1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HR-Chef Reitze wettert gegen Verlage: "Konkurrentenschutz"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 13. August 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.200
    Anzeige
    Wiesbaden - Helmut Reitze, Intendant des Hessischen Rundfunks (HR), macht vor dem Hessischen Landtag Stimmung gegen den 12. Rundfunkänderungsstaatsvertrag (RÄStV).

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Siga

    Siga Senior Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Siegen/NRW
    Technisches Equipment:
    6 Budget-DVB-S LinVDR 80cm, 30cm. 13E,19E,28E
    AW: HR-Chef Reitze wettert gegen Verlage: "Konkurrentenschutz"

    Der Staat sollte sich von funktionierenden Märkten fernhalten.
    Mit Steuergeldern Leuten Konkurrenz machen, ist nicht in Ordnung. Das ist so, als ob man die Harz4-Empfänger nimmt und Handwerkern, BauFirmen usw. Konkurrenz machen würde.

    So ein Intendant ist fragwürdig. Seine Einstellung ist vermutlich, alle Konkurrenten zu entfernen, immer höhere GEZ-Gebühren zu verlangen und wie in der DDR/Diktaturen/Russland Staatsnahe Funk/Zeitungs/...-"Dienste" anzubieten.

    Und die Politiker freut es, weil sie weiter ständig ungeschoren davonkommen, weil Zeitungen und TV/Radio ihre Arbeit nicht machen und praktisch nur dpa/reuters-Meldungen weiterleiten.
     
  3. John_Galt

    John_Galt Gold Member

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    1.510
    Ort:
    Galt's Gulch
    AW: HR-Chef Reitze wettert gegen Verlage: "Konkurrentenschutz"

    "Die geplanten Beschränkungen gefährden die Entwicklung unseres Internet-Angebots in hohem Maße,..."

    Herr Reitze, die vorhandenen Beschränkungen und einseitigen Begünstigungen des ÖRR haben die Entwicklung des Rundfunkmarktes in Deutschland massiv eingeschränkt und gefährden die weitere Entwicklung in hohem Maße.

    Kündigen Sie endlich, nehmen Sie eine ehrliche Arbeit an und beenden Sie ihre Anstaltskarriere, bei der sie sich von einem Funktionärspöstchen zum anderen hangeln.
     

Diese Seite empfehlen