentieren.
     
  4. Manfred D. Mueller

    Manfred D. Mueller Neuling

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Berlin
    Also ich kann bei meiner DEC2000-t (Software 1.05) wählen zwischen Kanal A, B oder Stereo und damit das Kauderwelsch abschalten. Das funktioniert über die gelbe L-Taste in der Sprachenauswahl mit den Rechts/Links-Tasten, wie es auch in der Online-Hilfe (I-Taste bei geöffneter Sprachenauswahl) steht. Das Handbuch wurde wohl vorher gedruckt ...
     
  5. Hans-Joachim Kirnbichler

    Hans-Joachim Kirnbichler Senior Member

    Registriert seit:
    16. April 2003
    Beiträge:
    166
    Ort:
    berlin
    Schön, dann kann man den Fehler des ausgestrahlten Programmes hier auch beseitigen.

    Versteht mich hier eigentlich keiner? Es geht mir nicht darum, wie ich den Fehler beseitigen kann, den andere gemacht haben (Stereo statt Zweikanal), sondern darum, daß der Fehler an der Quelle beseitigt werden sollte.
    Wozu gibt es Zweikanalton?

    Handbuch!?


    BTW: Gestern, ZDF, 20:15 "Ein Mann für jede Tonart" wurde IMHO in einem perversen Breitwandformat gesendet. Mit der DEC2000 war ein vernünftiges Bild nur in der sonst nutzlosen Stellung "Bild verzerren" (Blaue Taste der Fernbedienung einmal drücken) erzielbar - sowohl "ganzes 16:9-Bild mit schwarzen Balken" als auch "Pan&Scan" brachten Ernie-Köpfe.
    (habe das nicht am PC verifiziert, aber die zugegebenermaßen alte Glotze (21 Jahre!) war hier nicht der Schuldige, da andere Programme von der DEC2000 korrekt dargestellt wurden.
    Ob das sowas wie 2,35:1 war?
     
  6. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Also vielleich sollte ich mal ein Geheinmis lüften: der DVB-T-Receiver kann keine Zweikanaltonkennung an den Fernseher liefern.

    Einen zweiten Tonkanal kann man also nur über den Receiver auswählen. Optimal wäre, wenn dieser dann auch Joint-Stero wäre und auch nur dann Bandbreite belegt, wenn es tatsächlich diesen zweiten Kanal gibt.

    Zweisprachig in Mono ist nämlich nun wirklich nicht mehr zeitgemäß - die Digenius tvbox bietet aber die Möglichkeit, zwischen L, R und Stereo zu wählen.

    Auch Digenius weiß, dass dies nur ein Workaround um die Inkompetenz der TV-Sender ist, aber was soll man machen, wenn die Sender nunmal am Standard vorbei murksen...?
     
  7. Hans-Joachim Kirnbichler

    Hans-Joachim Kirnbichler Senior Member

    Registriert seit:
    16. April 2003
    Beiträge:
    166
    Ort:
    berlin
    Nun, das ist schön und gut.
    Jedenfalls:

    Es gibt Sender, deren Programm korrekt als Zweikanalton gekennzeichnet ist und bei denen man - natürlich mit dem DVB-T-Empfänger - den zu hörenden Tonkanal auswählen kann.
    arte ist ein Beispiel dafür.

    Warum das Programm von 3sat im von mir erwähnten Falle eben nicht als Zweikanal-, sondern als Stereo-Ton gekennzeichnet ist, entzieht sich meinem Verständnis.
     
  8. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    Ob das nicht doch korrekt als 2-kanal im audiostream gekennzeichnet ist, kann ich nicht sagen. Wie aber schon von den anderen bemerkt wurde, ist sowas in jedem fall beim receiver einzustellen.

    Deine perlenschnüre sind genauso wenig ein fehler. Der beweis, dass du sie über den rechner siehst, gilt nicht. Eher ist es ein fehler deiner videokarte, dass sie anscheinend nicht auf overscan einzustellen ist, um den seheindruck von einem normalen fernseher zu kriegen. winken
     
  9. FilmFan

    FilmFan Institution

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    18.827
    Ort:
    Poteidaia
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Den Sendern die Lizenz entziehen? Die Politik/Justiz müßte hier sowieso mal viel härter durchgreifen. Aber stattdessen sorgt man dafür, daß schon Zweijährige 24 Stunden täglich Fernsehen schauen können, damit sie zu braven Konsumsklaven werden. Danke, Deutschland (und dem Rest der Welt)! wüt
     
  10. FilmFan

    FilmFan Institution

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    18.827
    Ort:
    Poteidaia
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Wie war noch gleich die Nummer der DVB-Richtlinie für diese Art der Ausstrahlung? durchein winken
     

Diese Seite empfehlen