1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Immer mehr "Mischkanäle" zerstören die Glaubwürdigkeit von HDTV

Dieses Thema im Forum "HDTV - Die Zeitschrift" wurde erstellt von ms2k, 10. Oktober 2009.

  1. ms2k

    ms2k Talk-König

    Registriert seit:
    15. Juli 2001
    Beiträge:
    5.664
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Sony Bravia KDL 40W5500E
    TechniSat Digicorder ISIO S1
    Humax PR-HD 1000 S
    Homecast S5000CI
    D-Box II Sagem
    Playstation 3
    Anzeige
    Natürlich sind wir hier alle froh und glücklich das es überhaupt nach der langen Zeit ein ordentliches HD Angebot im TV gibt und dieses in den nächsten Monaten auch noch weit ausgebaut wird. (mal abgesehen von HD+/CI+ eigens produzierten Stöcken die man sich hier wieder vor die Beine wirft)
    Trotz alledem muss man erwähnen, das der Kunde gerade in Sachen HDTV im deutschsprachigen Raum (abgehen von den Sky Angeboten) arglistig an der Nase herum geführt wird.
    Die (nennen wir sie mal) "Mogel" HD Sender a`la ORF, Das Erste, ZDF und auch die kommenden Privaten sorgen für eine irreführende Vermarktung des neuen TV Standards.
    Ein absolutes Armutszeugnis das man Veranstaltungen zum einen im hochskalierten HD sieht (ZDF HD) - andererseits in echtem "nativen" Material auf Eurosport HD. (Stichwort: Frauen WM)
    Die gleiche Sendung gibt es somit zwar zweimal auf einem "HD" Sender - aber nur einer strahlt das ganze im korrekten nativen Format aus.
    Einfach unglaublich und sehr ärgerlich für die weitere Vermarktung von HDTV im deutschsprachigem Raum.
    Meiner Meinung nach müssten alle Mischkanäle die wirklichen HD Angebote kennzeichnen (wie das bereits vorbildlich Eurosport HD ausführt).
    Alles andere schadet dem neuen Standard immens und der Kunde wird immer mehr davon überzeugt das richtiges HD nur via "Blu-ray" in die Wohnstube kommt.

    ciao
    MS2K
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2009
  2. tv-satt

    tv-satt Senior Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2009
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Wisi Spiegel, OC 46 Quad, Humax PDR ICORD HD, Philips 42pfl7633, Panasonic DMR EH 585 beide über HDMI, Wisi OS 96
    AW: Immer mehr "Mischkanäle" zerstören die Glaubwürdigkeit von HDTV

    der orf kommt neuerdings aus deutschland?
     
  3. Scholli

    Scholli Wasserfall

    Registriert seit:
    25. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.893
    Zustimmungen:
    192
    Punkte für Erfolge:
    78
    Technisches Equipment:
    Vu+Solo 4k
    AW: Immer mehr "Mischkanäle" zerstören die Glaubwürdigkeit von HDTV

    ms2k trifft den Nagel auf den Kopf und sprichst mir aus der Seele.
    Das Stichwort Glauwürdigkeit scheint für viele Anbieter ein Fremdwort zu sein. Es ist nicht zu übersehen, dass man zwar auf diesen Zug mit aufspringt, dann aber möglichst billig mitfahren will.
    Der ORF gehört zumindest zum deutschsprachigen Raum und die Wortklauberei von tv-satt ist da wirklich fehl am Platze.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2009
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.323
    Zustimmungen:
    1.746
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Immer mehr "Mischkanäle" zerstören die Glaubwürdigkeit von HDTV


    HÄ ARD und ZDF strahlen doch zur Zeit gar kein HDTV aus?
    Auf den Kanälen ist doch nur eine Testschleife.
    Wem sollen die den da an der Nase herumführen?
    Was für Kanäle guckst Du?.
    Die SD Kanäle?
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2009
  5. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Immer mehr "Mischkanäle" zerstören die Glaubwürdigkeit von HDTV

    Was ist denn bitteschön wieder "natives" HDTV? Nicht hochskaliertes? Dann kann man genauso fragen, was ist "natives" SDTV. Aber da störte sich jahrelang niemand daran, dass der Großteil der Sender, an vorderster Front Premiere, in abstusen 480x576 oder 544x576 sendete. Aber HDTV zieht irgendwie alle "Experten" an.
     
  6. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Immer mehr "Mischkanäle" zerstören die Glaubwürdigkeit von HDTV

    Naja, aber im Gegensatz zu SD hat HDTV zwei fest definierte Auflösungen. Und die HD Sender haben es nunmal ansich das hier HD Auflösung erwartet wird. Nur deswegen betreibt man die parallele Ausstrahlung von Inhalten. Und gibt es noch nicht genug HD Inhalte um einen Sender zu füllen (warum eigendlich mehere ÖR HD Sender? Man kann doch erstmal alle HD Inhalte auf einen senden) dann lässt man es halt mit dem Sender (so wie die privaten es lassen sollten sofern sie nicht vorhaben min. 90% der Inhalte auch wirklich in HD zu senden).

    Aber es besteht ja auch kein Grund zum Hochscalieren, man könnte genauso gut auf den HD Kanälen SD Sendungen in SD Auflösung senden.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2009
  7. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Immer mehr "Mischkanäle" zerstören die Glaubwürdigkeit von HDTV

    SD hat genauso fest definierte Auflösungen, und 480x576 gehört dazu. Und nein, man kann nur theoretisch die Auflösung verändern, der Großteil der Receiverfirmware wurde von Affen geschrieben. Ein Auflösungswechsel bringt diese mit garantierter Sicherheit zum Absturz. Das ZDF hat eine dynamische Auflösung von 720p und 1080i mittlerweile aufgegeben. Herrje, der Großteil der Receiver ist ja bereits mit dem 4:3 und 16:9 Wechsel völlig überfordert.
     
  8. Sebbel

    Sebbel Platin Member

    Registriert seit:
    27. März 2002
    Beiträge:
    2.783
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Immer mehr "Mischkanäle" zerstören die Glaubwürdigkeit von HDTV

    Das nächste problem ist sicherlich auch das Sender wie ORF und ARD/ZDF nur oin 720p Senden wo durch der Spaß an Nativen HD abgemidert wird. Desweiteren ist es ein markel das unsere ÖR nur in s16mm Film drehen bei Filmmaterial.

    Die angeblichen vorteile von nativen 50p (die im halbbilder verfahren Aufgenommen werden) beilben uns die ÖR noch schuldig.
     
  9. Kanalratte

    Kanalratte Silber Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Immer mehr "Mischkanäle" zerstören die Glaubwürdigkeit von HDTV

    Auch wenn ich kein HD empfangen kann/darf...

    "Mischkanäle" sind etwas völlig normales in einer Übergangsphase.

    Schwarz/weiss und Farbe
    Normalton und DD
    4:3 und 16:9

    Zwar kann man alte Spielfilme hochauflösend neu abtasten, aber aus alten MAZ wird man wohl kaum mehr herausholen.

    Ergo wird auch die Umstellung auf HD eher ein evolutionärer Prozess sein.
     
  10. sdnowman4

    sdnowman4 Senior Member

    Registriert seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Immer mehr "Mischkanäle" zerstören die Glaubwürdigkeit von HDTV

    Wenn du auf Anhieb sehen kannst ob eine Sendung in 720p oder 1080i gesendet wird, dann hast du sehr gute Augen.

    Zudem senden einige Sender, wie z.B. BBC zwar in 1080i, aber das muss auch hochscaliert werden, da BBC in kleinerer Auflösung sendet.
     

Diese Seite empfehlen