1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ich bin zufrieden

Dieses Thema im Forum "Sky - Programm" wurde erstellt von Thomas Schillo, 25. Februar 2002.

  1. Thomas Schillo

    Thomas Schillo Junior Member

    Registriert seit:
    4. April 2001
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Saarlouis
    Anzeige
    Hallo,

    also ich bin der Ansicht, dass es zu Kirch und Premiere keine Alternative gibt und geben wird. Leo Kirch ist doch der einzige Unternehmer der an PayTV in Deutschland glaubt. Er war Teleclub, Premiere (mit den Bertelsmännern) und DF1. Und jetzt ist er Premiere. Niemand sonst hat bis heute in Deutschland auch nur etwas annähernd ähnliches geboten, was Qualität und Quantität angeht. Ich hoffe, das das Pay-TV in Deutschland in den Händen von Kirch bleibt, denn ich bin überzeugt, dass es sonst entweder sehr viel teurer oder sehr viel schlechter werden wird.
    Natürlich gibt es auch Dinge die mich an Premiere stören, z.B. das manche Serien spät oder garnicht laufen, die ich gerne sehen würde. Aber all die Meckerer, denen das Programm nicht reicht, die sich hier ständig beschweren, die wären sicher auch nicht bereit mehr zu zahlen, um mehr zu sehen.
    Ich denke Kirch hat mit Kofler den richtigen Mann an der Spitze von Premiere und ich hoffe sehr, dass dieser wirklich eine Chance bekommt, seine Arbeit zu machen.
     
  2. Bodo Schönfeld

    Bodo Schönfeld Junior Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2001
    Beiträge:
    139
    ich bin da anderer meinung. es war zeit genug da um wasser unter das premiere schiff zu bekommen. aber herr kirch hat es nicht geschafft. er hat das steuerrad im vierteljahrestakt hin- und hergerissen. das schiff schlingert ziellos durch das kabel und auf astra. er hat sich finanziell total übernommen. daran sind nicht die abogebühren schuld, sondern die aus seiner sicht schlechten verhandlungen mit der sport- und filmindustrie. meiner meinung nach wird es jetzt zeit, dass jemand anderes das ruder übernimmt, wer ist mir egal. und wenn der neue kapiän den kofler behalten will, gut so. ich setzte bisher einige hoffnungen auf diesen mann. was der so von sich gibt scheint ok zu sein. hoffentlich behalte ich recht. dnS
     

Diese Seite empfehlen