1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Idee für Startup-Unternehmen

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von UM-Patal, 7. Januar 2013.

  1. UM-Patal

    UM-Patal Board Ikone

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    3.763
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    100cm Satconn Schüssel
    85cm Satconn Schüssel
    Smart 9/8 Multischalter
    2 Smart Quattro LNBs
    1x Edision Argus VIP2
    2x Edision Argus Piccolo
    Samsung UEC6200+Unicam
    Sky HD - Komplett OHNE behinderten Jugendschutz!
    Anzeige
    Ich habe eine geniale Idee. Ein technisches Gerät.

    Dazu müsste ich natürlich einen fetten Kredit bekommen, nach Kaifornien ziehen, und eine Fabrik aufbauen, die ein solches Gerät herstellt, und mit dem ich mich dumm und dämlich verdiene.


    Ich will hier im DF-Forum mal die Frage an die Runde stellen, ob ein solches Gerät gut ankommen würde, und ob Ihr es euch kaufen würdet.


    Nun, worum geht es? Es geht um "Elektronisches Papier".

    Elektronisches Papier hat es bisher in allen möglichen Formen und Funktionen gegeben. Manche stellen sich darunter eine Textdatei vor, ein PDF oder ein kompliziertes Gerät wie ein iPad. Manche stellen sich darunter ganze Geschäftsprozesse vor, die ganze Unternehmen umstrukturieren und digitale Infrastrukturen schaffen.

    Aber irgendwie ist das echte Papier, der ganz simple Zettel, bis heute nicht ersetzt worden.

    Warum?

    Erstens, weil alles viel komplizierter ist, als es sein muss, und zweitens, weil kein Standart definiert ist.


    Und jetzt werfe ich ein Gerät auf den Markt, mit dem sich alles ändert?

    Ja.

    Ich stelle mir folgendes vor:

    Ein Tablet, Größe DIN A4, später auch A5 und A6-Modelle.

    Dicke: ca. 3 Millimeter.

    Material: Plastik auf der Rückseite, Vorderseite ist ein Display im eBook-Reader-Standart, (z.B. Kindle). Einziger Unterschied: Mit einem normalen Kugelschreiber (und eingezogener Mine) oder einem Stylus kann ich darauf kritzeln.

    Tasten: Ein Einschaltknopf oben rechts an der Kante, ein Vorwärts und Rückwärts-Knopf an der rechten unteren Ecke zum Wechseln der Seiten.

    Anschlüsse: Ein Micro-USB zum Aufladen, Synchronisieren mit anderen Geräten, oder direktem Anschluss an Drucker

    Software: Fast Nix. Eine Anwendung ist ein "Notepad", mit dem ich Kritzeleien abspeichern kann, eine andere Anwendung erlaubt das Aufladen von PDFs und Textdateien (die ich natürlich auch bekritzlen kann), eine dritte Anwendung beinhaltet wichtige Druckertreiber und Druckerfunktionen sowie die Übertragung von Seiten an andere Tablets.

    Batterie: Ganz flache Lithium-Batterie für 1 Monat Akkulaufzeit.

    Speicher: 1GB

    Preis: 50 Euro.



    Zielgruppe: Jeder Mensch, der ein Heft, einen Notizblock, umherfliegende Zettel, Standarddokumente, Formulare, Schnellhefter, Ordner und sonstigen Papierkram nutzt. Beruflich und Privat.



    Ein solches Gerät habe ich bisher auf dem Markt nicht entdecken können. Mit einer richtigen Vermarktung könnte sich so ein Gerät Milliardenmal verkaufen.



    Und? Gekauft oder nicht?
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Idee für Startup-Unternehmen

    Nicht gekauft. Denn jeder, der schon mal auf einem Touchscreen mit einem Stift geschrieben hat, der weiß, wie beschissen das geht.

    Denn dein Problem ist, dass der Bildschirm sich eben nicht wie "echtes Papier" verhält und das Schreibgefühl darauf ein völlig anderes ist.
     
  3. UM-Patal

    UM-Patal Board Ikone

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    3.763
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    100cm Satconn Schüssel
    85cm Satconn Schüssel
    Smart 9/8 Multischalter
    2 Smart Quattro LNBs
    1x Edision Argus VIP2
    2x Edision Argus Piccolo
    Samsung UEC6200+Unicam
    Sky HD - Komplett OHNE behinderten Jugendschutz!
    AW: Idee für Startup-Unternehmen

    Liegt es daran, dass der Bildschirm nicht unmittelbar auf den Druck reagiert, wie das Papier auf Tinte? Oder liegt es daran, dass man nicht den selben Widerstand beim Schreiben spürt?
     
  4. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Idee für Startup-Unternehmen

    Sowas für Erwachsene ->

    [​IMG]

    Bring das lieber für Kinder raus. Fingerpainting ohne *****. Das wär was.
     
  5. klaumabor

    klaumabor Guest

    AW: Idee für Startup-Unternehmen

    Die Oberfläche ist zu hart - versuch mal auf einem dünnen Blatt Papier ohne Unterlage zu schreiben - und man hat auch immer das Gefühl, irgendwie abzurutschen. Ich möchte den Komfort, den Papier beim Schreiben bietet, nicht missen.
     
  6. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Idee für Startup-Unternehmen

    Die Oberfläche von Touchscreens müssen widerstandsfähig sein, damit du sie nicht verkratzt. Papier hingegen ist rauh und bietet dem Stift einen gewissen Widerstand.

    Ich hab jahrelang einen PDA gehabt. Handschriftliche Notizen darauf zu machen, waren ein Graus. Wie sieht denn deine Unterschrift auf diesen elektronischen Unterschrift-Pads aus?

    Schau dir mal den Livescribe Echopen an. Das finde ich durchaus interessanter.
     
  7. Der Franke

    Der Franke Board Ikone

    Registriert seit:
    12. März 2004
    Beiträge:
    4.728
    Zustimmungen:
    1.145
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Idee für Startup-Unternehmen

    Weiter hab ich jetzt nicht gelesen.

    Niemand hier im Forum kauft dir irgendwas ab!
    :winken:
     
  8. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Idee für Startup-Unternehmen

    Oh, das wird teuer. Das ist bereits patentiert. Weiß gar nicht, ob die Idee bereits abmahnwürdig ist...

    z.B: parc (Xerox)
     
  9. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    38.243
    Zustimmungen:
    7.852
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    Zuletzt bearbeitet: 7. Januar 2013
  10. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.736
    Zustimmungen:
    2.536
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Idee für Startup-Unternehmen

    Also bisherige Touchscreens sind imho dafür völlig ungeeignet, da das Schreibgefühl einfach ganz anders ist als bei Papier. Und Screens die ein ähnliches Schreibgefühl bieten wie papier, und sich ähnlich bei Papier dem Untergrund anpassen und möglichst zumindest zusammenrollen, wenn schon nicht knicken lassen, gibt es noch nicht. Dann, könnte es durchaus ein Erfolg werden.

    Der Gang nach Kalifornien lohnt sich aber ohnehin nicht. Entwickeln kannst du genausogut in Deutschland. Und wenn du eine kostengünstige Produktion suchst, kommt nur China in Frage. ;)
     

Diese Seite empfehlen