1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Im August in Osage County

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Sky-Kunde2, 9. August 2014.

  1. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    Anzeige
    Violet (Die wunderbare Meryl Streep) ist die Matriarchin ihrer Familie. Sie lebt schon seit Jahren mit ihrem Mann Beverley halbwegs glücklich zusammen. Doch Violet ist auch sehr krank und spricht viel zu oft aus, was sie gerade so denkt, und das ohne Verluste. Als ihr Mann spurlos verschwindet, kommt die ganze Familie zusammen. Für die Familienmitglieder wird die Zusammenkuft durch Violets Ausbrüche zur Hölle. Als klar ist, das Beverley tot ist, droht die Situation zusätzlich zu eskalieren.

    Der Film basiert auf einem erfolgreichen Theaterstück. Und das merkt man auch, denn der Handlungsort befindet sich ausschließlich in dem Haus von Violet. Doch dies wird wettgemacht durch ein unglaubliches Star-Ensemble. Meryl Streep, Julia Roberts, Chris Cooper, Ewan McCregor, Benerdict Cumberpatch und Juliette Lewis. Das ist mal ein wahres Starensemble. Und es hält wirklich was es verspricht. Der Film ist Schauspielerkino der allerbesten Sorte. Natürlich beweist Meryl Streep mal wieder, warum sie eigentlich so oft für den Oscar nominiert worden war. Und wie könnte es anders sein, sie war auch für diese Rolle nominiert. Die Überraschung ist aber, das Julia Roberts auf Augenhöhe spielt. Und die Story hat natürlich auch noch so einige Überraschungen bereit.

    Schlußfazit: Grandioses Schauspielerkino mit fantastischen Darstellern.

    Meine Bewertung: 9,5/10
     
  2. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    10.209
    Zustimmungen:
    971
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    AW: Im August in Osage County

    Violet (Meryl Streep) ist die Matriarchin einer Familie aus Oklahoma. Nachdem ihr Mann Beverly (Sam Shepard) auf rätselhafte Weise verschwindet, trommelt sie die verstreut wohnenden Familienmitglieder zur Unterstützung zusammen. Die Töchter Barbara (Julia Roberts) und Karen (Juliette Lewis) kehren seit langer Zeit zum ersten Mal zusammen mit ihren Lebenspartnern in ihre Heimatstadt zurück und treffen dort auf ihre Schwester Ivy (Julianne Nicholson), die an Violets Seite geblieben war, um ihr im Haus zu helfen. Außerdem gesellen sich Violets Schwester Mattie Fae (Margo Martindale) mit ihrem Mann Charles (Chris Cooper) und ihrem Sohn Little Charles (Benedict Cumberbatch) dazu. Violets Zynismus und ihre zwanghafte Art, immer auszusprechen, was sie gerade denkt, lässt das Familientreffen jedoch für alle zur Hölle werden. Alle Beteiligten wollen das Ereignis möglichst schnell hinter sich bringen, doch durch Violets Provokationen kommen allerlei dunkle Familiengeheimnisse ans Tageslicht und dann hat die Polizei Neuigkeiten zu Beverlys Verbleib...


    Der Film hätte auch heißen können, eine schrecklich nette Familie. Diese kammerartige Ode an die Schauspielkunst, wurde nach einem Theaterstück inszeniert und machte mir große Freude. Meryl Streep und Julia Roberts spielen alles in Grund und Boden, obwohl der restliche Cast auch nicht von schlechten Eltern ist. Im Stile von Filmen wie das Fest, Der Gott des Gemetzels oder Der Vorname beschränkt sich der Regisseur größtentels auf einen Schauplatz. Der Film strotzt nur vor schwarzen Humor, Sarkasmus, zynischen Sprüchen und ist eine blendende Familienzusammenkunft, die die eine oder andere dunkle Seite der Familienmitglieder ans Licht bringt. Köstlich, wahnwitzig und grandios gespielt. Ich hau eine 8/10 raus.


    [​IMG]

     
  3. seagal1

    seagal1 Gold Member Premium

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    1.970
    Zustimmungen:
    209
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2, Edision Argus Vip2, ET 9200, ET 9500, ET 8500, Sony BRAVIA KDL-40EX707
    AW: Im August in Osage County

    Gerade gesichtet.

    Ich kann mich den beiden Vorrezensionen nur anschließen. Das ist hervorragendes, exzellentes Schauspiel auf höchstem Niveau. Der Cast ist erstklassig und jeder der Mitwirkenden holt das maximale aus sich heraus.
    Seit "Erin Brockovich" hat Julia Roberts nicht mehr so gut performt wie in diesem Film. Meryl Streep, die sowieso eine der besten Darstellerinnen der letzten Jahrzehnte ist, bietet als Violet Weston schauspielerische Facetten, die seinesgleichen suchen.

    Fazit: Geistreiches, mitreißendes Kino vom Feinsten und einer der besten Filme, die ich in diesem Jahr gesehen habe. Ich haue hier 9,5/10 Punkte raus.
     

Diese Seite empfehlen