1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ich mag meinen Verein weil...

Dieses Thema im Forum "Special: Sport im TV - Sport Live-Talk" wurde erstellt von Fliewatüüt, 2. August 2014.

  1. Fliewatüüt

    Fliewatüüt Guest

    Anzeige
    Ob Fußball, Handball, Basketball, Bowling, Golf oder was auch immer.
    Jeder Sportliebhaber hat seinen Lieblingsverein.

    Warum ist das so?
    Sucht man sich das als Kind aus, liegt es am Geburtsort?

    Warum und von welchem Verein seid ihr Anhänger oder "Fan"?
     
  2. -Rocky87-

    -Rocky87- Lexikon

    Registriert seit:
    11. Juli 2008
    Beiträge:
    20.101
    Zustimmungen:
    882
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Ich mag meinen Verein weil...

    Ich bin seit meinem 5. oder 6. Lebensjahr Fan vom VfL und FCB! :)
    Davor war ich, man mag es kaum glauben, BVB Fan. :D

    Das ich Bochum-Fan geworden bin lag sehr wahrscheinlich am Geburtsort und immer noch Wohnort. Bayern Fan bin ich durch meiner Familie und auch bedingt durch die Fanfreundschaft Bochum-Bayern.

    Nr.1 ist ganz klar der VfL, danach dicht gefolgt der FCB.

    Spielen der VfL und der FCB irgendwann mal wieder gegeneinander ist es für mich eine ganz schwere Situation. Spontan würde ich dann mehr pro Bochum sein!
     
  3. Fliewatüüt

    Fliewatüüt Guest

    AW: Ich mag meinen Verein weil...

    Ok!? :eek:
     
  4. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.501
    Zustimmungen:
    2.355
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Ich mag meinen Verein weil...

    Ich bin in Niedersachsen aufgewachsen und habe mir den FC Bayern tatsächlich (wenn man so will) "ausgesucht". Mit 7-8 Jahren (Saison '78/'79) habe ich angefangen, ab und zu die Sportschau zu gucken. Ich fand Kalle Rummenigge und Paul Breitner gut und mochte die roten Trikots. Und so kam es, dass ich (auch wenn ich die Sportschau verpasst hatte) spätestens am Montag früh in der Zeitung nachgesehen habe, wie Bayern gespielt hat und wo sie in der Tabelle standen. Ich kann mich auch noch erinnern, wie ich im Radio gehört habe, dass Sepp Maier seine Karriere beenden musste.

    Mein Vater hat sich nicht großartig für Fußball interessiert. Bei mir in der Schule waren die meisten Jungs damals HSV-Fans, und mein älterer Cousin war Gladbach-Fan. Später kamen dann viele Hannover- und Werder-Fans dazu, aber ich bin meinen Bayern immer treu geblieben. ;) Wobei ich nicht leugnen will, dass die Erfolge ab 1980 dabei natürlich geholfen haben.

    Seit ungefähr 10 Jahren ist dann noch eine Sympathie für Fortuna Düsseldorf dazukommen, aber das ist mehr eine lokalpatriotische Kopfsache, weil ich seit über 20 Jahren hier lebe. Mein Herz gehört den Bayern. :love:
     
  5. waldschrat54

    waldschrat54 Guest

    AW: Ich mag meinen Verein weil...

    Mein Vater war blau, mein älterer Bruder war blau, also wurde ich als Knirps schon rein aus Protest rot. :D Davon abgesehen fand ich den Tschik und kleines dickes Müller irgendwie lustig.

    Disclaimer: "blau" hat nichts mit einem körperlichen Zustand zu tun. :)
     
  6. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    37.203
    Zustimmungen:
    6.843
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: Ich mag meinen Verein weil...

    Mein Vater war Lautern-Fan. Dank meines Cousins, der ebenfalls Bayern-Fan ist und mich von Klein auf zum Leidwesen meines Vaters mit Bayern-Devotionalien versorgt hat (Bayern-Bettwäsche, Trikots von ihm, die ihm zu klein waren etc.) und der Tatsache, dass die "Roten", die damals immer gewonnen haben, die Bayern statt die Lauterer waren, bin ich von Klein auf Bayern-Fan. Im "Nebenberuf" aber, sorry Waldschrat, durch meine Vater auch Lautern-Fan. Er ist mit mir immer auf den Betze gefahren und das hält heute (leider ohne meinen Vater) noch an :)

    Ja, ich weiß, ist ziemlich ungewöhnlich, aber so ist es nun mal. Da kann ich nichts gegen machen ;)
     
  7. Solis

    Solis Junior Member

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Ich mag meinen Verein weil...

    bin Fan des 1. FC KÖLN und das auch schon von klein auf ohne das es hier bei uns in der Region verbreitet ist.

    Meine erste bewusste Erinnerung ist das ich als Zwerg auf der Kirmes in einer Losbude einen Haufen FC Aufkleber gewonnen habe und damit meine schränke beklebt habe.

    wahrscheinlich kommt es noch daher
     
  8. Walnuss

    Walnuss Board Ikone

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    603
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    DBO!
    AW: Ich mag meinen Verein weil...

    Ich bin Fan und Mitglied (seit 1986) vom FC Schalke 04!:love:

    Warum?
    Na weil mein Alter Herr ne Zecke war!:D
     
  9. Obelix73

    Obelix73 Board Ikone

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    3.364
    Zustimmungen:
    559
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Ich mag meinen Verein weil...

    Ich bin seit frühester Jugend Fan des 1. FC Köln. Ich weiß nicht, ob es eigentlich die Geschichten waren, die mein Vater über den FC erzählte (er war ebenfalls FC-Fan), wie z.B. die Geschichte der Spiele gegen Nottingham Forest im Halbfinale des Pokals der Landesmeister im April 1979. Damals spielte der FC zuerst in Nottingham und erkämpfte im Hinspiel im City Ground ein 3:3. Mein Vater fuhr voller Vorfreude zum Rückspiel und kam umo geknickter zurück, als der FC mit 0:1 verlor. Ich war damals noch keine 6 Jahre alt, aber habe danach den FC in der Sportschau verfolgt. Was waren das für Mannschaften in den 80er Jahren, mit Spielern wie Pierre Littbarski, Toni Schumacher, Dieter Prestin, Harald Konopka, Klaus Fischer, Klaus Allofs, später dann Icke Häßler oder Flemming Povlsen. In den 80ern hat der FC immer oben mitgespielt, war meist im Uefa-Cup dabei. Der FC hatte eine sehr gute Spielanlage, es machte Spaß zuzuschauen. Interesanterweise hatte ich meine ersten Stadionbesuche Ende der 80er, als der FC auch von den Experten noch zu den fünf besten Vereinen Deutschlands gezählt wurde. Aber, obwohl es beim FC seitdem eigentlich stetig bergab ging, in den vergangenen knapp 20 Jahren ist der FC eigentlich die Fahrstuhlmannschaft schlechthin, intensivierte sich meine Fanschaft immer mehr. Für einen anderen Verein ist da einfach kein Platz mehr. Ich hoffe, dass der seit zwei Jahrewn beschrittene Weg der ist, der mal wieder in ruhigere Fahrwässer führt. Aber Zeiten, wie man sie als FC-Fan zwischen Mitte der 70er und Ende der 80er erlebt hat, ist man noch sehr weit entfernt, auch durch diese unglaublichen Summen, die im Fußball mittlerweileverdient werden. Da war der FC seit über 20 Jahren nicht mehr mit dabei. Deshalb heißt es für die kommenden Jahre seriös arbeiten, Schulden abbauen, sich in der Bundesliga etablieren und dann in einigen Jahren um die internationalen Plätze mitspielen, aber das kann man nicht planen. Heutzutage muss man einfach Jahr für Jahr schauen, wie sich der Verein entwickelt. Jetzt freue ich mich erst einmal auf die Bundesliga.
     
  10. MikeH

    MikeH Platin Member

    Registriert seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    2.364
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Ich mag meinen Verein weil...

    Wegen der sympathischen Fans, der familienfreundlichen Atmosphaere und der sportlich hervorragenden Perspektive.

    Nee, im Ernst, ich bin zum BFC Dynamo gekommen, da war ich vielleicht 6 Jahre alt. Der Grund war, dass ich aus Berlin bin, der BFC mit Thomas Doll und Andy Thom ein paar richtig gute Spieler hatte und ich mit Union nichts anfangen konnte. Union spielt am anderen Ende der Stadt, die Fans sahen aus wie Asis, nee das war nichts fuer mich.

    Obwohl der BFC damals das erfolgreichste Team der DDR war, war dies uebrigens keine bequeme Loesung. In der Schule und vor allem auf den Sportplaetzen/Spielplaetzen im Umfeld war das so eine Sache. Da war man gut beraten gute Laufschuhe zu tragen. ;)
     

Diese Seite empfehlen