1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Illegale Livestreams Problem für Pay-TV-Anbieter

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 11. Oktober 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.282
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    London - Piraten, die verschlüsselte Pay-TV-Inhalte knacken und über Livestream im Internet illegal zur Verfügung stellen, werden für Sendeanstalten wie ESPN, Sky und NBC zu einem zunehmenden Problem.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Illegale Livestreams Problem für Pay-TV-Anbieter

    1.800 Seiten gesäubert, 3.600 neue sind entstanden. Den Streams kann im weltweiten Netz niemand Herr werden.
     
  3. sebi16

    sebi16 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. August 2009
    Beiträge:
    8.285
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    HD Receiver
    SKY komplett
    Sony KDL 32L4000
    Panasonic Viera TX-L 42 S 10 E
    Samsung 3d TV
    AW: Illegale Livestreams Problem für Pay-TV-Anbieter

    An das TV Bild kommt ein Online Stream aber nicht ran
     
  4. skykunde

    skykunde Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    4.929
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Illegale Livestreams Problem für Pay-TV-Anbieter

    Piraten? Haben die jetzt auf hoher See einen Highspeed DSL-Anschluss, dass sie sowas anbieten können? Ich bin echt beeindruckt.
     
  5. Quavine

    Quavine Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    4.369
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Illegale Livestreams Problem für Pay-TV-Anbieter

    Ich kenne nur Nutzer die Streams in Kauf nehmen weil ihnen in Deutschland keiner das bietet was aktuell läuft. Motorsport live aus anderen Ländern oder gar Kontinenten? Fehlanzeige. Also behelfen sich viele mit den Streams.
    Würde es legale Angebote, egal ob Streams oder herkömmliches TV, geben würden sehr sehr viele bereit sein dafür zu zahlen, was sie im Übrigen jetzt schon oftmals tun, denn viele Streamhoster lassen sich ihren "Service" ja bezahlen, VPN Anbieter, Proxyanbieter usw auch.
    Ich bin ganz erschlagen von soviel Wissen. Auch hier gilt: Macht die Inhalte zugänglich dann werden sich auch weniger an "halbseidenen" Angeboten bedienen. Nicht jeder kann per Schüssel UK-Fernsehen schauen, was als legale Methode um zeitnahe US-Serien zu sehen ja bereits seit Jahren funktioniert (Ich hör die GVU schon nach mehr Spotbeams und mehr Verschlüsselung schreien). Die Studios, Pay-TV Sender (in deren Auftrag ja sehr viele der Serien entstehen) und die Networks sollten begreifen das die Rechte mit jeder Stunde wo sie ungenutzt rumliegen weniger Wert sind weil sich die Leute schon zu helfen wissen....
    Also wieso keine Streamingangebote international zu vernünftigen Preisen? (Damit mein ich nicht Abo + 2,50-5 € pro Folge wie es manche Träumer hier in Deutschland glauben machen zu können, eine Woche vor Free-TV Ausstrahlung...was für ein Witz)
    Videoload will ja jetzt mit einer Woche Verzögerung einige US-Serien für 2,50 pro Folge anbieten. Das klingt erstmal nicht schlecht, aber schaut man was die DVD-Boxen kosten ist es zu teuer, die Anbieter werden sich weiter auf den Kunden zubewegen müssen, wieso nicht ein "Staffelpaket" anbieten was im Preis vergleichbar ist mit einer DVD-Box (bei der man nie den Mehrwert vergessen darf den sei bietet im Gegensatz zu "24 lang darfst du die Folgen anschauen")?
    Man kann natürlich weiter rumjammern oder aber man kann sich der Realität anpassen und Geld verdienen. Aber soweit reichts nicht es reicht nur bis:
    Hoffnung ist was Feines. Mit ihrer Lobbyarbeit wird versucht grundlegende Rechte auszuhebeln (siehe VDS-Speicherung, 3 Strikes), man versucht die Provider zu Hilfsheriffs ohne gesetzliche Legitimation zu machen. Dabei ist es an den Contentinhabern ihr Gebaren zu ändern nicht an den Kunden, die machen nur das nun in Perfektion was sie seit Jahrzehnten machen und was man ihnen auch nicht mehr austreiben kann, wird man im Internet die Zügel anziehen tauscht man halt per USB-Stick oder einfach nicht mehr so offen wie jetzt. Dennoch kann man weiter Geld verdienen, der Großteil der Leute ist durchaus bereit für gute Unterhaltung Geld zu zahlen, die Verwertungskette wird natürlich kürzer und wie im Einzelhandel wird mittels "Onlineshopping" der Zwischen und Einzelhändler überflüssig, das gefällt natürlich Einigen nicht, aber durch Gesetzesverschärfungen, Drohungen und Hoffnungen wird sich die Realität maximal etwas rauszögern lassen, nicht aufhalten.
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.816
    Zustimmungen:
    3.459
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Illegale Livestreams Problem für Pay-TV-Anbieter

    Daher ist es auch nur ein Sündenbock der herhalten muss weil die Pay-TV Sender keiner mehr schauen will, Weil zu teuer geworden.
     
  7. Master-D

    Master-D Guest

    AW: Illegale Livestreams Problem für Pay-TV-Anbieter

    Was heißt zu teuer? Ich als Kabelkunde habe gar nicht die Möglichkeit int. Fussball im Fernsehen bis auf die PL zu schauen. Da muss man ja zu Streams greifen, wenn man andere int. Ligen schauen will.

    Ich wäre bereit 40-50 € für ein überragendes Fussballangebot zu bezahlen, aber keiner bietet es an.
     
  8. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Illegale Livestreams Problem für Pay-TV-Anbieter

    Wenn in England zehntausende oder was weiß ich PL über Stream schauen, kann von "leider nicht im PayTV" keine Rede sein. Die wollen schlicht kein PayTV. Bundesliga wird in Deutschland auch massig über Stream geschaut...die gibt es auch komplett im PayTV,wenn man es sich denn leisten kann und will. Wer also trotz Pay Angebot Stream guckt, will wohl kein Pay Abo.
     
  9. Quavine

    Quavine Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    4.369
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Illegale Livestreams Problem für Pay-TV-Anbieter

    Dieses Klientel wird aber niemals ein Abo haben wollen, auch wenn es keine Streams mehr gäbe, dann hören sie halt Radio.
    Meineserachtens vergrößert man aber diese Gruppe künstlich wenn man nicht auf die Wünsche der eigentlich zahlungswilligen Kunden reagiert. Wenn die sich daran gewohnt haben nix zu zahlen wirds schwer sie wieder in die brave Schafherde zurückzuführen. Je länger die Rechteinhaber die Trends verpassen desto schwieriger wird das Umfeld, indem sie ja jetzt schon heillos überfordert sind.
     
  10. Mantle7

    Mantle7 Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2005
    Beiträge:
    3.089
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Illegale Livestreams Problem für Pay-TV-Anbieter

    @Quavine

    Völlige Zustimmung! Ich selbst nutze solche Streams immer dann wenn es überhaupt keinen anderen Weg gibt.
    Dass die meisten Leute in der Tat dazu bereit sind für legal gestreamten Content zu bezahlen, sieht man ja an Beispielen wie dem NFL Gamepass oder auch MLB.TV oder ESPN360, die sich hier doch großer Beliebtheit erfreuen.

    Einer der Effekte den das "weltweite Zusammenrücken" durch das Internet mit sich bringt, ist eben auch, dass viele Leute nicht länger gewillt sind auf Inhalte viel länger warten zu müssen als andere.

    Als kleines Beispiel: Warum soll jemand der Englisch kann heutzutage auf Serien wie Lost ewig warten müssen? Oder warum soll ein deutscher NASCAR Fan auf seinen Sport verzichten müssen nur weil kein deutscher Sender die Rechte hat?

    Anstatt Technologie sinnvoll zu nutzen wird jetzt also eher überlegt wie man diese wieder verbieten kann? Das ist sehr traurig...

    Übrigens, dass die Qualität von Streams schlechter ist, kann man heute pauschal wirklich nicht behaupten!
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2009

Diese Seite empfehlen