1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ich rette den Euro!

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von selassie, 3. August 2012.

  1. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Momentan wird ja soviel von Wiedereinführung der Vermögenssteuer, Reichensteuer etc. pp. gesprochen und geschrieben. Irgendwie ist das ja immer irgendwie problematisch und teilweise nur kompliziert realisierbar und wird auch von vielen abgelehnt. Aus welchen Erwägungen auch immer.

    Ich hab nun die Idee, mit der man den Euro retten kann, die Staatsverschuldung minimieren kann und die Zinsen drücken kann. Mein Plan, selbstschuldnerische Bürgschaft aller EU-Bürger. Die Deutschen haben bspw. ein Vermögen von 10 Billionen Euro. Rechnen wir diese 10 Billionen nun gegen die Staatsschuld, die im Moment nur läppische 2 Billionen beträgt, haben wir einen Überschuss von sagenhaften 8 Billionen Euro. Damit wäre Deutschland bspw. kreditwürdig ohne Ende. Bei anderen Staaten sieht das ähnlich aus.

    Vorteile. Es muss nichts verwaltet, eingezogen, festgesetzt usw. werden. Es fließt kein Cent von den Bürgern zugunsten des Fiskus. Die Kapitalgeber sichern sich quasi selbst ab. Und selbst wenn der eine oder andere Staat irgendwann in eine Lage kommt, in der diese Bürgschaften abgerufen werden müssen, kann sich der Bürgschaftsgeber, also dann ja jeder Bürger dieses Staates, beruhigt sagen, wenn mein Staat in die Pleite gerutscht wäre, wäre meine Kohle ohnehin weg gewesen.

    Ich finde meinen Plan, ohne mich jetzt über Gebühr loben zu wollen, ziemlich genial. ;)
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.318
    Zustimmungen:
    1.735
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
  3. Theo.Lingen

    Theo.Lingen Silber Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2011
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Ich rette den Euro!

    Das Problem an Bundesschatzbriefen ist die Freiheit, sie auch nicht kaufen zu dürfen.

    Daher sollte man die Idee des Threaderstellers aufgreifen und den Zwangsschatzbrief einführen.

    So funktioniert die Umverteilung einfacher und schneller.
     
  4. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Ich rette den Euro!

    In meinem Modell läuft das nicht so luschig, freiwillig. Das werden dann schon Zwangsbürgschaften, keine freiwilligen. ;)
     
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.318
    Zustimmungen:
    1.735
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Ich rette den Euro!

    Ach viel einfacher ist es alle zu enteignen.
     
  6. Theo.Lingen

    Theo.Lingen Silber Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2011
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Ich rette den Euro!

    Das läuft doch gerade ab.

    Lebensversicherung, Riestersparen, Entgeltumwandlung für die Altersvorsorge, betriebliche Rentenversicherung.

    Alles wird Stück für Stück umverteilt. Häppchenweise.

    Das ist doch nichts anderes als Enteignung.
     
  7. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Ich rette den Euro!

    Enteignen ist Mist. Die Leute sollen ihr Geld ja behalten, damit arbeiten oder meinetwegen auch im Casino durchbringen. Wenn nichts mehr da ist, ist nichts mehr da.
     
  8. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.318
    Zustimmungen:
    1.735
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Ich rette den Euro!

    Viel einfacher wäre es die Druckerpresse an zuschmeißen und Geld zu drucken. So haben sich ja die Problemländer früher immer aus der Afäre gezogen.
    Griechenland, Italien, Spanien.
    Mit dem Euro geht das nicht mehr, und nun kommen sie ins schwimmen.
     
  9. Theo.Lingen

    Theo.Lingen Silber Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2011
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Ich rette den Euro!

    Deutschland wird aber sehr bald auch ins Becken springen und beim Schwimmen Gesellschaft leisten.
     
  10. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Ich rette den Euro!

    Na eben deswegen. Für Deutschland bspw. würde ich nie annehmen, dass diese Zwangsbürgschaften jemals angetastet werden. Aber denk mal an Griechenland, Spanien, Italien, Portugal, Irland. Die hätten nicht mehr mit hohen Zinsen zu kämpfen, weil das Geld ja durch die Guthaben ihrer Bürger abgesichert ist.
     

Diese Seite empfehlen