1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Humax entwickelt HDTV-Receiver für Premiere

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von NedFlanders, 25. Januar 2005.

  1. NedFlanders

    NedFlanders Platin Member

    Registriert seit:
    15. September 2002
    Beiträge:
    2.237
    Ort:
    Siegerland
  2. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Humax entwickelt HDTV-Receiver für Premiere

    Hey, und ich hatte mich schon gewundert, dass ich die Meldung hier nirgends finden kann.
    Hier mal für die Klickfaulen:

    Humax entwickelt HDTV-Receiver für Premiere (Update)

    Premiere hatte bereits im September vergangenen Jahres bekanntgegeben, ab dem 1. November 2005 über ASTRA drei Programme mit Sport, Film und Dokumentationen hochaufgelöst senden zu wollen. Im Dezember 2004 ergänzte der Münchener Pay-TV-Sender dann, dass er alle 64 Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in HDTV übertragen wird, hielt sich aber weiterhin bezüglich des Kompressionsverfahren und möglicher Empfangsgeräte bedeckt.

    Damit ist jetzt Schluss: Das südkoreanische Unternehmen Humax hat am heutigen Dienstag bekanntgegeben, dass es einen Premiere-geeigneten HDTV-Receiver entwickelt. HDTV-Sendungen soll der Receiver nach Herstellerangaben sowohl in MPEG4- als auch MPEG2-Kodierung empfangen. Premiere will die neuen Kanäle MPEG4-komprimiert übertragen, um die Übertragungsressourcen besser auszunutzen. Nachfragen bei Premiere und Humax, ob der Videostandard MPEG-4 AVC (Advanced Video Coding, auch H.264/AVC oder MPEG-4 Part 10 genannt) gemeint ist, blieben bislang allerdings ergebnislos.

    Neben den neuen HDTV-Fernsehkanälen empfängt der Humax-Receiver, der ab dem vierten Quartal 2005 zu einem noch nicht genannten Preis verkauft werden soll, die herkömmlich in PAL-Auflösung übertragenen TV-Sendungen. Damit ist das Gerät auch für den Empfang des heutigen Premiere- und des Free-to-Air-Angebots geeignet.

    Update: Mittlerweile bestätigte Premiere gegenüber heise online, dass MPEG-4 AVC alias H.264 als Kompressionsverfahren zum Einsatz kommen soll. Weitere H.264-taugliche DVB-S-Receiver zum Empfang des kommenden Premiere-HDTV-Programms wollen zudem die Firmen Pace und Philips liefern. Alle Geräte werden eine kopiergeschützte digitale Videoschnittstelle nach dem HDMI-Standard besitzen. (nij/c't)
    heise online, 25.01.2005 17:02

    Besonders löblich finde ich, dass Premiere mit MPEG-4 an den Start geht - die einzig richtige Entscheidung, da jetzt noch die Chance besteht in Deutschland die Weichen zu stellen.
    Wenn sich HDTV in MPEG-4 durch Premiere erstmal etabliert hat, wagt kein anderer deutscher Provider mehr, mit was anderem anzutanzen (siehe Verschlüsselungssystem).

    P.S.: Die Überschrift "WM2006 in HDTV MPEG-4 bei Premiere" hätte vielleicht etwas mehr Klicks gebracht ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2005
  3. andy.paytv

    andy.paytv Senior Member

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    473
    AW: Humax entwickelt HDTV-Receiver für Premiere

    Kabelanschluss nicht vergessen, mal schauen wann es dort HDTV gibt.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.388
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Humax entwickelt HDTV-Receiver für Premiere

    Premiere hat HDTV für Kabel nicht geplahnt.
     
  5. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.843
    Ort:
    Ostzone
    AW: Humax entwickelt HDTV-Receiver für Premiere

    Was ist davon zu halten ? Hat der Recht ? Wenn ja, würde ein fetter Aufpreis bei Premiere für HDTV nicht wirklich Sinn machen, obwohl...ausgehend von der jetzigen Bildquali müsste die Steigerung trotzdem enorm sein :D
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.388
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Humax entwickelt HDTV-Receiver für Premiere

    Teilweise. Die Datenrate per Sat ist aber nicht niedriger. Aber mit den Bewegungen hat er Recht. Da müsste man dann schon "Hochgeschwindigkeitsaufnahmen" machen.
    Gruß Gorcon
     
  7. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.843
    Ort:
    Ostzone
    AW: Humax entwickelt HDTV-Receiver für Premiere

    Dann dürfte HDTV vor allem für Sport (ausser Schach :)) auch eher sinnlos sein.
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.388
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Humax entwickelt HDTV-Receiver für Premiere

    Bei Live Sport wird aber mit 50Bildern übertragen. Nur Konserven eben nicht. ;)

    Nachtrag: aber das müsste manschon jemand Fragen der sowas auch empfangen kann. ;)
     
  9. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.843
    Ort:
    Ostzone
    AW: Humax entwickelt HDTV-Receiver für Premiere

    Mit 50 Halbbilder ?

    Also 25 Vollbilder. Das eine Bild mehr im Vergleich zu Spielfilmen dürfte wohl nix ausmachen ?
     
  10. AxTRIM

    AxTRIM Junior Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2001
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Düren
    AW: Humax entwickelt HDTV-Receiver für Premiere

    Bei 720p werden schon 50 Vollbilder übertragen, nur bei 1080i werden 50 Halbbilder übertragen.

    HDTV und SDTV Standarts nicht vermischen ;-)

    Viele Grüße,
    Ax
     

Diese Seite empfehlen