1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ich suche etwas für's Autoradio

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von drmasc, 4. September 2003.

  1. drmasc

    drmasc Gold Member

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    1.329
    Anzeige
    Hallo miteinander,

    ich bin jetzt glücklicher führerscheinbesitzer und fahre die ganze zeit mit den autos meiner eltern rum, so weit so schön, aber in den karren is halt immer nur ein normales radio mit kasettendeck drin, aber die radiosender hier sind auch nicht der hit.
    so, ich kann mich an ein schönes tool erinnern, und das ist jetzt was ich suche.
    ich habe mal in fernsehen eine "kasette" gesehen, die einen speicherchip (CF oder ähnliches) integriert hat. man kann dann seine eigenen mp3's draufladen und dann über das kasettendeck anhören. das wär für mich die optimale lösung, weil ich doch öfters mit verschiedenen autos rumfahre.

    kennt jemand von euch dieses gerät?

    hoffentlich könnt ihr mir helfen,

    schonmal danke im voraus,

    mfg

    drmasc
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Genau das Teil hab ich die Tage bei Saturn für 99 Öcken liegen gesehen: Ein MP3-Player in der Form einer Kompaktkassette. Kann entweder als Standalone-Player für die Hosentasche oder eben "in" einem Kassettenradio verwendet werden.

    Ich war für einen Moment auch am Überlegen, ob ich mir das Teil mitnehme winken

    Gag
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
  4. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    Erstmal herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Führerschein [​IMG]
    Vielleicht meinst Du dieses Gerät hier?
    Ich hatte auch mal einen Kassettenadapter, jedoch war der nicht mit integriertem MP3 Player, sonder schleifte lediglich einen Line-In durch. Ich habe dort meinen PDA angeschlossen und konnte so auch in den "Genuß" von MP3 im Auto kommen.

    EDIT: Ups, Gag war wieder mal schneller
    NOCHMAL EDIT: Äh, und mein Link funzt auch nimmer - ich glaub ich gebs auf breites_
    Ich meinte den "DIGISETTE AR100 DUO MP3 32MB Player". Gibt's für 49,- Euronen in dem o.g. Shop.

    <small>[ 04. September 2003, 15:16: Beitrag editiert von: foo ]</small>
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
  6. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Wie ich gerade auch lese, gibt das das Teilchen auch in verschiedenen Geschmacksrichtungen -- unter anderem mit mehr Speicher und auch mit LCD-Fernbedienung (was beim Standalone-Betrieb Sinn macht).

    Interessant ist, dass diese "intelligente MP3-Kassette" auch auf die "Kommandos" Deines Abspielgeräts reagiert, also Play, Pause, Stop, Vor- und Rücklauf. Wie das in der Praxis aussieht, weiß ich allerdings nicht.

    Aber reizen würde mich das auch.

    Gag

    PS. Die PDA-Lösung ist mir auf die Dauer zu umständlich geworden. Interessant wäre der o.g. Player noch, wenn er sich über den Kassettenantrieb gleich noch den nötigen Strom erzeugen würde.
     
  7. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    Oh Mann, ihr führt mich hier echt in Versuchung - bin doch eh anfällig für Schnick-Schnack. Jetzt überleg ich mir auch schon, ob ich so ein Ding "brauche" breites_
    Das mit der Steuerung kann ich mir gut vorstellen, da über die Drehzahl des Bandrädchens und über den Kontakt des Tonkopfes die Informationen für Play, Pause, Stop, Vor- und Rücklauf abgeleitet werden können. Wobei der Vorlauf aber für "Next bzw. Previous-Track" mißbraucht werden sollte.
    Das mit dem PDA ist schon etwas umständlich, allerdings hab ich da eigens ne Halterung dafür im Auto und als Bedienelement fungiert der Windows Media Player mit dem Riesen-Button-Skin, damit man auch mit dem Finger umschalten kann, ohne mit dem Stift im Auto rumzufummeln.
    Allerdings steckt auch mein GPS ab und zu mal im CF-Schacht und deshalb kann ich dann keine MP3s hören, wenn ich die "Navi" brauche. (MP3s auf CF-Karte)
    Da käme mir diese Lösung schon recht l&auml;c
     
  8. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Warum mappst Du Dir denn nicht einfach die Hardware-Tasten des PDA auf die wichtigsten Funktionen?

    Ich verwende dazu übrigens "WithMP3". ist ein Player, er einen sehr stark an Winamp erinnert. Zudem hat er einen Puffer eingebaut, in dem er die Dateien in größeren Brocken vom Datenträger zieht. Da ich für diesen Einsatzzweck meinem iPAQ eine 2GB-Festplatte spendiert hab, spart das jede Menge Strom, wenn die nur alle 5 Minuten mal kurz anlaufen muss.

    Aber trotzdem bleibt es Fummelkram. Ich möchte gerne eine Steuerung über die Tasten meiner Auto-Stereoanlage haben.

    Gag

    PS. Ich bin da auch in Versuchung. Aber am liebsten wäre mir da dann doch eine Lösung, die ich statt des CD-Wechslers anschließen könnte und eine Fette MP3-Jukebox darstellt. Von Kenwood gibt es ja den MusicKeg. Nur leider nützt der mir an meinem fest im Auto verbauten System recht wenig.
     
  9. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    Yep, das hab ich auch zusätzlich gemacht, aber ich schalte trotzdem noch gerne über den Touchscreen um, da die "Tasten" wesentlich größer sind.
    Aber ich gebe Dir Recht, das ganze ist schon ein Gefummle und macht nicht wirklich Spaß.
    Mein nächster Radio sollte auf jedenfall eine Speicherkartenschnittstelle haben und mp3+wma abspielen können. CDs sind mir zu unflexibel. Ideal wäre ein USB Memory Stick Slot, aber bis jetzt hab ich noch keinen Radio gesehen, der das anbietet.
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Dann weißt Du anscheinend nicht, was der "Music Keg" von Kenwood ist. Das ist eine Cartridge mit einer (ab) 10 GB großen Festplatte, die man in einer Docking Station am PC bespielen und dann mit ins Auto in dessen Docking Station nimmt.
    Das Gerät verhält sich logisch wie ein CD-Wechsler, weshalb es mit allen Kenwood-Autoradios mit Wechslersteuerung funktioniert.

    Erfunden wurde das Teil schon vor rund drei Jahren von ein paar Amis, die lange daran entwickelt und dann schließlich mit Kenwood eine Vertriebspartnerschaft gegründet haben.

    Aber wie gesagt: Nützen tut das nur denjenigen, die ein Auto mit DIN-Schacht haben.
    Ich könnte das bei mir auch einbauen, dann müsste ich aber auf den ausgesprochen gut integrierten Bordcomputer und das Navigationssystem verzichten.

    Gag
     

Diese Seite empfehlen