1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HTPC- was ist an Hardware nötig?

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von kbv, 7. März 2012.

  1. kbv

    kbv Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    moin, moin,
    ich überlege mir einen kleinen HTPC zusammenzubauen. Nun bin ich leider momentan nicht so richtig auf der Höhe was es da momentan hardwaremäßig so alles gibt und wäre für Empfehlungen dankbar.
    Der HTPC soll Medien von der NAS per HDMI an den TV geben, das wäre auch schon die Hauptaufgabe, und er soll ein BD-Laufwerk haben damit ich dann den BD-Player in Rente schicken kann.
    Primär alo kein Superrechner, am besten ein Board mit allem onboard, vielleicht mit den neuen AMD`s?

    Bin für jeden Tip dankbar!!
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: HTPC- was ist an Hardware nötig?

    Was für eine HTPC-Software möchtest du denn einsetzen? Das ist doch erstmal die wichtigste Frage.

    Ich persönlich bin ein Fan von XBMC. Dazu reicht ein Dualcore mit 2 GHz und eine NVidia-Grafikkarte für 50 Euro aus.
     
  3. kbv

    kbv Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: HTPC- was ist an Hardware nötig?

    naja, denke ich würde da mit media-center oder dvb-viewer arbeiten.
    XBMC habe ich schonmal zum Streamen nehmen wollen, bin aber nicht mit klargekommen. Kann der auch BD-Wiedergabe??
    mit Nvidia Chips hatte ich am TV schon Probleme, das das Bild nicht richtig skaliert wurde etc. Würde deshalb eine ATI/AMD-Lösung aus dem low budget bevorzugen.
    Hauptsache leise und nur soviel Leistung wie nötig.
    Aus Erfahrung würde ich lieber in eine SSD investieren, oder falls es gescheit geht auch nur das BS und die mediacenteroberfläche auf USB-Speicher installieren.
    Andere Software muß da nicht drauf, die Mediadaten kommen alle von der NAS.
     
  4. stevi2312

    stevi2312 Gold Member

    Registriert seit:
    5. März 2007
    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo2 (Sky V13 und CanalSat 018, TNTSAT und Numericable)
    AW: HTPC- was ist an Hardware nötig?

    Wenn es wirklich nur um das Abspielen von NAS Inhalten gehen würde, gibt es auch Streaming-Boxen für weniger als 100€.

    Alternativ gibt es auch Blu-ray Player, die Inhalte vom NAS abspielen können.

    Ist dann vielleicht nicht so flexibel wie ein HTPC, aber einfacher und vermutlich sogar günstiger.
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: HTPC- was ist an Hardware nötig?

    Ich hab einen HTPC mit genannter Konfiguration und bin damit sehr zufrieden.

    Ich verwende XBMC mit Linux als Basis. Da gibt es die volle VDPAU-Unterstützung für NVidia, die Bildqualität ist tadellos.

    Wiedergabe übers Netzwerk funktioniert auch problemlos -- hängt halt von deinem NAS und dem Netzwerk ab, wie schnell das die Daten liefern kann.

    Ein gewaltiger Vorteil von XBMC ist die Medienbibliothek, die per Internet dir Cover, Beschreibungen und weitere Informationen zu den Filmen und Musiktiteln besorgt und speichert.

    Windows Media Center ist auch nett, aber da musst du halt mehr in den PC "drunter" investieren, da das Betriebssystem höhere Hardware-Anforderungen hat. Zudem macht es sich gerne mal "selbstständig", wodurch die Performance einbrechen kann und der Film zu ruckeln beginnt. Hatte ich alles schon, weshalb ich auf einen Linux-Unterbau umgestiegen bin. Hat auch den Vorteil, dass der Rechner viel schneller startet. ;)

    Das spricht noch viel mehr für Linux, das ist als Systemunterbau sehr genügsam.

    Es gibt zahlreiche Konfigurations-Beispiele mit XBMC, u.a. auch mit Nettop-PCs, die dann praktisch lautlos sind.

    Da reicht dann aber eine winzige SSD, denn mehr als booten muss der Rechner ja von dem Medium nicht.
     
  6. kbv

    kbv Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: HTPC- was ist an Hardware nötig?

    nettop war auch schon meine Idee, nur habe ich dann wieder ein Extra-LW für die BD.
    @steve2312: einen BD-Player nutze ich ja jetzt, ist aber nichz so toll, duert ziemlich ehe der z.B.einen Bilderordner lädt und Vorspulen bei Videos eht auch nicht, youtube ist so lala, aber lange nicht so komfortabel wie am PC.Und eine Straming box ist auch nicht der Bringer
     
  7. Ratbert

    Ratbert Senior Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2009
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: HTPC- was ist an Hardware nötig?

    Also ich verwende in meinem HTPC ein Sandybrige-System, die integrierte Grafik reicht für alles aus und er verbraucht dadurch recht wenig. 3D-Blu-Ray abspielen oder HD-Fernsehen sind kein Problem.
    Ich hatte auch mal ein AMD E-350 system gestestet, aber damit konnte ich HD-Fernsehen nicht ruckelfrei darstellen.
     
  8. kbv

    kbv Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: HTPC- was ist an Hardware nötig?

    @ratbert:

    bin leider nicht auf der Höhe, was bitte ist ein Sandybridge-System?
    Habe bisher immer nur meine Desktop PC zusammengeschraubt und alle 1-2 Jahre mal aufgemotzt.

    HD Abspielen käme nur mit BD in Frage.

    Schreibt doch bitte einfach mal eine in Frage kommende Zusammenstellung auf, glaube damit könnte ich mehr anfangen, im Moment weiß ich nichtmal genau wonach ich suchen muß...
     

Diese Seite empfehlen