1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Illegales Film-Streaming: Muss Vodafone "kinox.to" sperren?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 13. Juni 2018.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    97.239
    Zustimmungen:
    725
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    München (dpa) - Muss der Internet-Provider Vodafone eine komplettes Webangebot sperren, weil dort Filme illegal zum Streamen angeboten werden?

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Sven[ergy]

    Sven[ergy] Senior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2017
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    91
    Punkte für Erfolge:
    38
    1.Warum geht es da nur um Vodafone, soweit ich weiß gibt es nicht nur einen Provider.
    2.Kinox scheint der bekannteste zu sein, soweit ich weiß gibt es nicht nur den einen.
    3.Wer sich solche Cam Mitschnitte überhaupt antut, hat einen an der Waffel, wie es scheint gibt es da nicht nur einen.
     
    Mike91 gefällt das.
  3. kabelanschluss

    kabelanschluss Board Ikone

    Registriert seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    3.460
    Zustimmungen:
    417
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    2x Samsung 4k (75) Zoll oled.
    Selbst wenn die sowas sperren. Welchen Vodafone Kunden kümmert es? VPN holen und fertig. Nord VPN derzeit 2.75€ bei 3 Jahren Laufzeit
     
  4. Chris

    Chris Wasserfall

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    8.238
    Zustimmungen:
    313
    Punkte für Erfolge:
    93
    Also das ist absoluter Blödsinn. Ein Provider muss Inhalte sperren??? Mein Provider hat mir einen filterlosen Zugang zum kompletten Internet zu bieten. Das Angehen solcher Angebote kann unmöglich Provideraufgabe sein.

    Es gibt Behörden, die solche Inhalte verfolgen und beseitigen müssen. Wo kommen wir hin wenn Provider plötzlich Angebote filtern. Erst geht es nur um illegales und plötzlich um weit mehr. Absolut falscher Ansatz.
     
    körper und Gorcon gefällt das.
  5. everist

    everist Platin Member

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    2.527
    Zustimmungen:
    344
    Punkte für Erfolge:
    93
    Also ich war wirklich noch nie auf der Seite, gibt es da was legales?
    Oder über 90% illegales?

    Eine Seite mit Kinderpornograhie müsste Vodafone doch auch sperren, oder?
    Wo ist da denn der Unterschied?
     
  6. wolf1965

    wolf1965 Senior Member

    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    38
    Besser der Provider blockt solche dubiosen Seiten, so verhindert man abgemahnt zu werden.
     
  7. Jack68

    Jack68 Junior Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2004
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    38
    Es kann und darf nicht nicht die Aufgabe eines Internet-Providers sein, jemanden vor Abmahnungen zu schützen.
     
  8. Satt18

    Satt18 Silber Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2016
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    502
    Punkte für Erfolge:
    103
    In Zeiten von Prime Video oder Netflix oder .......(bzw. auch schon damals)habe ich kein Verständnis, wenn einer dort schaut. Ich dachte wirklich so etwas gibt es nicht mehr und die Leute sind schlau geworden(wegen Abmahnungen). Von der Qualität mal ganz zu schweigen.

    Muss jeder selbst wissen.
     
    Redheat21 und Mike91 gefällt das.
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    122.154
    Zustimmungen:
    8.824
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Abgemahnt werden kann man nur wenn der Provider illegalerweise die IP Verbindungsdaten heraus gibt.
    Da diese aber nicht 100% zuverlässig sind, kann es durchaus sein das vollkommen Unschuldige ins Visier der Abzock Anwälte geraten.
    Bei der Telekom ist so was Gang und gäbe.
     
  10. stargazer01

    stargazer01 Platin Member

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    2.853
    Zustimmungen:
    439
    Punkte für Erfolge:
    93
    Wer nicht erkennt, dass das illegal ist, hat glaube ich ein ganz anderes Problem, das gilt zumindest für Erwachsene.
     
    Redheat21 gefällt das.

Diese Seite empfehlen