1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Humax PVR 8000 oder Topfield 4000 ?

Dieses Thema im Forum "Humax" wurde erstellt von Dunstwolke, 12. November 2004.

  1. Dunstwolke

    Dunstwolke Neuling

    Registriert seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    8
    Anzeige
    Hallo.
    Ich wollte mir in nächster Zeit einen Festplattenreceiver mit Twin Tuner kaufen.
    Nach ein wenig rumstöbern hier im Forum bin ich dann auf den Humax PVR8000 und den Topfield 4000 PVR gestoßen, die ja beide relativ gut bewertet werden.. Nun zu meinen Fragen:

    1. Welchen von beiden würdet ihr vorziehen?
    2. Wo sind die Unterschiede zwischen den beiden? (Bedienung, EPG, Funktionen usw)
    3. der Topfield 5000 PVR wird ja von allen Seiten gelobt..lohnt sich da der unglaublich hohe Preis? Wo sind die Unterschiede zum 4000?

    Andere Vorschläge sind auch gern willkommen (Ausnahme Dreambox..bin nicht so der Linux-Fan :) ). Der Preis sollte allerdings nicht über 400€ liegen.

    Dunstwolke
     
  2. Kimi

    Kimi Silber Member

    Registriert seit:
    11. August 2003
    Beiträge:
    968
    Ort:
    Schweiz
    AW: Humax PVR 8000 oder Topfield 4000 ?

    @Dunstwolke
    ich würde den TF4000 vorziehen. Er ist wesentlich einfacher zu bedienen: keine doppelt belegten Tasten bei VCR Bedienung, stabilere Software.
    Der TF5000 kann im Gegensatz zum TF4000 (und Humax 8000) zwei Programme gleichzeitig aufnehmen und noch ein drittes anschauen (sofern dies auf einem der gerade aufgenommenen Transponder liegt). Natürlich kann man zwei aufnehmen und gleichzeitig eine vorhandene Aufnahme abspielen. Es gibt eine Bild in Bild Funktion.
    Und: der TF5000 hat eine USB-Schnittstelle, der TF4000 nicht. Mit DVR-topA oder DVR-Studio lässt sie die Festplatte ds TF4000 aber dennoch auslesen. Man muss sie dazu natürlich in den PC einbauen. Dafür ist der Transfer eines Spielfilms in 3 Minuten erledigt, per USB dauert sowohl bei TF5000, als auch beim Humax8000 ca. 20-30 Minuten.

    Wie gesagt: ich habe alle drei Receiver (Testgeräte) und im Wohnzimmer steht der TF4000, der funktioniert absolut zuverlässig.
     
  3. Dunstwolke

    Dunstwolke Neuling

    Registriert seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    8
    AW: Humax PVR 8000 oder Topfield 4000 ?

    erstmal vielen dank für die schnelle und ausführliche antwort :) kann man denn so einfach die festplatte aus dem topfield aus-/einbauen (wechselrahmen)? bleibt dabei die garantie erhalten? wegen am pc auslesen..das mag ja ganz praktisch sein..aber wenn ich mir so ein gerät holen würde dann schon mit 120 / 160gb platte drin..und bis ich die 80 Stunden die da dann draufpassen voll hab wird es schon SEHR lang dauern :) praktisch wäre es natürlich schon..gibt es denn irgendwelche anderen möglichkeiten außer über satellit wie man neue firmware auf den 4000er aufspielen kann? Du sagtest man kann 2 Sachen gleichzeitig aufnehmen..da war nicht ganz klar ob das jetzt nur bei dem 5000er geht oder ob sich das auf alle bezieht..
    Wie sieht das denn mit dem EPG bei Humax / Topfield aus? Soll da ja im allgemeinen große unterschiede in der qualität geben..

    so..nun die letzte frage ;)
    sind irgendwelche neuen modelle für die nächste zeit angekündigt die meine anforderungen erfüllen? (preis, twin, hohe plattengröße) ?
     
  4. Kimi

    Kimi Silber Member

    Registriert seit:
    11. August 2003
    Beiträge:
    968
    Ort:
    Schweiz
    AW: Humax PVR 8000 oder Topfield 4000 ?

    Tja - das mit der Festplatte ist beim TF4000 tatsächlich nicht so einfach. Es gibt keinen Wechselrahmen, das müsste man sich selber basteln. Aber wenn Du's eh nicht brauchst.

    Der TF4000 hat zwei Tuner. Das heisst: man kann eine Sendung aufnehmen und eine andere schauen. Jedoch nicht beide gleichzeitig aufnehmen. Bei mir hat sich das aber nie als Einschränkung erwiesen...
    Ach ja: man kann aber eine Sendung aufnehmen, eine andere schauen und diese dann Timeshiften.

    Die Firmware kann man per seriellem Kabel aufspielen, mach ich eigentlich fast immer so. Aber auch über Satellit funktioniert es einwandfrei.

    Der TF4000 EPG gefällt mir besser, als der des Humax, das ist evtl. Geschmackssache. Vor allem aber stürzt der TF4000 nicht ständig dabei ab.

    Neue Modelle haben immer das Problem, dass deren Software noch nicht ausgereift ist. Und den TF4000 gibt es wirklich schon sehr günstig und dessen Software würde ich als ausgereift bezeichnen.
     
  5. Dunstwolke

    Dunstwolke Neuling

    Registriert seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    8
    AW: Humax PVR 8000 oder Topfield 4000 ?

    najo also für TF4000 160gb 329,- find ich doch schon recht gut :D
    ist halt echt die frage mit dem usb 2.0 anschluss..kann man beim humax über den usb 2.0 anschluss mit hilfe eines usb sticks firmware aufspielen? außer dem usb anschluss hat der humax aber keinerlei vorteile gegenüber dem 4000er oder?
     
  6. Dunstwolke

    Dunstwolke Neuling

    Registriert seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    8
    AW: Humax PVR 8000 oder Topfield 4000 ?

    was mich ein wenig irritiert ist, dass die ganzen receiver ja eigentlich schon sehr alt sind..4000er von 2001? oder ist das irgendwie ne ganz neue hardware version?
     
  7. Kimi

    Kimi Silber Member

    Registriert seit:
    11. August 2003
    Beiträge:
    968
    Ort:
    Schweiz
    AW: Humax PVR 8000 oder Topfield 4000 ?

    Ist schon so. Funktioniert aber zuverlässig. Ok - optisch ist das Gerät nicht so toll, aber auf dem TV sieht man davon nichts...
    Der Humax kann mit USB Sticks nichts anfangen, da er selbst als Massespeichergerät ein Slave ist. Und die USB 2.0 Geschwindigkeit nutzt er bei weitem nicht aus, ist erher sowas wie "USB 1.5". Das ist beim TF5000 aber genau gleich. Die verwendeten CPUs sind dafür einfach nicht gedacht.
     
  8. Dunstwolke

    Dunstwolke Neuling

    Registriert seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    8
    AW: Humax PVR 8000 oder Topfield 4000 ?

    hm..also ist es auf jeden fall noch zeitgemäß sich jetzt nen 4000er zu kaufen ja? humax 8000 und TF4000 scheinen ja echt beide richtig gute geräte zu sein..einzige nachteil humax: nicht so tolle bedienung..einziger nachteil TF: kein usb..eine zwickmühle ;) ..find ich im übrigen echt super dass es hier leute gibt die sich echt auch um andere leute kümmern :)
     
  9. WAKQM12

    WAKQM12 Junior Member

    Registriert seit:
    19. Oktober 2004
    Beiträge:
    66
    Technisches Equipment:
    Vantage VT-1
    Panasonic TX-P42V10E
    AW: Humax PVR 8000 oder Topfield 4000 ?

    @Dunstwolke
    Ich rate Dir zum Humi. Ich hab den seit 8/2003 und bin durch alle Tiefen und Höhen mit ihm gegangen. Seit dem letzten Sofwarerelease im April läuft er sehr stabil und ohne Fehler. Die Bedienung ist "eigenartig" aber man gewöhnt sich dran und spielt dann kaum eine Rolle.
    Aber der Humi kann eben mehr als der Toppi. 1. Erhat eine USB-Schnittstelle und einen internen MP3-Player. Die Titel legt man auf die Festplatte. Zu Anfang hatte ich diese Funktion kaum beachtet. Nach über einem Jahr hat sich da doch schon eine Menge angesammelt und wird rege genutzt.
    2. Er hat eine Wechelfestplatte, die man mit Hilfe eines speziellen Adapters direkt an einen PC hängen kann. Ausserdem ist er der einzige PVR der als Dateisystem FAT32 nutzt, somit kann die Festplatte direkt unter Windows gelesen und beschrieben werden. Dieses Kabel macht USB überflüssig, da es die Festplatte als "normale" Festplatte an den PC anbindet und wesentlich schneller ist.
    Alle die DVD' s brennen wollen oder eben die MP3 Funktion nutzen, kommt das sehr entgegen. Auch das "Zwischenlagern" von Filmen auf dem PC ist jetzt keine zeitraubende und umständliche Geschichte mehr.
    Ausserdem kann man relativ einfach "Filmarchive" anlegen und schnell wechseln. Eine Platte für Action, eine für Dokus usw. Die Festplattengehäuse kann man einzeln dazukaufen. Sind zwar mit ca 40 EUR nicht billig aber machen die ganze Sache sehr komfortabel.
    Die Wechselfestplatte stellt sich im täglichn Alltag als der riesengroße Vorteil dar.

    3. Der Humi hat ein zeitloses Outfit.
    4. Der Preis ist "heiss" Mein Tipp: Reciver ohne Platte kaufen (bei e-bay um 260 EUR)und dann über guenstiger.de eine 160 GB HDD von Samsung mit 5200 rpm (ca 70 EUR)dazukaufen.
    Zur Zeit bin ich mit dem Humi jedenfalls sehr zufrieden. Es fehlt eigentlich nur die Widergabemöglichkeit von Bilden. Vielleicht kommt da ja mal was. Es gibt ja einige Leute, die sich sehr intensiv mit der Firmware beschäftigen.
     
  10. Dunstwolke

    Dunstwolke Neuling

    Registriert seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    8
    AW: Humax PVR 8000 oder Topfield 4000 ?

    somit bin ich wieder da wo ich vor dem thread war ^^ wakqm12..was hältst du denn von der bedienung des humax? man hört ja immer dass das relativ kompliziert sein soll..von wegen beim programm umschalten muss man 3 tasten drücken oder so :D und wie siehts mit dem EPG aus? ist dsa nur für einen sender oder gleich für mehrere? aber der wichtigste punkt ist für mich erstmal die bedienung..verfällt bei dem humax die garantie denn auch wenn man die platte rausnimmt?
     

Diese Seite empfehlen