1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Humax PVR8000: Platte kühlen - und zwar einfach!

Dieses Thema im Forum "Humax" wurde erstellt von HzN, 29. Juli 2005.

  1. HzN

    HzN Neuling

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Siek
    Technisches Equipment:
    Humax PVR8000
    Anzeige
    Wie schon einige andere gemerkt haben, neigt die Festplatte im Humax PVR8000 zum warm ... äh heißlaufen, was diesen Teilen i.a. nicht gut bekommt. Gestern verweigerte die Platte wegen Überhitzung die Mitarbeite und ich durfte temporär eine andere, kleinere einbauen, damit ich etwas aufzeichnen konnte, da die Zeit nicht mehr reichte, zu warten, bis die originale abgekühlt ist.

    Der Wechselrahmenumbau, der hie und da beschrieben ist, ist zwar als Nebeneffekt auch gut für die Belüftung, aber dank des sehr exotischen internen Connectors im Humax und der daraus resultierenden Notwendigkeit, ein Adapterkabel zusammenzufummeln, auch aufwändig.

    An sich sollte die Platte einige Luft bekommen, sollte man meinen, da der Humax unter dem Plattenfach und oberhalb desselben Lüftungsschlitze in seinem Gehäuse hat und der Plattenkäfig ebenfalls mit solchen Öffnungen gut bestückt ist. Doch irgend ein genialer Ingenieur hat offenbar vergessen, in den Plattenträger (oder -rahmen), der im Humax steckt, Luftlöchter vorzusehen, so dass bei eingesteckter Platte nur Luft von oben an diese kommt. :wüt:

    Die daher wohl einfachste Lösung, die Platte mit einiger kühlender Umluft zu versehen ist die, den Plattenträger aus dem Humax PVR8000 auszubauen und sich dann in etwa anzuzeichnen, wo unter diesem im Gehäuseboden Lüftungsschlitze sind. Dort habe ich mittels Bohrmaschine beherzt eine üppige Anzahl eng beieinander liegender Löcher in den Boden des Plattenträgers gebohrt. Vorher sollte man aber die kleine Steckerplatine vom Plattenträger abschrauben, um sie vor Bohr und nachher evtl. Schleifstaub (um die beim Bohren entstehenden kleinen Grate zu entfernen) zu schützen.

    Nun wird die Platte zumindest dadurch gekühlt, dass bei ihrer Erwärmung die warme Umluft nach oben abzieht, da jetzt kühlere von unten nachströmen kann. ;)
     
  2. Lexa1502

    Lexa1502 Neuling

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    7
    AW: Humax PVR8000: Platte kühlen - und zwar einfach!

    So hab ichs auch gemacht. Das original Plattenfach komplett raus . Ich habe seit Monaten eine 160 GB Platte im Wechselrahmen und das Teil hat immer Timeshift aktiviert, läuft also fast den ganzen Tag ohne jemals Hitzeprobleme oder Aussetzer gehabt zu haben.
     

Diese Seite empfehlen