1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

iesy-Werbung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Taskaf_FRA, 3. Dezember 2004.

  1. Taskaf_FRA

    Taskaf_FRA Junior Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Anzeige
    Hi!

    Mir fällt im Rhein-Main-Gebiet derzeit eine ziemlich dreiste Plakat-Aktion des Kabelanbieters iesy auf. Die schreiben in großen Lettern, dass am 6.12. "wegen DVB-T" das gewohnte Antennenfernsehen abgeschaltet werde (was ja stimmt) und man sich ganz schnell bei iesy anmelden soll, wenn man gewohnt TV gucken will (was ja nicht so stimmt). Jedenfalls wird suggeriert, dass analoge Antennennutzer nur mit iesy-Kabel weiterhin alles empfangen können. Jetzt frage ich mich, ob es dagegen nicht eine rechtliche Handhabe gibt. Oder fällt das wieder in den Bereich "mündiger Kunde", der sich gefälligst selbst zu informieren hat? Mir tun jedenfalls die armen Schlucker leid, die (a) über 30 Euro Anschlussgebühr und (b) jeden Monat 14 Euro nochwas berappen. Das sind allein im ersten Jahr ja schon 210 Euro Kabelgebühren. Wenn man bedenkt, was für einen tollen Receiver man dafür bekommt ...
     
  2. ugly

    ugly Senior Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    273
    AW: iesy-Werbung

    Exakt das gleiche habe ich mir auch gedacht als ich die Werbung gesehen habe. In der Tat ist die Werbung grundsätzlich nicht falsch, aber es wird dem Laien ganz wissentlich suggeriert, daß er wegen "DVB-T" bald nichts mehr empfangen kann, dann man kann nun wirkliche nicht davon ausgehen, daß jeder diese Abkürzung kennt. Stünde da "digitales Antennefernsehen" sähe die Sache schon ganz anders aus. Angesichts des Verhaltens der Kabelnetzbetreiber bezüglich DVB-T und dessen Finanzierung, wundert mich diese Werbekampagne gar nicht!
     
  3. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: iesy-Werbung

    Merkwürdig das iesy so eine Kampangne für die analogen Antennschauer im RheinMain Gebiet startet.

    Das sind doch angeblich nur 10 Prozent der Haushalte.

    Die Gefahr ist doch riesengross, das gerade durch das iesy Plakat viele der Kabelhaushalte auf DVB-T aufmerksam werden.

    So ein DVB-T Kästchen ist schnell gekauft

    Das Kabel ist schnell gekündigt. Ich kenne in meinem Umkreis auf Anhieb drei Haushalte die das so machen.

    Aber ein ehm. Antenneschauer zu verkabeln kann unter umständen länger dauern.

    Irgendwie können die nicht denken bei iesy. Vermt. deshalb das doofe digitale Angebot.

    Also ich glaube das die Werbung genau umgekehrt wirkt. Das es dadurch mehr DVB-T Nutzer geben wird, wie es eh schon gibt.
     
  4. Taskaf_FRA

    Taskaf_FRA Junior Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Frankfurt/Main
    AW: iesy-Werbung

    Ich glaube, das war eine kurzsichtige Panikreaktion, eben weil so viele ihr Kabel gekündigt haben. Unverschämt ist halt nur, dass sie einen für blöd verkaufen. :mad:
     
  5. senderlisteffm

    senderlisteffm Senior Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    297
    AW: iesy-Werbung

    Ich kenne aktuell niemanden, der das plant.

    Und es sind immer die gleichen Argumente:

    WDR, NDR, MDR, DSF / Radio
     
  6. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: iesy-Werbung

    Nix plant. Die haben es gemacht; einfach Kabel gekündigt. Wegen DVB-T.

    Ich habe oft noch nichtmal gefragt.

    Bestimmt sind es noch daher mehr die das nun tun.

    Ja, stimmt Radio ist das was fehlt auf DVB-T.
     
  7. senderlisteffm

    senderlisteffm Senior Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    297
    AW: iesy-Werbung

    Und ich bin überzeugt, daß sich die "Paniker" über die Folgen erst bewußt werden, wenn sie in der Fernsehzeitschrift interessante Programme auf den "alten" Kanälen finden, bzw. ihren Lieblingsradiosender garnicht mehr, oder in rauschschepperkratz Qualität hören.
     
  8. Taskaf_FRA

    Taskaf_FRA Junior Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Frankfurt/Main
    AW: iesy-Werbung

    Nachdem schon die ersten Politiker den Tod von DAB herbeireden, wird der Umstieg auf DVB-T-Radio sicher nicht weit weg sein, oder?
     
  9. Werna

    Werna Senior Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Hildesheim
    AW: iesy-Werbung

    Woher kommt eigentlich diese (leider weitverbreitete) Ansicht, dass man ohne Kabel keinen vernünftigen Radio-Empfang mehr hat? Preisfrage: Was empfangt Ihr mit Eurem Autoradio? Auch Kabelprogramme? :eek:

    Mit einer vernünftigen UKW-Antenne (Zimmerantenne oder Unterdach-Dipol reicht oft schon aus) bekommt man meist auch hervorragende Ergebnisse (hängt natürlich auch von der Lage ab).
    Beispiel:
    Mit einem UKW-Dipol unter dem Dach bekommen wir bei uns (Hildesheim) insgesamt über 20 unterschiedliche Programme in einwandfreier Qualität.
    OK, Bayern 3 bekomme ich hier nicht (aber ob´s das im Kabel gibt? Keine Ahnung).

    Fazit:
    Kabel = überflüssig, auch für den Radioempfang! (es sei denn man wohnt in ganz schwierigen Empfangsverhältnissen oder mitten in einem extrem schwach UKW-versorgten Gebiet)

    Gruß
    Werna
     
  10. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.660
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: iesy-Werbung

    Ich kriege hier mehr Radioprogramme per UKW Antenne rein,als im kabel drin sind. Vor einem Monat wurden hier wegen Einsparmaßnahmen die Nürnberger Lokalsender einfach rausgeschmissen. Es gab Beschwerden, sogar in der Zeitung stand ein Artikel darüber.
    Trotzdem kein Einlenken bei der KDG.
    Man muss sich doch mal im Klaren sein, dass die Leute 14 Euro und mehr für den Empfang einiger weniger Radioprogramme und TV programme zahlen, sich aber andererseits schrecklich über die TV Gebühr von 16 Euro aufregen, welche aber zur Produktion vieler Radio und TV programme dient.
    Das Kabel ist und bleibt in der jetztigen Form völlig überteuert. Man kann doch keine 14 Euro zur Auskabelung von ein paar UKW Programmen verlangen, von denen ja 80% in der jeweiligen Gegend sowieso terrestrisch empfangbar sind. Und oftmals sogar mehr, die einfach nicht eingespeist werden.
    Wer wegen DSF 14 Euro im Monat zahlt, oh mann, der hat viel Geld übrig.
     

Diese Seite empfehlen