1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ideen für IPTV Heimnetzwerk

Dieses Thema im Forum "Telekom Entertain" wurde erstellt von Sebo0311, 15. Februar 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sebo0311

    Sebo0311 Neuling

    Registriert seit:
    4. Dezember 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    momentan sind bei uns 2 Mediareceiver im Haus in Betrieb. Mit der Umstellung auf VDSL 50 kam nun die Überlegung komplett auf IPTV umzusteigen und Kabel Deutschland zu kündigen. Jedoch stehe ich nun vor der Problematik wie sich das realisieren lässt.

    Ausgangslage:

    Router steht im EG im Flur, die beiden Mediareceiver befinden sich einmal im Wohnzimmer ebenfalls im EG und einmal im 1.OG, jeweils direkt über die QoS Ports mit dem Router (W721V) verbunden.

    Die anderen beiden Ports des Routers sind auch belegt, ein Kabel geht in den Keller zu einem PC, das andere zu einem Switch im 1.OG, an dem dort 2 PCs hängen und ein Kabel aufs Dach führt (momentan ungenutzt).

    Nun sollen also (wenn technisch machbar) noch 2 Mediareceiver hinzukommen, einer auf dem Dach und einer im Keller.

    [​IMG]

    Ich habe mich bereits etwas versucht mit der Thematik auseinanderzusetzen und habe gelesen, dass es einen IGMPv3 fähigen Switch benötigt. Nun sind diese Geräte nicht ganz preiswert und egal wie ich es drehe komme ich auf 2 Stück die nötig wären, einer im Keller und einer im 1.OG.

    Gibt es eine bessere und vllt auch preiswertere Alternative und kann ein solcher Switch auch mit 2 angeschlossenen Receivern umgehen?

    Vielen Dank im voraus für jede Hilfe

    Edit: Der Switch im 1.OG ist ein billiger nicht IGMP etc fähiger Switch
     
  2. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.691
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Ideen für IPTV Heimnetzwerk

    Ich habe bei mir auf jeder Etage einen Gigabit-Switch, die alle mit einem "zentralen" Gigabit-Switch im EG verbunden sind, der als einziger eine Verbindung mit dem Router hat. Die Switches sind allesamt "einfache" Geräte, aber Gigabit hat genug Reserve, dass selbst bei vollen 50Mbps IPTV-Multicast-Streams immer noch 95% Kapazität blieben...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen