1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Im Untergeschoss Signalqualität 100% Signalstärke 12-22%

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von dayta, 10. Mai 2014.

  1. dayta

    dayta Neuling

    Registriert seit:
    5. Juni 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Digitalfernsehen,

    wir haben 4 Receiver in unserem Haus.
    An dem der am weitestem (geschätzt 40-50m) von den LNB's entfernt ist, habe ich aber nur 12-22% Signalstärke, aber 100% Signalqualität.
    Dadurch geht ab und zu die Signalqualität auf 0% , wenn die Signalstärke bei schlechtem Wetter oder ähn. noch ein bisschen sinkt.

    Das Erste HD 12% Signalstärke
    Pro7 17% Signalstärke
    Viva 22% Signalstärke

    Die Werte sind mit einem Samsung TV gemessen und der gleiche Samsung TV hat bei einem ca. 10m langem Kabel ca. 50-60% Signalstärke.
    Würde ein Verstärker in diesem Fall etwas bringen, damit es nicht zu den Ausfällen kommt?

    Bei meiner DVB-S-PCI-Karte läuft in dem Zimmer mit den 40-50m kein Sender.
    (Habe die PCI-Karte nicht wo anderes getestet, da ich den PC nicht woanders hintragen will.)
    Habe den Samsung aber noch im Nachbarzimmer im Untergeschoss getestet. Hier ca 33% Signalstärke bei Pro7. Da ist das Kabel wohl etwas kürzer.
    Außerdem hab ich schon versucht die Ausgänge am LNB zu tauschen. Auch das brachte keine bzw. kaum Änderung ca 1-2%.


    MfG dayta
     
  2. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.910
    Zustimmungen:
    473
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Im Untergeschoss Signalqualität 100% Signalstärke 12-22%

    Die Signalstärke-Anzeige aller Receiver ist nichtssagend.
    Das sind pure Schätzeisen.

    Kabellängen von über 50m machen nicht nur bei mir keinerlei Empfangs-Probleme.

    Welches LNB-Fabrikat werkelt bei dir?
     
  3. HansEberhardt

    HansEberhardt Gold Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Im Untergeschoss Signalqualität 100% Signalstärke 12-22%

    Welches Kabel hast Du in Verwendung?
    Bei schlechtem Kabel mit hoher Dämpfung und dann noch nur mit den Aufdrehsteckern kann es schon zu Problemen kommen.
    Mit gutem Kabel und guten Steckern sind auch 70m kein Problem, bei schlechtem Kabel hingegen haben manche schon nach 30m Probleme.
     
  4. dayta

    dayta Neuling

    Registriert seit:
    5. Juni 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Im Untergeschoss Signalqualität 100% Signalstärke 12-22%

    Tut mir leid, ich hab echt keine Ahnung was für ein Kabel es ist. Aber mind 20 Jahre alt.

    Hab ein Alps Quad LNB.
     
  5. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    366
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SAT: 28,2/19,2/13 °Ost
    DVB-T/T2: Wendelstein (D), Untersberg (D), Salzburg-Gaisberg (A)
    DAB+: 5C (D), 10A (OBB), 11D (BY), 11C (MUC)
    AW: Im Untergeschoss Signalqualität 100% Signalstärke 12-22%

    Eine TV-Karte kann in Verbindung mit einem Quad-LNB Probleme machen...
     
  6. dayta

    dayta Neuling

    Registriert seit:
    5. Juni 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Im Untergeschoss Signalqualität 100% Signalstärke 12-22%

    Ja aber das ist ja nicht mein Problem, das war nur testweise. Bloss die abfallende Signalstärke je größer die Entfernung zum LNB.
    Und deswegen die Frage ob ein Inline-Verstärker etwas bringen würde, bei anscheinend schlechten Kabeln.
     
  7. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.910
    Zustimmungen:
    473
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Im Untergeschoss Signalqualität 100% Signalstärke 12-22%

    20 Jahre alte Kabel....
    Dann findet doch bei dir schon lange Sat-Empfang statt - oder?
    Und die Probleme treten erst jetzt auf - oder?

    Und überhaupt:
    Ob bei den genannten SIG Werten und bei etwas Sau-Wetter und bei Null SQ - dennoch Empfang gegeben ist, das hast du nicht mitgeteilt.

    Mal davon abgesehen, dass via PC Karte nix geht, was oft bei Einsatz von Quad LNBs gegeben ist. Wobei die Alps LNBs relativ wenig Strom benötigen.
    Jahrelang stand auf der Seite meines Satshop, dass bei Einsatz von Quad LNBs die Kabel-Länge nicht länger als 20m betragen sollte.

    Ein MS - Einsatz löst meistens das TV Karten - Problem und erweitert auch jedes andere Receiver-Problem,
    da der MS dann das LNB mit Strom versorgt und nicht ein Receiver.
    Versuch macht kluch.;)
    Nix ist unmöglich...

    Welchen Querschnitt hat das alte Kabel (der Innenleiter) und ist es voll aus Kupfer?, was vor 20 Jahren fast immer gegeben war.:)

    Dessen ungeachtet.
    Die Receiver empfangen mit einem Pegel (SIG) mit 47 bis 50dBµV noch stabil.

    Das LNB liefert ca. 75dBµV.
    Selbst wenn das alte Kabel eine Dämpfung von 40dB auf 100m Kabellänge
    erzeugen sollte, bleiben nach 50 Metern ohne Dose noch immer 55 bis 58dBµV übrig, was völlig reicht.
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/1001027-post3.html
    Beachte den letzten Satz in Bezug auf einen MS

    Mein Vorschlag:
    Wenn du dir ein gutes 50m langes neues Kathrein LCD95 Kabel (je Meter ca. 50 Cent) anfertigst
    und den Empfang und die Empfangswerte damit testest, wirst du Aufschluss erhalten.
    Oder du setzt gleich einen quad-tauglichen MS ein.
    Axing SPU 54-05 basic-line Multischalter 5/4 fr 1 Satellit - BFM Sat-Shop
    Oder ev.
    Spaun SMS 5607 NF 5/6 Sat-Kompakt Multischalter: Amazon.de: Elektronik
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2014
  8. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.540
    Zustimmungen:
    246
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Im Untergeschoss Signalqualität 100% Signalstärke 12-22%

    Wenn man davon ausgeht, dass das zuverlässige ALPS-Quad und die Kabelverbindungen zum Anschluss intakt sind, dann deutet der Empfang mit viel besseren Werten an einem nahe gelegenen Anschluss auf eine sonst halbwegs korrekte Installation und mittelbar auf eine zu hohe Dämpfung der Kabelstrecke hin. In solch einem Fall könnte ausnahmsweise ein Verstärker Sinn machen.

    Auf ein Auswahlkriterium für einen (Inline-)Verstärker wurde indirekt bereits hingewiesen:
    In diesem letzen Satz steht etwas von Schräglagenkompensation. Ein Antennenkabel dämpft die niedrigen Frequenzen weniger stark als die hohen. Für ein gutes, aktuelles Satkabel sind das rund 20 db/100 m für die niedrigste Sat-Kabelübertragungsfrequenz und etwa 30 db/100 m für die höchste. Bedeutet: Nach 50 m gutem, aktuellem Kabel fallen verglichen mit dem LNB-Ausgangssignal die hohen Frequenzen gegenüber den niedrigen um 5 db ab. Das nennt man Schräglage, und die kann bei einem älteren Kabel noch höher ausfallen.

    Ein guter Multischalter verfügt über eine Schräglagenkompensation: Die hohen Frequenzen werden gegenüber den niedrigen verstärkt (= Vorentzerrung). Ein Verstärker zum Ausgleich der Dämpfung einer langen Kabelstrecke sollte ebenfalls vorentzerren. So würde sich von den Axing Verstärkern der SVE 2-00 mit 3 db Kompensation und insgesamt etwas niedrigerer Verstärkung besser eignen als der 2-01.

    Wenn Multischalter zum Ausgleich der hohen Dämpfung eines älteren Kabels, dann sind die beiden nicht geeignet: Die Rechnung mit den noch verbleibenden 55 db(µV) geht mit dem SPU 54-05 nicht auf, weil dieser Schalter um 6 ... 10 db dämpft. Diese Dämpfung des Multischalters wäre einzurechnen und damit das Signal insgesamt deutlich schwächer als jetzt. Der SMS 5607 NF hat anders als die anderen 07er Schalter laut SPAUN-Datenblatt mit einer Anschlussverstärkung von frequenzabhängigen –2 ... –1 db lediglich 1 db Vorentzerrung und dämpft das Signal ebenfalls noch leicht. Von den 07ern würde sich für längere Leitungswege der SMS 5807 NF mit einer Anschlussverstärkung von -1 ... 5 db besser eignen. Nur könnte umgekehrt an Anschlüssen mit kurzen Leitungswegen und einem eher sensibel reagierenden Samsung eine Dämpfung nötig werden.

    Falls es nur an einem Anschluss relevante Schwierigkeiten gibt und man das Kabel dorthin nicht gegen eines von besserer Qualität tauschen kann, würde ich es mit einem Inline-Verstärker (Bekommt man schon für < 10 €) versuchen. Den sollte man zwar möglichst im Haus installieren, aber nicht erst am Anschluss mit dem Empfangsproblem. Für den - allerdings scheinbar nur testweise angeschlossenen PC - könnte der zusätzliche Stromverbrauch des Verstärkers allerdings problematisch sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2014
  9. Millex

    Millex Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Im Untergeschoss Signalqualität 100% Signalstärke 12-22%

    Wenn das Kabel sind mit weißer Ummantelung (ohne UV-Schutz) kann es durchaus sein daß das Stück was draußen an der Schüssel hängt nach 20 Jahren irgendwo Risse bekommen hat und da Feuchtigkeit rein gekommen ist. In dem Fall reicht es oft das Stück was draußen hängt auszutauschen.
     

Diese Seite empfehlen