1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Im Test: Kompakte TV-Zweitgeräte

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 8. August 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.200
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Leipzig - In der aktuellen DIGITAL TESTED stehen gleich vier 26-Zoll-Flachbildfernseher auf dem Prüfstand.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. borg2

    borg2 Platin Member

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    2.562
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Im Test: Kompakte TV-Zweitgeräte

    Hallo liebe "DIGITAL" wo sind wird denn heute?

    Kompakte Zweitgeräte? 26 Zoll?

    in der Mehrheit der Haushalte in meinem persönlichen Umfeld waren bis zur Anschaffung eines Flach-TVs Geräte in der Grösse 55cm, 65 oder in einigen wenigen fällen Riessenkisten mit 75cm-Röhren.
    Und wenn jetzt ein neues Gerät angeschafft wurde, dann mit der identischen Grösse, immerhin ist bei einem 55cm TFT mehr "sichtbares Bild" wie bei einer alten 55er Röhre welche nur rund 52cm zeigte. In manchen Fällen wurde dann eine Nummer grösser angeschafft. Somit stehen also öfters 26"er und in einigen Fällen sogar 32"er im Wohnzimmer.
    Wenn die alte große Röhre dann nicht den Weg ins Schlafzimmer/Kinderzimmer gefunden hatte um den dortigen kompakten 37cm Kubus abzulösen, läuft dort noch heute der 37er als Zweitgerät. Und wenn im Schlafzimmer auch ein neues flaches Gerät angesagt ist, dann als kompaktes Zweitgerät ein 21", oder 22"er. Gilt übrigens auch für viele Camper.
    Nachdem bis ins Frühjahr noch meist die Grossgeräte im Handel dominierten, welche zunächst von den Earlyadoptern, dann den Heimkinoentusiasten und zuletzt von denen die sich endlich einen solch grossen Flachmann leisten konnten angeschafft wurden, kommen jetzt immer mehr "Normalo-Vernunft-Käufer" welche aufgrund eines Ausfalls ihre alte Röhre austauschen. Dabei wird in der Regel ein gleichgrosses Gerät oder nur unwesentlich grösseres angeschafft. Und die meisten Haushalte hatten nun mal 55er oder 65er-Röhren in der Schrankwand oder der Ecke der Deutschen Eiche stehen.
    Die Folge, es finden sich sogar öfters mehrere 4:3-TFTs und eine wachsende Anzahl "kleiner" Breitbildgeräte mit diagonalen deutlich unter bis max. 26" im Handel (Bei den Geilmärkten und noch mehr im Fachhandel, da vor allem Ältere immer noch lieber zum Fernsehhändler gehen, sich von diesem das Gerät zuhause aufstellen und einstellen lassen). Diese werden sicherlich mehrheitlich nicht als Zweitgerät oder im Kinderzimmer aufgestellt, sondern an Stelle der alten Röhre im Wohnzimmer plaziert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. August 2009
  3. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.827
    Zustimmungen:
    702
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Im Test: Kompakte TV-Zweitgeräte

    Es scheint ja im Angebot eine Lücke zwischen 10 und 20 Zoll zu geben.
    Wird die Lücke größer?
     
  4. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.244
    Zustimmungen:
    705
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Im Test: Kompakte TV-Zweitgeräte

    Beim 16:9 Format entsprechen 26 Zoll 20 Zoll beim klassischen 4:3 Format.

    Die Computerbildschirme werden ja auch immer größer.
    Mittlerweile sind da Bildschirme mit 22 Zoll fast schon zum Standard geworden.
     
  5. borg2

    borg2 Platin Member

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    2.562
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Im Test: Kompakte TV-Zweitgeräte

    Das stimmt. die ganz kleinen Portables oft mit eingebauten DVD-Laufwerk finden sich zuhauf. Aber in der Größe um die ehemaligen 37-50cm ist echt Flaute. Allenfalls Computermonitore sind da zu finden.
    Doch gerade im Schlafzimmer oder Wohnwagen hat dieses Format durchaus deutliche Vorteile den grösseren gegenüber. Auch im Einzimmerapartement, kleinen Hotelzimmern Hotel etc. sind 55cm meist schon weit überdimensioniert.

    Klar, wenn Du die Gerätehöhe nimmst. Meist achtet man jedoch darauf, dass das Gerät in der Breite an einer bestimmten Stelle untergebracht werden kann.
    Und wenn jemand auf einem 55cm 4:3-Gerät (Röhre sichtbar ca52cm) bis dato das Programm zwangsweise in Letterbox betrachtet hatte, ist das sichtbare Bild auf einem 16:9 55cm TFT bereits deutlich grösser wie zuvor. Aufgrund des Flacheren Winkels der 55cm-Diagonale ist sogar das Gerät etwas Breiter wie zuvor, wenn auch deutlich niedriger. Beim Einbau in eine Schrankwand, beim aufstellen in einer Wohnzimmerecke, im Schlafzimmer oder einem Wohnwagen kommt es oft auf wenige cm an.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. August 2009
  6. borg2

    borg2 Platin Member

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    2.562
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Im Test: Kompakte TV-Zweitgeräte

    Gerade in der Real-Werbung gesehen, es wird tatsächlich ein 19"er 4:3 TV-Gerät angeboten.
     

Diese Seite empfehlen