1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Humax ICord - Stärke 0% - 20% - Anfänger

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von torkel, 31. Dezember 2009.

  1. torkel

    torkel Junior Member

    Registriert seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo

    Ich habe mir eine neue Satelliten-Anlage gekauft und habe diese auch selber installiert. Da ging aber wohl etwas schief.

    Folgende Komponenten habe ich im Einsatz:

    - Visiosat Bisat G2
    - Maximum LNB Quattro V-40
    - Axing DiSEqC-Relais 8/4
    - Humax iCord

    Dazu habe ich noch ein SAT-Finder SF70 von Schwaiger, dieser funktioniert aber nicht wie in der Beschreibung, dieser pfeift aber immer in regelmässigen Abständen und alle LED blinken, egal wie ich die Antenne ausrichte.

    Wenn ich beim Receiver schaue, zeigt es mir bei der Stärke mal 20% an, dann wieder 0%, dann vielleicht mal 50% und wieder 0%, usw...

    Ich habe ein LNB auf dem Multiswitch bei LNB A und den zweiten bei LNB B angeschlossen. Bei den Receivern habe ich wohl alle 4 Kabel angeschlossen und ins Haus gezogen, aber nur am Ausgang Rec.A hängt der Receiver dran.

    Den SAT-Finder hatte ich zwischen den Receiver und den Anschluss Rec.A gehängt.

    Kann mir jemand sagen, was da das Problem sein könnte? Gibt es irgend eine Möglichkeit zur Überprüfung der Kabel, dass nicht da evtl. ein Stecker oder so nicht gut ist?

    Und was muss ich beim Receiver einstellen? Ich nehma mal an für den einen Satellit DiSEqC A(2.0) und für den zweiten dan DiSEqC B(2.0) oder?

    Bin um jede Hilfe dankbar! Wäre schön, wenn das Teil endlich einmal funktionieren würde.

    Grüsse
     
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Humax ICord - Stärke 0% - 20% - Anfänger

    Den SAT-Finder vergiss ganz schnell wieder -- anders als der Name suggeriert, kann man damit NICHT den "richtigen" Satelliten finden - das Ding schlägt bei JEDEM aus. Man kann nichtmal feineinstellen damit, da bei digitalem Empfang die Signalqualität eine Rolle spielt, weniger der Pegel. Im Digtalen Zeitalter sind die Dinger ziemlich Unnütz.

    - Prüfe, ob die Zuordnung der LNB-Anschlüsse für alle 4 Ebenen am Multischalter stimmt.
    - Schalte deinen Receiver auf das vorprogrammierte ZDF
    - Orientiere dich nach dishpointer.com, zoome dort auf deinen Standort und richte die Schüssel dann milimeterweise(!) in allen drei Achsen aus. Das erfordert, wenn man es zum erstenmal macht, VIEL GEDULD!!
    - Wenn du ZDF gefunden hast und es dargestellt wird, kannst du den Empfang nach der SIGNALQUALITÄTS-Anzeige (NICHT Signalstärke) optimieren.
     
  3. torkel

    torkel Junior Member

    Registriert seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Humax ICord - Stärke 0% - 20% - Anfänger

    Hallo

    die Zuordnung sollte stimmen, werde es aber bei Tageslicht nochmals nachkontrolieren.

    Ich habe keine Kanäle vorprogrammiert auf dem Receiver! somit habe ich keinen Kanal, den ich prüfen kann. Kann ich das sonst irgendwo noch machen?

    Wie meinst du in allen 3 Achsen? Schüssel links-rechts und oben-unten und muss ich den LNB auch drehen? Ich habe irgendwo gelesen, dass diese auch Senkrecht stehen können z.b bei Hotbird. Dies spiele keine Rolle.

    Grüsse
     
  4. LizenzZumLöten

    LizenzZumLöten Gold Member

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    1.876
    Zustimmungen:
    97
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Humax ICord - Stärke 0% - 20% - Anfänger

    Diese Sat-Finder "Schätzgeräte" werden wenn man sich so ein Ding wirklich antun möchte, direkt am LNB mit Hilfe eines kurzen Antennenkabels angeschlossen, und der Ausgang kommt direkt [nur Kabel dazwischen/ohne Multischalter] an den Receiver; so hat man den Finder beim Ausrichten oben bei der Schüssel und dadurch das er direkt am Receiver angeschlossen ist sind weitere Fehlerquellen auch erst mal ausgeschlossen. Momentan wird die Schüssel auf alles Mögliche ausgerichtet sein, nur nicht genau auf den Satelliten.

    Was sich der LNB Hersteller bei der Angabe zur Leistungsaufnehme im Datenblatt gedacht hat ist nicht nachvollziehbar. Die Daten von " D.C. Power 11 ~ 20/ 220 V DC / mA " sind einfach nur Unsinn, da die Stromaufnahme gar nicht angegeben wird, und 220V Gleichspannung am LNB nichts zu suchen haben.

    Der iCord kann maximal 500 mA bereitstellen [wobei aus den technischen Daten des iCords nicht wirklich hervorgeht ob sich "Strom: Max. 500 mA (Überlastungsschutz)" nun auf jeden Tuner bezieht oder gemeinsam für beide zusammen gemeint ist.]. Da die Stromversorgung des Multischalters durch den Receiver erfolgt und dieser 100 mA aufnimmt bleiben maximal noch 400mA fürs LNB übrig. Vermutlich nimmt das LNB weniger Strom auf, aber da die Stromaufnahme im LNB Datenblatt nicht verraten wird, bleibt an dieser Stelle nur zu hoffen das das LNB weniger als 400 mA aufnimmt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Dezember 2009
  5. torkel

    torkel Junior Member

    Registriert seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Humax ICord - Stärke 0% - 20% - Anfänger

    Hallo LizenzZumLöten

    der LNB nimmt 220mA:
    universal 1 Satellit, 4 Ebenen, zum Anschluss an DiSEqC-Multiswitcher LOF: 9.75/10.6GHz, Rauschmass typ.: 0.2dB, Verstärkung: 55dB, Stromaufnahme typ.: 220mA

    Beim Herrstellerdatenblatt sind das 11 ~ 20 V DC und 220 mA würd ich mal sagen. und nicht 220 Volt.! :winken:

    wenn ich den SatFinder anschliesse, an welchen Ausgang mache ich den dann beim LNB? ist das egal? HH, HL, VH, VL?

    Und teucom hat mir ja gesagt, dass ich den SAT-Finder vergessen kann. Was kann ich jetzt machen? Ich habe keine vorprogrammierten Sender auf dem Humax iCord.

    Grüsse
     
  6. steintor

    steintor Senior Member

    Registriert seit:
    12. August 2009
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Samsung 46/6470
    Philips 47PFL7008K/12
    Kathrein ,913 u.922
    Sky HD+ 2 TB
    VU+DUO2
    AW: Humax ICord - Stärke 0% - 20% - Anfänger

    Moin,
    ich habe meine in der vorigen Woche auch selbst installiert und das
    Material vom Händler bei mir um die Ecke gekauft.
    Einer seiner Jungs hat die Anlage eingemessen(5 Minuten) und auf
    der Gesamtrechnung standen 5,46 Euro.
    Der Empfang ist sehr gut,denn ohne Messgerät ist es nicht einfach.
    Beim Sohn haben wir nach einigen Versuchen auch den Händler bemüht.

    Gruß
    Klaus
     
  7. torkel

    torkel Junior Member

    Registriert seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Humax ICord - Stärke 0% - 20% - Anfänger

    Hallo

    wenn am MultiSwitch zwei Ausgänge nicht belegt sind, muss dann ein Abschlusswiederstand ran? Kann es an dem lieben?

    Grüsse
     
  8. th60

    th60 Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Humax ICord - Stärke 0% - 20% - Anfänger

    Nein, du musst ganz sicher erst die Schüssel ausrichten. Frequenzen findest du hier: Astra 1H/1KR/1L/1M at 19.2°E - LyngSat
    Für den ZDF-Transponder gibtst du also für manuelle Suche Frequenz 11954, Polarisation horizontal, Symbolrate 27500, FEC 3/4 ein, und dann suchst du mit viel Geduld und Spucke den Himmel ab (vorher natürlich, wie oben erwähnt, schon mal per Dishpointer vorpeilen). Was LNB A ist, sollte am Multischalter stehen.

    Gruß
    th60
     
  9. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Humax ICord - Stärke 0% - 20% - Anfänger

    Nein, muss nicht, nur sinnvollerweise ein Staubschutz
    :confused:
    mein Tipp: Löse das H-H-Kabel am ASTRA-LNB, schließe dort Sat-Finder und Receiver an und drehe die Schüssel, bis Du ein starkes Signal angezeigt bekommst. Dann machst Du erstmal einen Kanalsuchlauf, um zu sehen, ob es auch wirklich ASTRA ist. Vergleiche dazu diese vorselektierte deutsche Programmliste
    Im Bereich 11700-12750 Horizontal müssen alle gelisteten Programme zu empfangen sein. Bekommst Du ganz andere Programme, bist Du auf einem Nachbarsatelliten, dann am besten mal einige der gefundenen Programme hier aufschreiben, dann kann man Dir sagen, in welche Richtung Du weiter drehen musst.
    Versuche Dich möglichst an Antennen in der Nachbarschaft zu orientieren, sofern es kein Ausländer sind...

    Viel Erfolg !
    Gruß :winken:
    Brummi
     
  10. torkel

    torkel Junior Member

    Registriert seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Humax ICord - Stärke 0% - 20% - Anfänger

    Hallo Brummi

    ich bekomme da völlig was anderes!

    Ich habe ja 2 LNB's und dann muss ich ja bei DishPointer ein Multi-LNB nehemn, oder? 19.2E & 13E und das sind dann 173.8° nach dieser ich die Schüssel ausgerichtiet habe.

    Ich bekomme keine Deutschen Sender:

    z.B TET, NOVY Channel, GLAS, Kanal Ukraina, TRK Novyny, KRT, Football, RADA, Channel 5 (Ukraine), etc...

    Grüsse
     

Diese Seite empfehlen